Das Rißtal im Karwendel

Das Risstal mit dem Ahornboden im Karwendel
Das Risstal vom Kompar aus gesehen

Wo ist das Rißtal?
Das Rißtal liegt im nordöstlichen Bereich des Karwendels wird vom Rißbach nach Norden hin entwässert. Es ist mit dem Auto nur über Deutschland über Vorderriss und dann über Hinterriss erreichbar. Es ist das einzige Tal im Naturpark Karwendel, das mit dem Ort Hinterriß eine ganzjährig bewohnte Siedlung hat. Alle anderen Täler des Karwendel sind nur im Sommer bewohnt.

Vom Rißtal zweigen mehrere Seitentäler ab. Insbesondere das Johannistal, das Tortal und das Laliederertal sind bekannt für schöne Wanderungen und Bergtouren. Außerdem beherbergt das Rißtal den bekanntesten Platz des Karwendelgebirge, den großen Ahornboden.

Wo ist das Engtal?
Diese Frage wird manchmal gestellt. Das "Engtal" an sich gibt es eigentlich nicht, Manchmal wird das Ende des Risstal, im Bereich des Ahornboden bis in den Talschluss Enger Grund als "Engtal" bezeichnet. Die Leute vor Ort nennen diesen Bereich aber "Eng".

Das Tortal
Im Bereich von Hinterriss zweigt nach Westen ein Seitental ab, das Tortal. Es bildet sich am Ende des Tortal ein kesselartiger Talschluß mit den mehr als 1100 m aufragenden Torwänden aus Wettersteinkalk unter der Grabenkarspitze (2471 m) und dem Lackenkarkopf (2416 m). Im Talkessel Tortal liegen seltene Waldgesellschaften aus reinen Laubbäumen: Laubmischwälder aus Buche, Esche, Buche, Bergulme und Bergahorn. Sie befinden sich vor allem westlich der Tortalalm (1310m). Derartige reine Laubholzbestände zählen zu den seltensten Waldgesellschaften des Karwendels.

Das Johannistal
Ein weiteres Seitental zweigt vom Risstal ab, das bekannte Johannistal. Es erstreckt sich hinauf bis zu den Füßen der bekannten Lalidererwände. Am Beginn des Johannistal gibt es eine breitere Schlucht von oben zu sehen, die Schlucht des Johannisbaches. Der Durchbruch des Gewässers ist in einer etwa 1 km langen und bis zu 70 m tiefen Schlucht. Vereinzelt sind von der ehemaligen Forststraße (heute ist das der Wanderweg vom Parkplatz P5) Blicke in die Tiefe der tosenden Schlucht möglich. Achtung Absturzgefahr.

Der große Ahornboden

Bekannt seit 1972: Alle Informationen über das bekannte Naturdenkmal großer Ahornboden im Karwendelgebirge. Einer der schönsten Plätze der Alpen.

Der kleine Ahornboden

Ein Schatz, den man sich verdienen muß: Der kleine Ahornboden zwischen Falkenhütte und Karwendelhaus - mit der Birkkarspitze

Der Rißbach

Der glasklare Bergfluß gibt dem ganzen Tal seinen Namen. So sieht er aus. Traumbilder!

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub

Unverbindlich und kostenlos

In den nächsten vier Wochen können Sie im Anfrageformular eine kostenlose Wanderkarte vom Karwendel und den Tuxer Alpen rund um Hall in Tirol bestellen - KOSTENLOS und solange der Vorrat reicht!

Die Wolfsklamm

Seit 01. Mai geöffnet - die Wolfsklamm in Stans. Die schönste Klamm im Karwendel. Schauen Sie selbst.

Wandern mit Kindern

Diese Wanderungen mit Kindern machen wirklich Spaß: Die 25 schönsten Familienwanderungen im Karwendel zu Hütten und Almen

Der Ahornboden

DAS Natur - Ausflugsziel in den Alpen: Der Ahornboden mitten im Karwendel. Gewählt zum schönsten Platz in Tirol.