Karwendel - Urlaub zu jeder Jahreszeit

Bild Karwendel: Winter Urlaub von der schönsten Seite

Winter Naturgenuss Karwendelgebirge
Im Winter zeigt sich das Karwendel von seiner besonders ruhigen Seite. Weite Teile des Karwendel gehören zum Tiroler Staatsgebiet (rund 80%). Hier erstreckt sich der größte Naturpark Österreichs. Im Vergleich zum Sommer sind im Winter noch weniger Täler, Talenden und Gipfel zugänglich. Die Natur ist sich selbst überlassen, es kehrt Ruhe ein.

Ski Karwendel
Im Karwendel selbst gibt es zum Skifahren im Karwendel einige mittelgroße Skigebiete, die vor allem Geniesser anziehen. Durch die Grenznähe zu München sind es natürlich auch viele Wochenendskifahrer, die hierher kommen. Skiurlaub mit Kindern ist Dank der kleinen und familiären Skigebiete sehr entspannend. Gerade das Gebiet rund um Schwaz hat sich zum Hotspot für den Familienurlaub Winter entwickelt.

Skilanglauf im Karwendel
Die langen Täler im Naturpark Karwendel sind im Winter für Autos gesperrt, was dem Skilanglauf sehr zu Gute kommt. Es gibt hunderte Kilometer an Langlaufloipen, die sich über das gesamte Karwendel verteilen. Skilanglauf Hotspots sind die Loipen am Achensee und das Skilanglaufangebot der Region Seefeld. Dort ist der Andrang groß. Wer es uriger und absolut ruhig mag, kann sich auf der Loipe in die Eng mit den Langlaufski bis zum Naturdenkmal Großer Ahornboden austoben.

Skitouring in der Karwendelregion
Auch einige Skitouren sind in diesem Gebiet möglich. Die wohl bekannteste Skitour im inneren Karwendel ist im Frühjahr Anziehungspunkt für Skitourenfreunde: Dann geht es auf den Hochglück. Mangels Fahrmöglichkeit in die Eng, wo die Skitour startet, fahren nicht wenige mit dem Rad zuerst von Hinterriss in die Eng um dort auf Ski umzusteigen und die eigentliche Skitour zu gehen. Sicherlich nicht für jedermann. Eine Reihe von Skitouren unterschiedlichster Ansprüche gibt es gegenüber vom Karwendel, in den Tuxer Alpen.

Winterwandern  und Schneeschuhwandern im Karwendel
Geniesser sind im Karwendel im Winter vor allem beim Winterwandern zu entdecken - und das aus gutem Grund: Es gibt auch bei schwierigen Lawinenverhältnissen immer einige Wege die problemlos gewandert werden können, ohne daß man gleich einen Lawinenairbag braucht. Viele Winterwanderwege befinden sich zudem in der Sonne, was im Winter bei den kalten Temperaturen sehr angenehm ist. Auch der Genuss im Winter fern der Skipiste steht beim beim Schneeschuhwandern im Mittelpunkt. Schneeschuhwanderungen begeistern immer mehr Urlauber, besonders die geführten Touren, die zum Teil kostenlos angeboten werden, bringen neue Fans zu dieser Wintersportart. Und wer es einmal probiert hat, geht immer wieder.

Rodeln im Karwendel
Besonders hervorzuheben ist die Vielzahl der Möglichkeiten an Rodelbahnen zum Schlittenfahren. Kilometerlange Bahnen lassen die Wintertage wie im Flug vergehen. Zuerst wandert man durch die wunderbar verschneite Winterlandschaft hinauf. Sportlich oder gemütlich. Oben gibt es an vielen Rodelbahnen urige Einkehrmöglichkeiten. Nach einem warmen Tee oder Glühwein und einen Kaiserschmarrn später geht es mit Geschwindigkeit auf den Kufen ins Tal. Über 25 Rodelbahnen sind über das Karwendelgebirge verteilt. Man könnte also problemlos einen Rodelurlaub verbringen und jeden Tag auf einer anderen Rodelbahn den Winter geniessen.

Sehenswürdigkeiten im Karwendel
Nicht zu vergessen ist der große Reichtum an Kultur und Traditionen im Karwendelgebirge. Geprägt von der bäuerlichen Struktur und der alpinen Landschaft, werden viele Traditionen auch heute noch hoch gehalten. Hier gibt´s mehr Informationen über Land und Leute. Sie machen das Karwendelgebirge einzigartig und besonders. Ergänzt werden die traditionellen Veranstaltungen von den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Im Frühjahr, wenn die letzten Skitouren zum Hochglück den Winter ausklingen lassen, bewundern die Wanderer im Tal die Enzianblüte und die mit Krokusblüten übersäten Wiesen.

Der nächste Sommer kommt bestimmt...
Im Sommer ist die beste Zeit im Karwendel zu wandern. Die Karwendeltour von Hütte zu Hütte hat Hochsaison. Mountainbiken auf den zahlreichen Mountainbikerouten ist ein Traum. Romantisch und vielseitig ist der Familienurlaub in einer Almhütte oder einem der zahlreichen Familienhotels und Ferienwohnungen. Viele bekannte und berühmte Sehenswürdigkeiten lassen die Zeit viel zu schnell vergehen.

Herbsturlaub im Karwendel
Im Herbst verzaubert die Laubfärbung der Ahornbäume. Auch die goldgefärbten Lärchenwälder im Spätherbst sorgen für viel Bewunderung.
Wellness und warmer Tee wird im Herbst besonders groß geschrieben. 

Wanderer, Mountainbiker, Skifahrer, Langläufer, Tourengehr, Schneeschuhwanderer, Rodler, Wintersportler, Wellnessurlauber, Aktivurlauber, Familien und Ausflügler finden im Karwendel ihr persönliches Traumziel.
Egal ob Tagesausflug, Wochenendurlaub oder längerer Urlaub.
Willkommen in Bayern und Tirol!

Jetzt den Winterurlaub planen:

Die schönsten Winterwanderungen in der Karwendelregion: Naturerlebnis im Winter

Wintervielfalt im Karwendel - was kann man bei einem Winterurlaub machen?

Wie schaut es im Karwendel im Winter aus? - hier zu den schönsten Winterfotos.

Impressionen der Karwendelregion



Die schönsten Tages- wanderungen - zwischen Steinbock, Steinadler & Steinbergen

Familienurlaub in den Alpen verbringen: Die schönsten Familienwanderungen im Karwendel

Anstrengend aber schön: Die Karwendeldurchquerung von Hinterriss nach Schwaz zum Weitwandern

Badesee, bärige Kinderprogramme, bunte Sehenswürdigkeiten und Bilderbuch-Natur.

Mountainbiken in allen Schwierigkeitsgraden zwischen grünen Almen und grauen Felsen

Kostenlos Prospekte bestellen oder gleich eine unverbindliche Anfrage stellen? - wir helfen Ihnen.

Inhalt dieser Seite: Karwendel, Karwendel Urlaub, Urlaub Tirol, Urlaub in Tirol, Urlaub Bayern, Urlaub in Bayern, Winterurlaub, Skiurlaub, Sommerurlaub



www.karwendel-urlaub.de ist die erste und derzeit einzige überschreitende Informationsseite über das Karwendel und das Karwendelgebirge. Das Karwendel ist geprägt von den hohen Bergen der Kalkalpen und der lieblichen Landschaft mit vielen Almen. Die Täler sind lang und oft nur zu Fuß oder mit dem Mountainbike zugänglich.
Oft wird das Karwendel unter falschen Schreibweisen genannt: Karwendl, Karvendel oder gar Karvendl. Seinem Namen verdankt das Karwendel zwar einem gewissen Gerwentil aber die heute richtige Schreibweise ist KARWENDEL.

Es werden auch die umliegenden Gebirge - Tuxer Alpen, Zillertal, Kitzbüheler Alpen und Rofan vorgestellt.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Diese Seite wird getrackt mit Google Analytics.