Blogheim.at Logo

Seefeld Klettersteig

5/5 - (5 votes)

Seefelder Panorama Klettersteig

Seit dem Sommer 2021 hat Seefeld einen neuen Klettersteig – den Seefelder Panorama Klettersteig. Er befindet sich im Gipfelbereich des Seefelder Hausbergs, der Seefelder Spitze. Auf dem 2221 Meter hohen Gipfel bin ich schon öfter gewesen und habe die grandiose Aussicht genossen. Dank der Rosshütte Bergbahn ist das eine genußvolle Wanderung mit viel Gipfelschau. Deswegen interessiert mich nun auch dieser Klettersteig – selbst wenn ich sonst nicht so viele Klettersteige im Karwendel wandern gewesen bin. Zusammen mit meinem Großen machen wir uns an einem sonnigen Tag im September auf den Weg. In diesem Beitrag zeige ich dir unsere Erlebnisse vom Klettersteig in Seefeld und wie du das auch machen kannst.

Seefelder Panorama Klettersteig

Wie komme ich zum Klettersteig in Seefeld?

Von Bayern führt die Straße aus Mittenwald über Scharnitz nach Seefeld. Direkt neben der Bundesstraße ist die Talstation der Rosshütte Bergbahnen, samt großem Parkplatz. Für alle, die aus Tirol anreisen: Über die Inntalautobahn fährst du bis Zirl bei Innsbruck und von dort auf der Bundesstraße über den Zirler Berg nach Seefeld. Hier der Link zur Google Karte für eine unkomplizierte Anreise.

Wir packen unsere Klettersteig Sets samt Helme in die Rucksäcke und machen uns auf den Weg zur Rosshütte Bergbahnen – Kasse. Nachdem der eigentliche Klettersteig direkt im oberen Bereich der Seefelder Spitze ist, nutzen wir für den Aufstieg die Seilbahn. Für den Abstieg wollen wir ebenfalls mit der Bergbahn fahren, von ganz oben am Seefelder Joch bis zurück zum Ausgangspunkt im Tal. Dazu passt perfekt das Bergwanderticket. Mit ihm fahren wir eine Sektion hinauf bis zur Mittelstation und nach unserer Klettersteigtour die zwei Sektionen hinunter ins Tal.

Zustieg zum Seefelder Panorama Klettersteig

Mit den Tickets in der Hand erreichen wir gerade noch die Standseilbahn. Perfekt, so müssen wir nicht warten und kommen gleich hinauf. Die Gondel bringt uns in wenigen Minuten hinauf zur Mittelstation auf der Rosshütte. Hier wandern wir los Richtung Seefelder Spitze. Wir folgen der Beschilderung und gehen auf dem „normalen“ Wandersteig. Er ist zugleich der Zustieg zum Seefeld Klettersteig. Rund 300 Höhenmeter unterhalb des Gipfels zweigt bei einer Rastbank rechts der Klettersteig ab. Nach wenigen Metern geht es über die Via Ferrata hinauf. Wir legen unsere Klettersteigausrüstung an und gehen an den Felsen. Imposant schauen die steilen Spitzen der Karwendel Berge hier aus. Schau mal dieses Bild – es könnte auch in den Dolomiten gemacht worden sein:

Dolomiten oder Karwendel? Mein Bild beim Einstieg in den Seefeld Klettersteig
Dolomiten oder Karwendel? Mein Bild beim Einstieg in den Seefeld Klettersteig

Der Seefeld Klettersteig ruft

Mit diesem Bild im Kopf hänge ich meine Karabiner in das Stahlseil am Seefeld Klettersteig und steige die ersten Meter hinauf. Ich bin gespannt, was mich erwartet. Der Seefeld Klettersteig ist mit der Schwierigkeitsstufe C klassifiziert. Schnell finde ich die Tritte im Fels und wir kommen zügig bergauf. Mein Großer tut sich noch leichter und steigt vorweg.

Angenehme Schwierigkeit und ideal mit motivierten Teenagern - der Seefeld Klettersteig auf der Rosshütte
Angenehme Schwierigkeit und ideal mit motivierten Teenagern – der Seefeld Klettersteig auf der Rosshütte

Mit einem großen Grinsen wartet er nach der ersten Ecke. Wir steigen Meter für Meter hinauf. Es ist für mich ein angenehmer Klettersteig. Technisch ist er nicht zu schwierig und die Aussicht ist der Wahnsinn. Das Wettersteingebirge liegt uns zu Füßen.

Seefeld Klettersteig

Mittendrin gibt es einen Notausstieg für alle, denen die knapp 300 Höhenmeter Klettersteig zuviel sind. Für uns ist die Schwierigkeit in Ordnung und so klettern wir weiter am Stahlseil hinauf. Das Highlight im oberen Bereich ist die luftige Pausenbank am Felsen – schau hier das Bild dazu:

Seefeld Klettersteig

Seefelder Spitze Gipfelsieg über den Klettersteig

Nun wird es für mich nochmal an einigen Stellen knackig. Senkrecht geht es hinauf. Dank der guten Tritte läßt sich der Seefelder Klettersteig aber wirklich sehr gut klettern. Zufrieden kommen wir oben am Gipfelkreuz an. Dort sitzen bereits viele andere Leute, die die gemütliche Variante über den Grat gewandert sind.

Seefeld Klettersteig

Bevor wir über den Grat zum Seefelder Joch Richtung Seilbahn Bergstation wandern, genießen wir noch den Ausblick ins Karwendel. Wahnsinnig schön sind die Spitzen hier oben. Sie reihen sich aneinander und überragen das Tal mit der Eppzirler Alm.

Klettersteig Seefeld

Mit diesem Ausblick wandern wir dann zur Gondel der Seefelder Jochbahn. Sie bringt uns hinunter zur Rosshütte – wo wir heute früh unsere Bergtour begonnen haben. Wir haben Hunger und so kehren wir dort noch ein. Mir schmeckt es hier oben immer sehr gut – trotz großer Küche ist das Essen super und die Auswahl groß. Besonders beliebt sind die österreichischen Klassiker wie Schnitzel und Kaiserschmarrn. Du bekommst aber auch Currywurst und viele andere gute Sachen zu essen. Legendär ist am Sonntag das Weisswurstfrühstück… Hier ein paar Bilder dazu:

Nach dem Essen geht es für uns die letzte Sektion hinunter zum Parkplatz. Mit der Standseilbahn fahren wir ins Tal. Das Wettersteingebirge grüßt mit seinen steinernen Gipfeln herüber. Besonders eindrucksvoll sind die Berge in Verbindung mit dem Speichersee der Rosshütte. Schau hier, diesen tollen Blick hast du aus der Bergbahn zum Kaltwassersee samt Wettersteingebirge:

Kaltwassersee mit Wettersteingebirge
Kaltwassersee mit Wettersteingebirge

Lust bekommen auf einen Ausflug auf die Rosshütte oder die Seefelder Spitze – aber lieber ohne Klettersteig? Dann lies dir mal meinen Beitrag über die geniale Panoramawanderung in Seefeld durch. Sie ist perfekt:

Fakten Seefelder Panorama Klettersteig

  • Wir waren 1,25 Stunden im Klettersteig
  • der Zustieg von der Rosshütte (Bergbahn Mittelstation) beträgt ca. 30 Minuten
  • klassifiziert mit der Schwierigkeit C
  • nimm dir insgesamt mindestens einen halben Tag Zeit
  • Variante: Du könntest nach dem Klettersteig noch auf die Reither Spitze wandern, Top Rundwanderung!

Klettersteig Seefeld merken

Merk dir diese Tipps mit einem Pin bei Pinterest, dann findest du meinen Beitrag schnell wieder bei deiner nächsten Urlaubsplanung oder der Planung für den schönsten Ausflug in die Berge! Gefällt das auch deinen Freunden? – dann teil den Beitrag über Facebook. Sie werden es dir danken… Du kannst diesen Beitrag auch als Email oder WhatsApp verschicken – einfach auf die Symbole unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!