Der Achensee in Tirol

Der Achensee liegt zwischen Karwendel und Rofan, für Familien und Gruppen lohnt sich eine Fahrt mit dem Achensee Schiff zwischen Pertisau, Achenkirch und Eben
Als Zubringer zum Achensee dient die Achenseebahn: Die historische Zahnradbahn fährt ab Jenbach an den See. Die Zeitreise lohnt sich auch mit Kindern.
Der Achensee ist zu jeder Jahreszeit schön: Hier im Herbsturlaub, unten findet ihr auch Tipps für den Sommerurlaub und Winterurlaub am Achensee

Warum eine Reise an den Achensee?
Für mich ist der fjordartige See mit dem Karwendel eine wunderbare Kulisse, die wirklich zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat. Immer wieder bin ich gerne am Achensee: Im Frühling geniesse ich vor allem die sonnigen Wanderungen auf der östlichen Seeseite mit dem Rofan. Im Sommer ist das Baden im See einfach nur wunderbar, das Wasser ist kristallklar.

Im Herbst färben sich die Blätter goldgelb in den Karwendeltälern. Dann sind die Wanderungen zu den Almen und Hütten besonders reizvoll. Im September kommen die Kühe zurück von den Almen, der Almabtrieb wird gefeiert. Der Winter legt sein weißes Kleid über die hohen Berge. In den schneesicheren Tälern geht im Januar das Langlaufen bestens. Im Februar herrschen oft die besten Verhältnisse zum Skifahren in den kleinen Skigebieten rund um den See. Echt eine tolle Gegend für einen Urlaub in den Bergen. Hier im Detail lest ihr meine Erfahrungen und Tipps auf diesen Seiten im Reiseblog.

Was ihr im Urlaub am Achensee in Österreich unbedingt machen solltet

Im Mittelpunkt steht an Tirols größtem See die Natur des Karwendelgebirge. Diese geniesse ich auf vielfältige Weise. Eigentlich zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Spaziergang am Seeufer. Ein flacher und breiter Wanderweg führt vom sogenannten Seespitz hinüber nach Buchau. An beiden Stellen gibt es einen Parkplatz für das Auto. Hier sind wir schon mit dem Kinderwagen wandern gewesen, Kinder können das Laufrad ausprobieren oder einfach nur so wandern.

Im Sommer ist der Blick über den See in Richtung Karwendel grandios. Besonders bei Buchau lohnt sich eine Pause, hier ist auch ein Strandbad und abends beobachte ich hier gerne die Kitesurfer. Im Herbst und im Winter ist diese Strecke ebenfalls ein schöner Spaziergang, weil dieser Bereich am Achensee sehr sonnig ist. Wer möchte, kann von Buchau am Achensee weiter wandern - im Sommer führt ein Wanderweg rund um den ganzen Achensee. Allerdings sollte man dafür genügend Zeit einplanen. Rund 23 Kilometer sind es einmal rund um den See.

Im Bereich von Pertisau gibt es eine Strandpromenade. Hier ist der Spaziergang direkt am See auch wunderschön. Und nebenbei könnt ihr hier eine Sehenswürdigkeit am Achensee besuchen. Die Aussichtsplattform in Pertisau ist kostenlos zu begehen und der Ausblick über den See und auf die Berge ganz toll. Hier findet ihr alle meine Wanderungen am Achensee.

Beim Spaziergang am Achensee von der Strandpromenande in Pertisau zur Aussichtsplattform flanieren
Oder sportlich wandern auf die Berge am Achensee und diesen Ausblick für sich entdecken
Es gibt Wanderungen mit Blick von oben auf den Achensee

Wellnessurlaub am Achensee
Im Herbst und im Winter lohnen sich die exklusiven Hotels am Achensee. Sie bieten die besten Möglichkeiten für einen Wellnessurlaub. Die guten Hotels dieser Region haben große Wellnessbereiche, die auf dem neuesten Stand der Dinge sind. Wenn Wellnessurlaub in den Alpen, dann hier!

Der Achensee für einen Urlaub im Sommer
Wandern, Radfahren, Wassersport. Das sind die drei Hauptaktivitäten, die in unterschiedlicher Form ausgeübt werden können. Schöne Almwanderungen sind für jeden Urlaubsgast ein Muss. Freunde des Fahrradfahrens können die Almen auch per Mountainbike erreichen oder mit Motorunterstützung per E-Bike. Eine leichte Familienradtour führt am Seeufer entlang.
Am See verkehren in den Sommermonaten die Schiffe zwischen Achenkirch und Eben. Wenn man von der Sonne gut aufgewärmt ist, kann man sich auch im See abkühlen und eine kurze Runde schwimmen gehen.

Unter diesem Text alle Details für den Sommerurlaub am Achensee. Hier auf dieser Seite der Hinweis, wo man mehr über die Lage des Achensee erfährt, wie tief er ist und wie hoch die Achensee Wassertemperatur ist - wo kann man im Sommer im Achensee baden? Und eine Karte zur Orientierung.

Was tun in der Umgebung des Achensee in Österreich?
Von den Orten am Achensee ist man schnell im Inntal. Rund um die historische Stadt Schwaz gibt es viel Sehenswertes. Im Mittelalter war hier der Bergbau mit dem Silber stark verwurzelt. Das Silberbergwerk ist heute noch zu sehen. Die Fugger aus Augsburg wirkten hier, was man in der Altsadt von Schwaz an einigen Stellen merkt und auch im Schloss Tratzberg. Die wunderschöne Schlossanlage ist ebenfalls einen Besuch wert. Rund 30 Kilometer entfernt kann man auch die Altstadt von Innsbruck mit dem bekannten goldenen Dachl besuchen.

Ihr sucht ein Hotel, eine Ferienwohnung oder braucht Informationsmaterial für einen Urlaub? Hier könnt ihr uns eure Wünsche mitteilen - oder ihr lest hier unten noch weiter, was der Winter am Achensee zu bieten hat.

Der Achensee im Sommer

Am Achensee wandern? Wie hoch ist die Wassertemperatur am Achensee? Kann man im See in Tirol baden? - hier findet ihr die Antworten.

Und was kann man im Winterurlaub am Achensee machen? Mit Schneeschuhen im verschneiten Karwendel bei der Bärenbadalm
Dafür ist die Achenseeregion im Winter bekannt: Das Skilanglaufen. Hunderte Kilometer an Langlaufloipen werden gespurt - teils auch beschneite Loipen
Wenn es frisch geschneit hat: Winterwandern in Tirol am Achensee Ufer

Achensee Urlaub im Winter
Im Winterurlaub kann man auch einige Wanderungen am Achensee machen. Sportler springen jedes Jahr an Silvester zum Silvesterschwimmen in die kalten Fluten. Nur in ganz kalten Wintern gefriert der See zu. Eislaufen ist somit nicht möglich. Es gibt drei kleinere Skigebiete am Achensee, wo man Skifahren kann. Besonders bekannt sind die Langlaufloipen in Pertisau und Achenkirch. Kilometerlang geht es zum Langlaufen im Karwendel. Auch dazu unter diesem Artikel alle Details zum Winterurlaub am Achensee.

Anreise Achensee: Wie kommt man hin?

Am einfachsten ist die Anreise per Auto. Von Bayern aus dem Bereich München kommend, gibt es zwei Möglichkeiten: Komplett über die Autobahn München - Rosenheim, dort abfahren in Richung Kufstein und dann die Ausfahrt Wiesing/Jenbach nehmen. Von hier folgt man der Landesstrasse 180 hinauf nach Eben am Achensee.

Alternativ kann man die Autobahn in Bayern in Holzkirchen verlassen und über den Tegernsee und den Achenpass an Achensee fahren. Hier kommt man zuerst an den Ort Achenkirch. Die alternative Strecke dauert etwas länger, ist aber ohne österreichische Autobahnvignette zu befahren.

Mit der Bahn: Jenbach besitzt einen sehr guten Anschluss an internationale Schnellzüge. Hier umsteigen entwender im Sommer in die historische Achenseebahn oder mit dem Bus an den Achensee. Anreise mit Flugzeug an den Achensee: Der näheste Flughafen ist Innsbruck. Von dort am besten per Taxi (rund 50 Kilometer). Die Flughäfen München und Salzburg sind jeweils rund 130 Kilometer entfernt.

Achensee Information
Wenn ihr gerne mehr über den Achensee wissen möchtet, wie hoch liegt der Achensee, wie tief ist der Achensee, was ist die Wassertemperatur am Achensee und dergleichen mehr, empfehlen wir hier den Text der Achensee Information.

Der Achensee im Winter

Für einen Winterurlaub an den Achensee: Zum Skifahren, langlaufen, winterwandern, Familienurlaub - oder einfach nur in ein schönes Wellnesshotel?

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub