Ri├čtal

4.9/5 - (31 votes)

Letzte Aktualisierung am von Markus Schmidt

Das Risstal mit der Eng - ganz klein wirken die B├Ąume am Ahornboden
Das Risstal mit der Eng – ganz klein wirken die B├Ąume am Ahornboden
Das Risstal vom Kompar aus gesehen
Das Risstal vom Kompar aus gesehen

Das Ri├čtal im Karwendel

Wo ist das Ri├čtal?
Das Ri├čtal ist ein wunderbares St├╝ck Natur und liegt im nord├Âstlichen Bereich des Karwendels. Es wird vom idyllischen Ri├čbach nach Norden hin entw├Ąssert. Obwohl die Gegend ├Âsterreichisches Staatsgebiet ist, gibt es keine ├Âffentliche Stra├če ├╝ber die Berge aus ├ľsterreich. Das Tal ist mit dem Auto nur ├╝ber Deutschland ├╝ber Vorderriss und dann ├╝ber Hinterriss erreichbar. Es ist das einzige Tal im Naturpark Karwendel, das mit dem Ort Hinterri├č eine ganzj├Ąhrig bewohnte Siedlung hat. Alle anderen T├Ąler des Karwendel sind (soweit ├╝berhaupt besiedelt) nur im Sommer bewohnt. Vom Ri├čtal zweigen mehrere Seitent├Ąler ab. Insbesondere das Johannistal, das Tortal und das Laliderertal sind bekannt f├╝r sch├Âne Wanderungen und Bergtouren. Diese versteckten Seitent├Ąler sch├Ątze ich besonders wegen ihrer Ruhe vor den meisten Touristen. Aber nat├╝rlich will ich auch den meistbesuchten Platz des Risstals nicht unter den Tisch fallen lassen: Das Ri├čtal beherbergt den bekanntesten Platz im Karwendelgebirge, den Gro├čen Ahornboden.

Zwischen Mai und Oktober kommen die meisten Besucher zum Wandern in diese sch├Âne Natur. Kein Wunder, die zahlreichen Wandersteige sind daf├╝r perfekt geeignet: Du kannst auf die aussichtsreichen Gipfel wandern, zu den urigen H├╝tten und Almen auf eine Einkehr. Es gibt eine Menge Auswahl an tollen Touren! Willst du die Besten kennenlernen? Das sind die sch├Ânsten Wanderungen im Ri├čtal.

Ruhiger wird es dann im Winter. Die H├╝tten und Almen sind alle geschlossen. Das ganze Tal f├Ąllt in einen Winterschlaf. Bis Hinterriss wird die Stra├če ger├Ąumt, dahinter ist vollkommene Ruhe. In der Eng ist komplette Winterstarre. Durch das Ri├čtal verl├Ąuft im Winter nur die bekannte Karwendelloipe – ab Hinteri├č ├╝ber den Gro├čen Ahornboden bis zur Engalm.

Was tun im Ri├čtal?
Das Ri├čtal bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivit├Ąten. Neben Wandern und Mountainbiking ist das Tal ein beliebter Ausgangspunkt f├╝r Ausfl├╝ge in die umliegenden Berge und Klammen. Im Winter k├Ânnen Besucher Langlaufen und Schneeschuhwandern. Die Engalm ist ein zentraler Anziehungspunkt, wo man neben der Natur auch die Tiroler Gastfreundschaft erleben kann. Die umliegenden Almen bieten traditionelle Gerichte und Einblicke in das l├Ąndliche Leben

WISSENSWERT ├ťBER DAS RISSTAL
Das Ri├čtal, ein malerisches Tal im Karwendelgebirge, ist ein bedeutendes Naturjuwel in Tirol und verl├Ąuft entlang des Ri├čbachs, der das Tal durchzieht. Das Tal beginnt bei Vorderri├č in Bayern und f├╝hrt hinauf bis zur Engalm, wo es im Gro├čen Ahornboden endet, einer weiten Ebene, die f├╝r ihre beeindruckenden Ahornb├Ąume bekannt ist. Besonders sehenswert ist der Gro├če Ahornboden, ein Talboden mit alten Ahornb├Ąumen. Das Ri├čtal ist weitgehend naturbelassen, wird jedoch von einer Stra├če durchzogen, die von vielen Tagesausfl├╝glern genutzt wird, um das Herz des Karwendel zu erreichen. Die Eng im Ri├čtal ist zu einem Tourismuszentrum mit Gro├čparkplatz und Gastst├Ątte geworden.

Das Ri├čtal zeichnet sich durch seine beeindruckende Alpenlandschaft aus. Der Ri├čbach, der das Tal durchflie├čt, ist bekannt f├╝r seine milchig-t├╝rkise Farbe, die einen reizvollen Kontrast zu den umliegenden gr├╝nen Weiden und steilen Bergflanken bietetÔÇő. Am Gro├čen Ahornboden, stehen ├╝ber 2.200 jahrhundertealte Ahornb├Ąume, die besonders im Herbst ein farbenpr├Ąchtiges Spektakel bieten. Dieses Gebiet wurde bereits 1927 als Naturdenkmal gesch├╝tzt und ist ein beliebtes Ziel f├╝r Wanderer und Naturliebhaber. Im Winter ist die Stra├če gesperrt, w├Ąhrend in der Sommersaison die Mautstra├če bis in die Eng ge├Âffnet ist.

Vom Risstal ins Engtal

Das "Engtal" in Hinterri├č
Das „Engtal“ in Hinterri├č

Wo ist das Engtal?
Diese Frage wird manchmal gestellt. Das „Engtal“ an sich gibt es eigentlich nicht, Manchmal wird das Ende des Risstal, im Bereich des Ahornboden bis in den Talschluss Enger Grund als „Engtal“ bezeichnet. Die Leute vor Ort nennen diesen Bereich aber „Eng„. Die Eng im Karwendel, oft einfach als „die Eng“ bezeichnet, ist ein malerischer und historisch bedeutsamer Ort im Tiroler Karwendelgebirge, der bei Wanderern, Mountainbikern und Ausfl├╝glern gleicherma├čen beliebt ist. Sie liegt etwa 12 km s├╝d├Âstlich der Ortschaft Hinterri├č im Gro├čen Ahornboden, auf einer H├Âhe von 1227 Metern. Die Eng befindet sich am Ende des Ri├čtals und ist von drei Seiten von imposanten Bergen umschlossen. Diese abgeschiedene Lage verleiht der Eng ihren einzigartigen, naturnahen Charme, der sie zu einem der sch├Ânsten Pl├Ątze im Karwendel macht. Aus dem Talschlu├č f├╝hrt ein beeindruckender Wandersteig zum Hohljoch. Landschaftlich ein Hochgenu├č mit einem sch├Ânen Blick in die Eng. Klick auf meinen Beitrag ├╝ber das Hohljoch und du findest das Bild dazu:

Das Tortal in Hinterri├č

Vom Risstal durch das Tortal - hinter der Tortal Alm stehen die Felsw├Ąnde senkrecht!
Vom Risstal durch das Tortal – hinter der Tortal Alm stehen die Felsw├Ąnde senkrecht!

Seitental vom Ri├čtal
Im Bereich von Hinterriss zweigt nach Westen ein Seitental ab, das Tortal. Es bildet sich am Ende des Tortal ein kesselartiger Talschlu├č mit den mehr als 1100 m aufragenden Torw├Ąnden aus Wettersteinkalk unter der Grabenkarspitze (2471 m) und dem Lackenkarkopf (2416 m). Im Talkessel Tortal liegen seltene Waldgesellschaften aus reinen Laubb├Ąumen: Laubmischw├Ąlder aus Buche, Esche, Buche, Bergulme und Bergahorn. Sie befinden sich vor allem westlich der Tortalalm (1310m). Derartige reine Laubholzbest├Ąnde z├Ąhlen zu den seltensten Waldgesellschaften des Karwendels. –> mehr Informationen zum Tortal. Tipp: Einmalig ist die Rundwanderung durch das Tortal zur Tortalalm, hinauf zur Tortalscharte und zur├╝ck ├╝ber das Rontal – oder in umgekehrter Richtung. Hier die Beschreibung:

Das Johannistal in Hinterri├č

Sch├Ânes Seitental vom Risstal: Das Johannistal mit den Laliderer Spitzen
Sch├Ânes Seitental vom Risstal: Das Johannistal mit den Laliderer Spitzen
Natur im Ri├čtal: Der Blick in die Klamm am Eingang ins Johannistal
Der Blick in die Klamm am Eingang ins Johannistal

Bekanntes Seitental vom Ri├čtal
Ein weiteres Seitental zweigt vom Risstal ab, das bekannte Johannistal. Es erstreckt sich hinauf bis zu den F├╝├čen der bekannten Lalidererw├Ąnde im Karwendel. Am Beginn des Johannistal gibt es eine breitere Schlucht von oben zu sehen, die Schlucht des Johannisbaches. Der Durchbruch des Gew├Ąssers ist in einer etwa 1 km langen und bis zu 70 Meter tiefen Schlucht. Vereinzelt sind von der ehemaligen Forststra├če (heute ist das der Wanderweg vom Parkplatz P5) Blicke in die Tiefe der tosenden Schlucht m├Âglich. Achtung Absturzgefahr. Im Winter habe ich hier schon tolle Eisgebilde bewundert. Schau dir unter diesen Zeilen mal den Link ├╝ber meine Wintererlebnisse rund um Hinterriss an. —> beim Ahornboden winterwandern

In erster Linie kommen die Besucher aber im Sommer. Das Johannistal ist der beliebte Zugang zur Falkenh├╝tte und zum bekannten Kleinen Ahornboden. Ich war hier auch schon einmal bis oben beim Karwendelhaus. Mit dem Mountainbike ist das an einem Tag sehr gut zu schaffen. Hier meine Beschreibung und die Bilder:

Zusammenfasung Risstal

Das Ri├čtal ist ein wunderbares St├╝ck Natur und liegt im nord├Âstlichen Bereich des Karwendels. Es wird vom idyllischen Ri├čbach nach Norden hin entw├Ąssert. Obwohl die Gegend ├Âsterreichisches Staatsgebiet ist, gibt es keine ├Âffentliche Stra├če ├╝ber die Berge aus ├ľsterreich. Das Tal ist mit dem Auto nur ├╝ber Deutschland ├╝ber Vorderriss und dann ├╝ber Hinterriss erreichbar. Es ist das einzige Tal im Naturpark Karwendel, das mit dem Ort Hinterri├č eine ganzj├Ąhrig bewohnte Siedlung hat. Alle anderen T├Ąler des Karwendel sind (soweit ├╝berhaupt besiedelt) nur im Sommer bewohnt. Vom Ri├čtal zweigen mehrere Seitent├Ąler ab. Insbesondere das Johannistal, das Tortal und das Laliderertal sind bekannt f├╝r sch├Âne Wanderungen und Bergtouren. Diese versteckten Seitent├Ąler sch├Ątze ich besonders wegen ihrer Ruhe vor den meisten Touristen. Aber nat├╝rlich will ich auch den meistbesuchten Platz des Risstals nicht unter den Tisch fallen lassen: Das Ri├čtal beherbergt den bekanntesten Platz im Karwendelgebirge, den Gro├čen Ahornboden.

Zwischen Mai und Oktober kommen die meisten Besucher zum Wandern in diese sch├Âne Natur. Kein Wunder, die zahlreichen Wandersteige sind daf├╝r perfekt geeignet: Du kannst auf die aussichtsreichen Gipfel wandern, zu den urigen H├╝tten und Almen auf eine Einkehr. Ruhiger wird es dann im Winter. Die H├╝tten und Almen sind alle geschlossen. Das ganze Tal f├Ąllt in einen Winterschlaf. Bis Hinterriss wird die Stra├če ger├Ąumt, dahinter ist vollkommene Ruhe. In der Eng ist komplette Winterstarre. Durch das Ri├čtal verl├Ąuft im Winter nur die bekannte Karwendelloipe ÔÇô ab Hinteri├č ├╝ber den Gro├čen Ahornboden bis zur Engalm.

Lohnt sich ein Ausflug ins Ri├čtal?

Ein Ausflug ins Ri├čtal im Karwendelgebirge lohnt sich definitiv, besonders wenn du Natur und Outdoor-Aktivit├Ąten sch├Ątzt. Hier sind einige Gr├╝nde, warum das Ri├čtal einen Besuch wert ist:

  1. Beeindruckende Natur: Das Ri├čtal ist bekannt f├╝r seine malerische Landschaft, gepr├Ągt von gr├╝nen Wiesen, steilen Bergflanken und dem milchig-t├╝rkisen Ri├čbach. Besonders hervorzuheben ist der Gro├če Ahornboden, eine weite Ebene mit ├╝ber 2.200 jahrhundertealten Ahornb├Ąumen, die im Herbst ein farbenpr├Ąchtiges Spektakel bieten.
  2. Vielf├Ąltige Wanderungen: Das Ri├čtal und seine Seitent├Ąler wie das Johannistal, Tortal und Laliderertal bieten zahlreiche Wanderwege. Vom gem├╝tlichen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergtour ist f├╝r jeden Geschmack etwas dabei. Besonders beliebte Wanderziele sind die Engalm und der Aufstieg zum Hohljoch, der atemberaubende Ausblicke bietet.
  3. Sommer- und Winteraktivit├Ąten: Im Sommer kannst du wandern, mountainbiken und die Almwirtschaft erleben.
  4. Ruhe und Abgeschiedenheit: Abseits der Hauptsaison und der touristischen Hotspots kannst du in den Seitent├Ąlern Ruhe und Abgeschiedenheit genie├čen. Dies macht das Ri├čtal zu einem idealen Ort f├╝r Naturliebhaber, die dem Trubel entfliehen m├Âchten.
  5. Tiroler Gastfreundschaft: Die Engalm und andere Almen bieten nicht nur traditionelle Tiroler Gerichte, sondern auch Einblicke in das l├Ąndliche Leben und die Kultur der Region. Dies bereichert das Naturerlebnis um eine kulturelle Komponente.

Wenn du die Sch├Ânheit der Alpen, die frische Bergluft und eine Vielzahl an Outdoor-Aktivit├Ąten genie├čen m├Âchtest, dann ist ein Ausflug ins Ri├čtal definitiv empfehlenswert.

Weiterf├╝hrende Links

Die Laliderer W├Ąnde in Hinterri├č Eng
Die Laliderer W├Ąnde in Hinterri├č Eng

Nur Berge in Hinterri├č? Was gibt es neben dem Naturparkhaus im Ort Hinterri├č sonst noch? Hier meine Informationen und Tipps f├╝r das romantische Dorf im Karwendel: So ist Hinterriss. Fast niemand nimmt im kleinen Ort vom Jungfernsprung Notiz! Ein St├╝ck unber├╝hrte Natur, nur wenige Minuten oberhalb der Siedlung… Hier meine Eindr├╝cke vom Jungfernsprung. Und besuch unbedingt auch einmal den Kleinen Ahornboden. Oben habe ich dir nur den Tipp gepostet ├╝ber den Kleinen Ahornboden zum Karwendelhaus zu biken. Aber nat├╝rlich ist auch der Kleine Ahornboden an sich schon ein supersch├Ânes Ziel im stillen Teil des Karwendel. Schau hier meine Erlebnisse und Bilder:
—> Tipp Kleiner Ahornboden

H├Ąufige Fragen zum Risstal

Wo liegt das Risstal?

Das Risstal liegt im nord├Âstlichen Bereich des Karwendelgebirges in ├ľsterreich. Es wird vom Ri├čbach durchflossen und ist ├╝ber Deutschland, genauer gesagt ├╝ber Vorderriss und Hinterriss, mit dem Auto erreichbar.

Was sind die Hauptattraktionen im Risstal?

Eine Hauptattraktion ist der Gro├če Ahornboden, ein Talboden mit alten Ahornb├Ąumen, der im Fr├╝hling und Herbst besonders beeindruckend ist. Au├čerdem bieten die zahlreichen Wanderwege im Tal und in den angrenzenden Seitent├Ąlern wie dem Johannistal und dem Tortal.

Wann ist die beste Zeit, um das Risstal zu besuchen?

Die beste Zeit f├╝r einen Besuch des Risstals ist zwischen Mai und Oktober, wenn das Wetter angenehm ist und die Wanderwege gut zug├Ąnglich sind.

Hinterriss Tipps merken

Du kannst dir meine Risstal Tipps mit einem Pin auf Pinterest merken. So findest du diesen Beitrag leicht wieder, wenn du das selbst machen willst. Au├čerdem kannst du den Beitrag ├╝ber Facebook mit deinen Freunden teilen, per Email schicken oder als WhatsApp. Einfach unter den Bildern auf das Symbol deiner Wahl klicken!

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: