Blogheim.at Logo

E-Biken Isarursprung


Meine persönlichen Tipps

Ich wohne hier und kenne alle Geheimtipps ⭐

Das Karwendel ist ein Traum mit ganz viel wilder Natur & berauschend schönen Ausflugszielen. Ich wohne hier und kenne alle tollen Plätze dieser Gegend. Bevor du den eigentlichen Beitrag liest, beglücke ich dich mit meinen ganz persönlichen Geheimtipps, wo es mir besonders gut gefällt. Lass dich inspirieren und lies dir diese Beiträge durch:

  1. Tipp: Mit dem Fahrrad zum einmaligen Seebensee 👀
  2. Tipp: Aussichtsberg de Luxe!
  3. Tipp: die schönsten Wanderungen ❤️
  4. Tipp: Hübsche Hütten im Karwendel 
  5. Tipp: Urige Einkehr auf der Alm

Exklusiv und kostenlos klickst du für deine  gratis Wanderkarte oder hier für  gratis Prospekte

War der eine oder andere Tipp für dich dabei? Dann geht es jetzt zum eigentlichen Inhalt der gewünschten Seite. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken – wenn es dir gefällt, kannst du am Ende der Seite mit einem Klick diese Tipps als Email oder WhatsApp verschicken! Für dich zum Merken oder als Empfehlung an deine Freunde.
So, nun geht es wirklich los 🙂

Hier dein gewünschter Inhalt:


 

Naturschauspiel Isarursprung im Karwendel
Naturschauspiel Isarursprung im Karwendel

Ein Traum in türkis: Zum Isarursprung auf dem E-Bike

Wunderbar: Die vielen Steinmandln im Hinterautal auf der E-Biketour zum Isarursprung
Wunderbar: Die vielen Steinmandln im Hinterautal auf der E-Biketour zum Isarursprung

In Scharnitz e-biken zum Isarursprung
Das musst du wirklich einmal selbst erlebt haben: Ich sitze gerade am Isarursprung bei den Isarquellen. Im Tiroler Karwendel bilden kleine Bergquellen den Isarursprung inmitten einer wildromantischen Natur. Ich sitze auf einer der Bänke an der Isarquelle. Um mich herum flattern lautlos die Schmetterlinge während die junge Isar vor sich hin gurgelt. Ein beruhigendes Geräusch! Nicht so tosend wie in einer Klammm, sondern gerade angenehm.

Es ist ein toller Platz in der Natur und unter der Woche wunderbar ruhig und entspannend. Während es im Hinterautal meist grau und steinig ist, findest du rund um die Isarquellen eine satt grüne Aulandschaft. Zwischendrin das glasklare Wasser der Isar. Links und rechts stehtn große Bäume und spenden Schatten. Zum Ausruhen beim Isarursprung gibt es viele Sitzgelegenheiten. Die Bänke stehen zwischen den Latschen, die hier im Hinterautal den Talboden bedecken. Um mich herum schaue ich auf die Felsen des Karwendel. Es ist wunderbar das saubere frische Bergwasser zu sehen, das glasklar in kleinen Becken steht oder fließt.

—> schau dir kurz den Film an, dann spürst du es auch:

So kommst du genussvoll zum Isarursprung

Willst du dieses tolle Erlebnis im Karwendel jetzt auch selbst erleben? Ich empfehle dir für einen genussvollen Ausflug zum Isarursprung das E-Bike. Eine nicht zu steile Forststrasse führt von Scharnitz gut 12 Kilometer hierher zu den Isarquellen. Du kannst ein normales Elektrofahrrad nehmen oder ein E-Mountainbike bei einem der Hotels in Seefeld ausleihen, je nach Belieben. Ich starte mit dem E-Mountainbike beim Parkplatz in Scharnitz in der Lend. Das ist der offizielle Parkplatz für die Touren ins Karwendel. Schnell das E-Bike aus dem Auto ausladen und los geht meine Tour zum Isarursprung. Wer kein E-Bike hat, kann sich hier übrigens auch ein E-Mountainbike ausleihen.

Entlang der Häuser fahre ich auf dem E-Bike aus dem Ort Scharnitz in Richtung Hinterautal. Bei der Kreuzung am Ortsrand geradeaus, eher rechts halten, nicht links in das Karwendeltal fahren – sonst kommst du zum Karwendelhaus. Das ist zwar auch eine tolle Tour mit dem E-Bike, hier der Link zum Karwendelhaus. Aber heute geht´s zu den Isarquellen. Die offizielle Radroute ist sehr gut beschildert – achte einfach auf die Beschilderung „Isarradweg“ bzw. Isarursprung, Hinterautal. So fahre ich neben der Isar auf dem geteerten Weg ins Karwendelgebirge. Schön breit ist das Kiesbett der Isar hier – bald wird es aber schmäler und im Laufe der nächsten 2 Kilometer liegt die Isar sogar in einem schluchtartigen Tal. Am besten ist das von oben bei der Gleirschhöhe zu sehen. Bis dahin kommen ein paar Höhenmeter.

Die Gleirschhöhe

Nun geht es von der Isar hinauf zur Gleirschhöhe. Es kommt ein bisschen Steigung, nicht viel und nicht lang. Es ist die größte Anstrengung dieser Biketour. Wenn du diesen Abschnitt geschafft hast, hast du den steilsten Teil dieser gesamten E-Biketour hinter dir. Die rund 100 Höhenmeter bringen mir auch einen Ausblick bei der Gleirschhöhe: 4 Kilometer nach Start der E-Biketour habe ich rechts einen tollen Blick hinunter auf die Isar. Hier kannst du auch eine kurze Pause machen und auf einer Bank die Landschaft geniessen. Viele fahren hier vorbei, aber eine kurzer Stopp lohnt sich. Es steht auch ein Kreuz hier. Auf einer Bank lässt es sich schon am Morgen wunderbar in der Sonne rasten. Das ist der Blick nach unten: