Scharnitz in Tirol

Hinten Scharnitz, vorne die junge Isar aus dem Hinterautal - hier verläuft die Isar Wanderung
Das Karwendelhaus - bekannte Hütte oberhalb von Scharnitz

Urlaub in Scharnitz am Fusse des Karwendel
An der Grenze zwischen Tirol und Bayern befindet sich der kleine Ort Scharnitz. Es ist die letzte Gemeinde in Tirol, wenn man aus Richtung Innsbruck kommt. Umgekehrt kommt man aus München gleich hinter Mittenwald in den schönen Bergort Scharnitz. Rund 1300 Einwohner leben in der Gemeinde. Hinter der Kirche erheben sich die Berge des Karwendel, gegenüber das Wettersteingebirge. Ich mag Scharnitz besonders gerne, weil es ursprünglich ist. Viel Natur, ein paar Hütten, gemütliche Gasthöfe zum Einkehren, Ferienwohnungen zum Übernachten und viele nette Menschen, die hier einfach nur wohnen und sich daran freuen.

Sommerurlaub in Scharnitz
Im Sommer sind vor allem viele Mountainbiker rund um Scharnitz unterwegs. Beliebt ist die MTB Tour durch das lange Karwendeltal zum Karwendelhaus - oder sogar noch weiter auf der Mountainbike Karwendeltour über den Hochalmsattel hinüber zur berühmten Falkenhütte. Dafür braucht man aber richtig viel Kraft. Gemütlich ist dagegen die Radtour zum Isarursprung im Hinterautal. Auch Wanderer und Bergsteiger sind hier rund um die Isarquelle unterwegs. Sie gehen die Touren auf die Hütten und Almen im Hinterautal - wo die Isar entspringt. Nördlich von Scharnitz verläuft das Isartal nach Bayern. Ab Scharnitz radeln viele für 5 Tage auf dem Isarradweg. Der Fernradweg ist landschaftlich sehr schön.

In Scharnitz habe ich viele Bäche mit glasklarem Wasser bei den Wanderungen entdeckt
Viele Steinmandln - also Steinmännchen - zieren die Isar im Hinterautal
Die Klammwanderung durch die Gleirschklamm hat mir auch sehr gut gefallen

Wandern in Scharnitz
Eine einfache Wanderung in Scharnitz verläuft durch das Hinterautal. Erstes Ziel ist hier für Wanderer die Gleirschklamm. Lange dachte ich, sie nicht so spektakulär wie die bekannte Wolfsklamm in Stans. Meine Meinung muss ich aber revidieren, die Gleirschklamm ist wunderschön und lohnt sich wirklich. Ich habe eine fantastische Rundwanderung ab Scharnitz gemacht, die auch durch die Gleirschklamm führt. Die Beschreibung und auch die Bilder der Tour sind hier online von meiner Gleirschklamm Wanderung.

Oberhalb von der Gleirschhöhe geht es weiter hinein in das Gleirschtal. Parallel dazu verläuft links der Weg in das Hinterautal. Dort oben gibt es auch den Isarursprung - auf 1162 Metern! Es ist eine technisch leichte Wanderung, die ich persönlich mit dem Fahrrad mache. Wenn Sie aber gerne länger wandern und nebenbei alpine Landschaften geniessen möchten, ist das Ihre Tour: Alle Details zum Isarusprung.

Karwendelmarsch und Karwendeltour
Bei mehrtägigen Wanderungen durch das Karwendel kann man auch in Scharnitz starten und hinüberwandern bis in den bekannten Ahornboden. Dieser Teil ab Scharnitz ist auch Etappe des Karwendelmarsch. Lang ist der Weg durch das Karwendeltal. Als Etappenziel bei der Karwendeldurchquerung zu Fuß dient vielen dabei das Karwendelhaus.

Ebenfalls auf dem Gemeindegebiet von Scharnitz befindet sich am Ende des Karwendeltal die bekannte Birkkarspitze. Mit 2749 Metern Seehöhe ist die Birkkarspitze der höchste Berg im Karwendelgebirge. Sie ist ausdauernden und erfahrenen Wanderern und Bergsteigern vorbehalten.

Der Pleisen Toni aus Scharnitz: Das Karwendel Urgestein
Bekanntheit erlangte Scharnitz auch durch den Pleisen Toni. Er kam aus dem 2. Weltkrieg zurück und liebte die Pleisenspitze. So schuf er sich dort oben eine Hütte. Damals gab es noch keinen Weg, so musste er die nötigen Dinge zu Fuß herauftragen bzw. mit Baumaterial vor Ort bauen. Er war eine Institution, leider starb er 2007 im Alter von 88 Jahren.

Von Scharnitz durch das Hinterautal zum Isarursprung mountainbiken

Von Scharnitz ins Karwendel mountainbiken
Sehr bekannt ist die Mountainbiketour ab Scharnitz zum Karwendelhaus. Das Karwendeltal ist landschaftlich toll. Unterhalb der bekannten Hütte ist der Talboden bei der Angeralm und der grorße Schafstallboden wunderbar - man fährt mit dem Mountainbike durch und kann von oben auch einen Blick über das Tal und diese schönen Plätze zu Gesicht bekommen.
Hier die Informationen zum Karwendelhaus. Mir gefällt die einfache Tour mit dem Rad zum Isarursprung besonders gut. Ohne allzu große Steigung fährt man auf ca. 12 Kilometer rund 200 Höhenmeter durch das Hinterautal bis zu den Isarqullen. Landschaftlich sehr beeindruckend! Für all diese Touren ist dieser Parkplatz in Scharnitz ideal gelegen.

Winterurlaub in Scharnitz
Im Winter ist es still in Scharnitz. Es gibt im Ort kein Skigebiet. Vereinzelt gibt es Schneeschuhwanderer, Winterwanderer und Skitourengeher. Je nach Ortskenntnis gibt es schöne Touren, aufpassen muss man auf die Lawinen in den steilen Tälern.

Skitour Scharnitz
Beliebt ist an Scharnitz die Skitour zur Pleisenhütte. Sehr fordernd und bei Alpinisten beliebt ist die Skitour auf die Pleisenspitze (1600 Höhenmeter sind mit Ski aufzusteigen!). Eine leichte Tour und deswegen sehr beliebt ist die Tour auf den Zäunlkopf. Im unteren Bereich nutzt man die aufgelassene Skipiste.

Sehenswürdigkeiten Scharnitz
Besonders bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten gibt es in Scharnitz nicht - die Natur des Karwendel macht den Reiz des Ortes aus. Früher war in Scharnitz das Infozentrum vom Alpenpark Karwendel angesiedelt. Dies ist nun aber nach Hinterriss ins Risstal übersiedelt. Die Attraktion ist der Isarursprung, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ich empfehle die Radtour zum Isarursprung.

Wenn Sie einen Urlaub in dieser Gegend machen möchten, eine Unterkunft suchen oder mehr Informationen benötigen, hier die Daten vom Tourismusverband:
Informationsbüro Scharnitz
Innsbrucker Straße 282
6108 Scharnitz
Tel.: +43 50880540
info.scharnitz@seefeld.com
www.seefeld.com/scharnitz

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub