Blogheim.at Logo

Ri├čtal


Meine pers├Ânlichen Tipps

Ich wohne hier und kenne alle Geheimtipps ÔşÉ

Das Karwendel ist ein Traum mit ganz viel wilder Natur & berauschend sch├Ânen Ausflugszielen. Ich wohne hier und kenne alle tollen Pl├Ątze dieser Gegend. Bevor du den eigentlichen Beitrag liest, begl├╝cke ich dich mit meinen ganz pers├Ânlichen Geheimtipps, wo es mir besonders gut gef├Ąllt. Lass dich inspirieren und lies dir diese Beitr├Ąge durch:

  1. Tipp: Mit dem Fahrrad zum einmaligen Seebensee┬á­čĹÇ
  2. Tipp: Aussichtsberg de Luxe!
  3. Tipp: die sch├Ânsten Wanderungen ÔŁĄ´ŞĆ
  4. Tipp: Hübsche Hütten im Karwendel 
  5. Tipp: Urige Einkehr auf der Alm ÔşÉ

Exklusiv und kostenlos klickst du für deine  gratis Wanderkarte oder hier für  gratis Prospekte

War der eine oder andere Tipp f├╝r dich dabei? Dann geht es jetzt zum eigentlichen Inhalt der gew├╝nschten Seite. Viel Spa├č beim Lesen und Entdecken – wenn es dir gef├Ąllt, kannst du am Ende der Seite mit einem Klick diese Tipps als Email oder WhatsApp verschicken! F├╝r dich zum Merken oder als Empfehlung an deine Freunde.
So, nun geht es wirklich los ­čÖé

Hier dein gew├╝nschter Inhalt:


 

Das Ri├čtal im Karwendel

Das Risstal mit der Eng - ganz klein wirken die B├Ąume am Ahornboden
Das Risstal mit der Eng – ganz klein wirken die B├Ąume am Ahornboden

Wo ist das Ri├čtal?
Das Ri├čtal ist ein wunderbares St├╝ck Natur und liegt im nord├Âstlichen Bereich des Karwendels. Es wird vom idyllischen Ri├čbach nach Norden hin entw├Ąssert. Obwohl die Gegend ├Âsterreichisches Staatsgebiet ist, gibt es keine ├Âffentliche Stra├če ├╝ber die Berge aus ├ľsterreich. Das Tal ist mit dem Auto nur ├╝ber Deutschland ├╝ber Vorderriss und dann ├╝ber Hinterriss erreichbar. Es ist das einzige Tal im Naturpark Karwendel, das mit dem Ort Hinterri├č eine ganzj├Ąhrig bewohnte Siedlung hat. Alle anderen T├Ąler des Karwendel sind (soweit ├╝berhaupt besiedelt) nur im Sommer bewohnt.

Das Risstal vom Kompar aus gesehen
Das Risstal vom Kompar aus gesehen

Vom Ri├čtal zweigen mehrere Seitent├Ąler ab. Insbesondere das Johannistal, das Tortal und das Laliderertal sind bekannt f├╝r sch├Âne Wanderungen und Bergtouren. Diese versteckten Seitent├Ąler sch├Ątze ich besonders wegen ihrer Ruhe vor den meisten Touristen. Aber nat├╝rlich will ich auch den meistbesuchten Platz des Risstals nicht unter den Tisch fallen lassen: Das Ri├čtal beherbergt den bekanntesten Platz im Karwendelgebirge, den Gro├čen Ahornboden.

Zwischen Mai und Oktober kommen die meisten Besucher zum Wandern in diese sch├Âne Natur. Kein Wunder, die zahlreichen Wandersteige sind daf├╝r perfekt geeignet: Du kannst auf die aussichtsreichen Gipfel wandern, zu den urigen H├╝tten und Almen auf eine Einkehr. Es gibt eine Menge Auswahl an tollen Touren! Willst du die Besten kennenlernen? Das sind die sch├Ânsten Wanderungen im Ri├čtal.

Ruhiger wird es dann im Winter. Die H├╝tten und Almen sind alle geschlossen. Das ganze Tal f├Ąllt in einen Winterschlaf. Bis Hinterriss wird die Stra├če ger├Ąumt, dahinter ist vollkommene Ruhe. In der Eng ist komplette Winterstarre. Durch das Ri├čtal verl├Ąuft im Winter nur die bekannte Karwendelloipe – ab Hinteri├č ├╝ber den Gro├čen Ahornboden bis zur Engalm.

Vom Risstal ins Engtal

Das "Engtal" in Hinterri├č
Das „Engtal“ in Hinterri├č

Wo ist das Engtal?
Diese Frage wird manchmal gestellt. Das „Engtal“ an sich gibt es eigentlich nicht, Manchmal wird das Ende des Risstal, im Bereich des Ahornboden bis in den Talschluss Enger Grund als „Engtal“ bezeichnet. Die Leute vor Ort nennen diesen Bereich aber „Eng„. Aus dem Talschlu├č f├╝hrt ein beeindruckender Wandersteig zum Hohljoch. Landschaftlich ein Hochgenu├č mit einem sch├Ânen Blick in die Eng. Klick auf meinen Beitrag ├╝ber das Hohljoch und du findest das Bild dazu:

Das Tortal

Vom Risstal durch das Tortal - hinter der Tortal Alm stehen die Felsw├Ąnde senkrecht!
Vom Risstal durch das Tortal – hinter der Tortal Alm stehen die Felsw├Ąnde senkrecht!

Seitental vom Ri├čtal
Im Bereich von Hinterriss zweigt nach Westen ein Seitental ab, das Tortal. Es bildet sich am Ende des Tortal ein kesselartiger Talschlu├č mit den mehr als 1100 m aufragenden Torw├Ąnden aus Wettersteinkalk unter der Grabenkarspitze (2471 m) und dem Lackenkarkopf (2416 m). Im Talkessel Tortal liegen seltene Waldgesellschaften aus reinen Laubb├Ąumen: Laubmischw├Ąlder aus Buche, Esche, Buche, Bergulme und Bergahorn. Sie befinden sich vor allem westlich der Tortalalm (1310m). Derartige reine Laubholzbest├Ąnde z├Ąhlen zu den seltensten Waldgesellschaften des Karwendels. –> mehr Informationen zum Tortal. Tipp: Einmalig ist die Rundwanderung durch das Tortal zur Tortalalm, hinauf zur Tortalscharte und zur├╝ck ├╝ber das Rontal – oder in umgekehrter Richtung. Hier die Beschreibung: