Panorama wandern

Liebe Leutasch,

Mittenwald, Krün, Wallgau

13 Schlechtwetter Tipps

previous arrow
next arrow
Slider

Schneewanderung

Die Schneewanderung: Winter Weitwandern Seefeld

Der höchste Punkt der Schneewanderung: Die Wettersteinhütte in der Leutasch
Der höchste Punkt der Schneewanderung: Die Wettersteinhütte in der Leutasch
Emotional einer der schönsten Punkte auf meiner mehrtägigen Schneewanderung: Die Leutascher Ache mit der Hohen Munde
Emotional einer der schönsten Punkte auf meiner mehrtägigen Schneewanderung: Die Leutascher Ache mit der Hohen Munde
Regional und geschmacklich der Höhepunkt: Ein warmer Apfelstrudel zur Stärkung
Regional und geschmacklich der Höhepunkt: Ein warmer Apfelstrudel zur Stärkung

Die Schneewanderung: 4 tägige Winterwanderung zwischen Karwendel und Wettersteingebirge
Sehr beliebt sind im Sommer die mehrtägigen Hüttenwanderungen im Karwendel. Diese Wanderungen von Hütte zu Hütte – insbesondere die bekannte Karwendeltour – sind jedoch im Winter nicht möglich. Die Hütten entlang der Hüttentour haben geschlossen, weil die Wege aufgrund der Lawinengefahr und der Abgeschiedenheit nicht begehbar sind. Aber es wäre doch trotzdem schön, im Winter von einem Ort zum Nächsten durch den Schnee zu wandern… Deswegen habe ich meine Winterwanderausrüstung gepackt und mich auf die Suche nach einer Route gemacht, die ihr im Winter problemlos wandern könnt. Eine mehrtägige Winterwanderung sozusagen.

Winterwandern im Schnee in der Leutasch

Winterparadies Leutasch - das Ziel der Schneewanderung
Winterparadies Leutasch – das Ziel der Schneewanderung

Fündig geworden bin ich im Bereich Seefeld mit dem Karwendelgebirge und Wettersteingebirge: Ideal geeignet zum Winterwandern ist dort das Hochtal Leutasch bei Seefeld. Hier gibt es eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit im Schnee zu wandern und ein sehr weites Netz an Winterwanderwegen. Noch dazu sind diese Winterwanderungen bei normalen Wetterverhältnissen auf lawinensicheren Wegen möglich. Gleichzeitig gibt es in Leutasch tolle Aussichtspunkte, die dich jeden Tag zu einem anderen wunderschönen Panoramablick führen. Komm mit auf die „Schneewanderung“ in Tirol! Der erste Weiterwanderweg der Alpen, der im Winter möglich ist.

Eine echte Schneewanderung!

Eine echte mehrtägige Schneewanderung in Tirol
Eine echte mehrtägige Schneewanderung in Tirol

Die Schneewanderung zwischen Karwendel und Wettersteingebirge
Die Schneewanderung führt dich mit 3 Übernachtungen von Nord nach Süd in der Leutasch. Es ist ein besonderer Winterurlaub in Seefeld. Los geht es nahe der Grenze zwischen Bayern und Tirol hinter der Leutaschklamm im Ortsteil Burggraben. Hier beginnt die Leutasch. Wenn du am Vortag anreist und „In der Mühle“ in Leutasch übernachtest, kannst du mit dem Auto hier parken und am Montag zur Schneewanderung starten. Ansonsten gibt es rund 400 Meter weiter einen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Schneewanderung.

Vom Burggraben wanderst du durch die winterliche Landschaft in die Sonne nach Gasse. Nach einer urigen Einkehr in Poli´s Hütte wanderst du zum Aussichtspunkt am Kurblhang. Von hier überblickst du einen Großteil der Leutasch. Schau, das ist der Ausblick am Kurblhang:

Von der Aussichtsplattform am Kurblhang überblickst du bei der Schneewanderung die Leutasch in Tirol
Von der Aussichtsplattform am Kurblhang überblickst du die Leutasch in Tirol

Meine Eindrücke der Winter – Weitwanderung

Und am nächsten Tag ist der Höhepunkt am Brunschkopf - mit der Aussicht über Seefeld zum Karwendel
Und am nächsten Tag ist der Höhepunkt am Brunschkopf – mit der Aussicht über Seefeld zum Karwendel

So geht die Schneewanderung in Leutasch weiter
Am nächsten Tag führt die Wanderung auf den Brunschkopf, wo du einen hervorragenden Blick auf Seefeld und das Karwendelgebirge bekommst. Die Aussichtsplattform am Brunschkopf liegt höher als am Kurblhang und läßt dich in die andere Richtung schauen, zum Karwendel. Das Ende der zweiten Etappe führt dich nach Mösern zur Friedensglocke.

Liegt auf deiner Schneewanderung: Die mächtige Friedensglocke in Mösern
Liegt auf deiner Schneewanderung: Die mächtige Friedensglocke in Mösern

Den Höhepunkt der Schneewanderung erreichst du am dritten Tag: Nach einem tollen Blick ins Inntal geht die Winterwanderung auf die 1717 Meter hohe Wettersteinhütte. Es ist der höchste Punkt der Schneewanderung und gleichzeitig die Übernachtung – am Berg, in einer urigen Hütte.

Höchster Punkt der Schneewanderung: Die verschneite Wettersteinhütte
Höchster Punkt der Schneewanderung: Die verschneite Wettersteinhütte

Am letzten Tag gehst du gemütlich in deinem Tempo ins Tal hinunter und kehrst zu deinem Auto zurück. Nach so vielen Natureindrücken, kannst du dich noch in einem der Wellnesshotels ausruhen und einige zusätzlichen Wellnesstage buchen.

Die Schneewanderung: Tolle 4 tägige Winterwanderung in den Alpen

Warum lohnt sich die Schneewanderung in Seefeld?
Ich habe sie selbst ausprobiert, mir hat die Schneewanderung sehr gefallen. Daher empfehle ich euch diese 4 tägige Winterwanderung. Soweit ich weiß, gibt es bis jetzt nirgendwo anders einen solchen Weitwanderweg, der im Winter zu wandern geht. Und es ist die einzige Winterwanderung mit einer extrem hohen Schneewahrscheinlichkeit. In der Leutasch las bislang immer Schnee im Winter und mehr als rundherum in den Alpen. Du findest 3 besondere Aussichtspunkten und hast sogar eine Übernachtung am Berg in einer urigen Hütte.

Schneewanderung: Die Route der Weitwanderung im Winter

Schneevergnügen auf der mehrtägigen Winterwanderung
Schneevergnügen auf der mehrtägigen Winterwanderung
Tagsüber Wintergenuss im Schnee - ganz ohne Skifahren!
Tagsüber Wintergenuss im Schnee – ganz ohne Skifahren!
Genieße das gute Essen auf deiner Schneewanderung - oft mit Ausblick wie hier!
Genieße das gute Essen auf deiner Schneewanderung – oft mit Ausblick wie hier!

Das ist die Route und die Etappen der Schneewanderung

1. Etappe mehrtägige Winterwanderung:

Leutasch Burggraben – Poli´s Hütte – Kurblhang – Leutasch Weidach

–> Bilder und Beschreibung der 1. Etappe von Burggraben nach Weidach in der Leutasch

2. Etappe mehrtägige Winterwanderung:

Leutasch Weidach – Fludertal – Wildmoos – Brunschkopf – Möserer See – Friedensglocke – Mösern.

–> Bilder und Beschreibung der 2. Etappe von Leutasch nach Mösern

3. Etappe mehrtägige Winterwanderung:

Mösern – Buchen – Katzenloch – Moos – Obern – Wettersteinhütte

–> Bilder und Beschreibung der 3. Etappe von Mösern auf die Wettersteinhütte

4. Etappe mehrtägige Winterwanderung:

Wettersteinhütte – Klamm – Platzl – Seewald – Leutasch Burggraben

–> Bilder und Beschreibung der 4. Etappe von der Wettersteinhütte nach Burggraben in der Leutasch

Buchung Schneewanderung Seefeld

Schneewanderung - diese Momente machen es aus!
Schneewanderung – diese Momente machen es aus!

Wo kann ich die Schneewanderung buchen?
Die vorgestellte Weitwanderung im Winter ist in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Seefeld entstanden. Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Kooperation, sonst könntest du diese tolle Tour hier nicht lesen und im Winter wandern. Die beschriebene Weiterwanderung im Schnee kannst du als Paket beim Tourismusverband in Seefeld buchen. Du wanderst einmal komplett rund um die Leutasch und übernachtest jeden Abend an einem anderen Ort. Ein Gepäckstransport wird organisiert. Übernachten kannst du entweder in einfachen Unterkünften oder in der gehobenen Variante in Gasthöfen und Hotels mit Wellnessbereich – und das empfehle ich euch!

Denn so eine warme Sauna ist angenehm nach dem Wandern im Schnee, das kann ich euch sagen. Der Höhepunkt in Hinblick auf die Seehöhe und mental bei der mehrtägigen Winterwanderung, ist die Hüttenübernachtung für alle auf der Wettersteinhütte. Spartanisch, aber emotional der Höhepunkt!

DIREKT ZUR BUCHUNG DER WINTERWANDERUNG IM SCHNEE
Die Buchung für die Schneewanderung erfolgt alleine beim Tourismusverband Seefeld. Die Plätze sind begrenzt, weil die Tour nur ab Januar zu bestimmten Terminen möglich ist!

—> hier geht es zur Buchung auf der Webseite vom Tourismusverband Seefeld.

Winterwandern Österreich merken

Merk dir diesen Pin auf Pinterest, so findest du diese gute Idee für den Winterurlaub wieder. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken – oder mit deinen Freunden teilen, die du gerne auf dieses Abenteuer mitnehmen möchtest.