Blogheim.at Logo

Die Isar

Meine Lieblingsplätze an der Isar

Das liebe ich an der Isar: Die tolle Flußlandschaft mit den türkisgrünen Wasser und dem Karwendel, wie hier in Krün
Das liebe ich an der Isar: Die tolle Flußlandschaft mit den türkisgrünen Wasser und dem Karwendel, wie hier in Krün

Die Isar und der Isarursprung im Karwendelgebirge
Die Isar hat mehrere Verbindungen mit dem Karwendel. Vor allem ist die Isar der größte Fluß, der im Karwendelgebirge entspringt. Je nach Gemeindezugehörigkeit streiten sich verschiedene Menschen im Karwendelgebirge um den genauen Ursprung. Einigkeit herrscht aber darüber, daß die Isar im Karwendelgebirge entspringt. Schön finde ich das Tal, aus dem das türkisschimmernde Wasser aus dem Karwendel herausfliesst, das Hinterautal. Hier ist das Gebirge wild und beeindruckend. Nimm dir unbedingt mal einen Tag Zeit und verfolge den wilden Fluß ab Scharnitz bis zum Isarursprung. Es lohnt sich!

Wußtest du, dass das Isarwasser scheinbar 30 Stunden braucht, bis es vom Ursprung bis in die 295 Kilometer entfernte Donau mündet? Und wo entspringt sie nun im Karwendel, in Scharnitz oder Absam? Darüber schreibe ich in diesem Beitrag. Speziell zur Quelle kannst du auch auf der eigenen Webseite nachlesen:
–> alles darüber findest du hier: www.isarursprung.com

Obere Isar

Der wunderbare wilde Fluss im Isartal
Im weiteren Verlauf – unterhalb der Quelle – ist das obere Isartal im Bereich von Krün und Wallgau bis zum Sylvensteinsee besonders schön. Der Fluß ist weitgehend unberührt geblieben. Die Isar fließt naturnah durch das wilde obere Isartal. Gut kannst du das sogar aus dem Auto heraus sehen, auf der Mautstraße zwischen Wallgau oder Vorderriss. Noch besser geht es auch hier mit dem Fahrrad. Mit dem Rad genießt du das Naturerlebnis am besten, weil du nicht so schnell bist, wie mit dem Auto. So siehst du mehr von der Landschaft!

Obere Isar beim Sylvensteinsee

Hier fliesst die Isar in den Sylvensteinsee - eine wunderbare Mündung, die man am besten von oben beobachten kann
Hier fliesst die Isar in den Sylvensteinsee – eine wunderbare Mündung, die man am besten von oben beobachten kann

Die Isar ist der größte Fluß aus dem Karwendel

Mein Tipp zur Entdeckung der Isar
Mit dem Fahrrad zum Isarursprung! Nimm dir ein Fahrrad und fahre einmal die rund 13 Kilometer von Scharnitz durch das Hinterautal zum Ursprung. Das ist wunderschön. Der Weg durch das Tal im Karwendel ist nicht so steil und diese Tour lässt sich auch mit E-Bike oder sogar einem normalen Fahrrad fahren. Du brauchst nicht zwingend ein Mountainbike. Der Weg ist sehr gut ausgebaut und du kommst der Natur sehr nahe. Wenn ich diese Zeilen schreibe, komme ich schon wieder ins Schwärmen. Bevor ich dir nun alles hier verrate, klick auf den Beitrag. Dort habe ich alles bereits ausführlich beschrieben.
—> so geht die Radtour zum Isarursprung.

Das romantische Hinterautal

Das ist die reizende Landschaft an der Isar im Hinterautal auf dem Weg zum Isarursprung
Das ist die reizende Landschaft im Hinterautal auf dem Weg zum Isarursprung

Vom Hinterautal ins Isartal
Aus dem Hinterautal fliesst die Isar bei Scharnitz in das Isartal. Gleichzeitig geht es in Scharnitz über die Grenze – von Tirol nach Bayern. Hinter dem Ort ist die Flußlandschaft anfangs noch wild. Bei Mittenwald wird der bekannte bayerische Fluss aber schon gelenkt und bildet hinter dem Ort den Isarstausee. Das Wasser aus dem Karwendel wird zur Stromerzeugung genutzt. Rund um den Isarstausee und vor allem in den angrenzenden Isarauen gibt es einen Rundwanderweg, den Isar-Natur-Erlebnis-Weg. Das ist für mich ein wunderschöner leichter Wanderweg zum Spazieren an der Isar. Wer mag, kann sich auch die vielen Informationstafeln durchlesen und erfährt dabei noch über die Isar, die schöne Natur und die Landschaft der Umgebung.

Die Isar und der See: Hinter Mittenwald ist der Isarstausee - mit Blick auf das Karwendelgebirge
Hinter Mittenwald ist der Isarstausee – mit Blick auf das Karwendelgebirge

Der schönste Panoramablick auf Isar und Isartal
Die Isar „begrenzt“ das Karwendelgebirge. Denn der Fluß fliesst um den Gebirgsstock des Karwendelgebirge. Vom westlichen Ende bei Scharnitz geht es gegen Norden und so markiert das Wasser die Grenze zwischen Karwendel und dem Wettersteingebirge bzw. Estergebirge. Das Isartal verdeutlicht diese Grenze. Du kannst das auch gut von oben sehen, bei einer leichten Wanderung zu einem Aussichtspunkt: Vom Krepelschrofen in Wallgau kann man gut auf das das obere Isartal herunterschauen und dieser Flußlandschaft Isar überblicken – schau hier: