Klettersteig Achensee im Rofangebirge

Der Einstieg in den Achensee Klettersteig im Rofan

Klettererlebnis am Achensee - der „Achensee 5-Gipfel-Klettersteig”
Im Rofangebirge in Tirol befindet sich der „Achensee 5-Gipfel-Klettersteig“. Mit zwei Kilometern Länge gehört er zu den längsten Klettersteigen im Alpenraum. Diese Distanz wird aber nicht an einem Stück geklettert. Dazwischen gibt es immer wieder einmal ein Stück Wanderweg - zum ausrasten oder einfach nur als Abwechslung vom Klettersteig.

Wie schwer ist der Klettersteig am Achensee?

Der 5-Gipfel Klettersteig im Rofan am Achensee richtet sich an Einsteiger wie Könner gleichermassen. Die Fortbewegung in der Senkrechten steht hier nicht länger nur professionellen Kletterern offen. Die fünf Teile des Klettersteigs haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Wem es an einer Stelle zu steil oder schwierig wird, kann nach jedem Gipfel die Tour unterbrechen bzw. abzubrechen. Gerade für Einsteiger und Klettersteig-Neulinge ist dies angenehm. So muss man  nicht zwingend die zwei Kilometer Kletterlänge und damit eine Gesamtüberschreitung hinter sich bringen. Auch einzelne Passagen der Klettersteige können gemütlich begangen werden.

Route des Klettersteig im Rofan

Der Achensee Klettersteig führt über fünf Gipfel des Rofan. Der Einstieg zur ersten Sektion liegt gleich hinter der Bergstation der Rofanseilbahn und der Erfurter Hütte an der Haidachstellwand. Hier führt der Klettersteig durch leichteres Gelände und ist damit auch für Kinder geeignet. Nach der Haidachstellwand geht zum Rosskopf. Dort wartet ein dolomitenähnlicher Steig mit herrlichen Edelweißnestern auf die Kletterer. Es folgt darauf die Seekarlspitze, bevor man das Spieljoch in Angriff nimmt. Über die steil abfallende Kante hinunter zur Ampmoosalm geht hinüber auf den Hochiss - dem letzten Gipfel des Klettersteigs. Er ist gleichzeitig die Krönung, wenn man nach der Höhe geht. Der Hochiss ist nämlich der höchste Berg im Rofan.

Seit Juli 2010 sind die Klettersteige an der Seekarlspitze, am Spieljoch und dem Hochiss begehbar. Entlang des Klettersteig gibt es immer wieder eine herrliche Aussicht und viel Panorama über alle Gipfel des Rofan bis hinunter zum Achensee und dem angrenzenden Karwendel. Klettersteigausrüstung und Helm nicht vergessen!

Wie es zum Klettersteig am Achensee kam
Ideengeber für die Errichtung des „Achensee 5-Gipfel-Klettersteigs“ war Mike Rutter, Kletterprofi und Bergführer. Er kennt das Rofan wie kein anderer und ist mit der Idee eines Klettersteigs, der über die zentralen Gipfel des Gebirges führt, auf den heimischen Tourismusverband und die Bergrettung zugekommen. Sofort waren alle von der Idee begeistert und die Bergrettung errichtete im Jahr 2009 bereits die ersten beiden Sektionen an der Haidachstellwand und am Rosskopf. Im Anschluss haben die beiden Tiroler Bergführer Stefan Wierer und Robert Span die Arbeit übernommen und bis zum Sommer 2010 die drei noch ausstehenden Sektionen fertig gestellt.

Wie kommt man zu den Klettersteigen im Rofan?
Die Routen der Klettersteiganlagen beginnen im oberen Bereich des Rofan bei der Bergstation der Rofanseilbahn. Man könnte Achensee heraufwandern und danach den Klettersteig gehen, was konditionell die wenigsten schaffen werden. Deswegen: Am besten mit der Rofanseilbahn hinauffahren und oben an der Bergstation bei der Erfurter Hütte starten. Ab der DAV Hütte dauert der Zustieg zum Klettersteig ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Der Achensee in Tirol

Diese Dinge solltest du im Urlaub am Achensee im Sommer und Winter unbedingt machen. Unsere Freizeitaktivitäten am See zwischen Karwendel und Rofan

Das Rofan im Sommer

Egal ob wo du im Rofan im Frühling, Sommer oder Herbst wandern möchtest - diese Wanderungen lohnen im Rofangebirge mit diesem Karwendelblick

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge