TRAUMHAFT WANDERN

Das Karwendel ist bestens für einen Wanderurlaub geeignet. Spaziergänge in den Bergen, Wanderungen mit der Familie, genussvolle Bergtouren und alpine Wanderungen. Für jeden die richtige Wandertour!

ROFAN

Das Rofan - mit Zireiner See

Das Rofangebirge
Der westliche Teil der Brandenberger Alpen wird als Rofangebirge bezeichnet. Es wird "Rofan" genannt und liegt vollständig in Tirol. Der höchste Berg im Rofan ist allerdings nicht die Rofanspitze (wie viele vermuten), sondern einige Gipfel weiter gelegen der Hochiss. Er ist 2299 Meter hoch, während die Rofanspitze 2259 Meter hoch ist.

Grenzen des Rofan
Im Westen wird das Rofan begrenzt vom Achensee, im Süden ist das Inntal die Grenze, im Norden die Brandenberger Alpen und im Westen die Brandenberger Ache.

Bergbahnen im Rofan
Zwei Bergbahnen bringen die Besucher vor allem im Sommer hinauf: Die Sonnwendjochbahn und die Rofanbahn. Die Sonnwendjochbahn fährt nur im Sommer und erschliesst das Rofan von Kramsach aus. Ihre Benutzung bietet sich für einen Besuch des Zireiner See an. Die Rofanseilbahn hat ihre Talstation auf der Westseite in Eben am Achensee. Mit ihr kommt man hinauf zu der Erfurter Hütte.

Im unteren Bereich ist das Rofan meist dicht bewaldet. Oberhalb der Baumgrenze sind Felsen zu sehen. Es gibt auch viele große Wiesenflächen, die im Sommer mit Kühen bewirtschaftet werden. Von den Gipfeln im Westen des Rofan hat man aufgrund der Höhe und Almflächen tolle Ausblicke auf das Karwendel gegenüber.

Wandern im Rofan

Das Rofangebirge zum wandern und aus der Luft mit dem Air Rofan oder einem Gleitschirm

Der Sommer ist für Wanderer ein Paradies im Rofan. Viele Wanderwege, tolle Ausblicke und zwei Seilbahnen, die den Aufstieg verkürzen. Sobald man den unteren Gebirgsstock erwandert hat (oder Dank Lift hinaufgekommen ist), hat man den Waldbereich hinter sich gelassen und kann oben auf den weiten Wiesenflächen und spitzen Gipfeln die Blicke schweifen lassen.

Der schönste Platz im Rofan
Das Fotomotiv schlechthin ist der Zireiner See. Der Gebirgssee befindet sich in einer Mulde im Rofangebirge. Zum Zireiner See kommt am am schnellsten und einfachsten per Seilbahnunterstützung mit der Sonnwendjochbahn ab Kramsach (nur im Sommer in Betrieb). Etwas länger aber auch wunderschön ist die Wanderung ab Marauch am Achensee in Verbindung mit der Rofanseilbahn.

Beliebte Wanderungen im Rofan
Besonders attraktiv ist das Rofangebirge von Frühling bis Herbst zum Wandern. Auf den besagten Almwiesen grasen dann die Kühe, zahlreichen Almen sind für eine Einkehr geöffnet. Oft von Wanderern begangene Gipfel sind im zentralen Rofan die bekannten Gipfel wie Rofanspitze, Hochiss, Ebner Joch und Roßkogel. Wer eine schöne Wanderung ohne Liftunterstützung sucht, sollte über die Astenaualm auf das Ebner Joch wandern. Es bietet oben eine schöne Mischung von Ausblicken auf das Inntal, den Achensee, Rofan und Karwendel. Eine einfachere Almwanderung ist auf die Köglalm oder Kotalm möglich.
Wer gerne eine Rundwanderung macht und dabei schöne Ecken im Rofangebirge entdecken möchte, dem sei unsere Rundwanderung Rofan empfohlen.
Alle Tipps und Wanderungen werden unten im Detail beschrieben, einfach den Links folgen.

Klettern im Rofan
Das Klettern im Rofan wird gerade von Einheimischen gern gemacht. Wer nicht so extrem geübt ist, aber trotzdem Trittsicher ist und an einigen Stellen klettern möchte ist, probiert die Klettersteige im Rofan. Es wurde eine Klettersteigroute im Rofan eingerichtet, Start für den 5 Gipfel Klettersteig ist bei der Erfurter Hütte bei der Bergstation der Rofanseilbahn.

Mit Jugendlichen im Rofan: Air Rofan
Damit auch Jugendliche auf den Berg gelockt werden, wurde bei der  Rofanbahn, nahe der Gipfelstation der Air Rofan gebaut. Es ist eine Art Lift, in dem man talwärts bis auf 80 km/h beschleunigt und so durch die Luft "fliegt" mit der Kulisse des Rofan. Klar, dass eine solche Anlage kontrovers diskutiert wird.
Ein weiterer Anziehungspunkt für Jugendliche im Rofan ist der Hochseilgarten zwischen Achenkirch und Eben. Er ist gleich in Tallage mit dem Auto erreichbar.

Wo kann man Paragleiten im Rofan?
Das Gebirge eignet sich gut zum Paragleiten. An schönen Sommertagen starten Dutzenden Gleitschirmflieger mit ihren Schirmen im Rofangebirge. Es gibt zwei Startplätze: Sehr einfach ist der Startplatz oberhalb der Mauritzalm zu erreichen. Er befindet sich gleich oberhalb der Bergstation der Rofanseilbahn. So erspart man sich einen langen Aufstieg. Der zweite offizielle Startplatz im Rofangebirge befindet sich zwischen Bergstation Rofanseilbahn und der Dalfazalm. Die knappe halbe Stunde Gehzeit ist aber leicht zu verschmerzen. 

Weitere Inspirationen für einen Sommerurlaub

Skifahren im Rofan

Wo kann im Rofangebirge Skifahren?
Es gibt noch ein Skigebiet im Rofan, erschlossen wird es ab Eben am Achensee. Von hier werden im Winter die Skifahrer mit der Rofanseilbahn in das kleine Skigebiet am Achensee hinaufbefördert. Von der Bergstation bei der Erfurter Hütte werden die Skipisten erschlossen. Von dort sind einige kleinere Skilifte erreichbar.
Hier alle Details über die Lifte und Pistenkilometer zum kleinen Skigebiet im Rofan

Skitouren im Rofan
Die Rofanseilbahn wird aber auch für Skitouren genutzt. Wenn rund um den Achensee nicht soviel Schnee liegt, fährt man samt Tourenski mit der Bahn hinauf und kann ab der Bergstation einige Skitouren unternehmen. Beliebt ist z.B. die Rofanspitze als Ziel für Skitourengeher. Skitouren gehen auch zum Hochiss, dem Haiderjoch und weiteren Gipfeln rundherum.
Ein weiterer Hotspot für´s Skitouring: Die Sonnwendjochbahn ist im Winter nicht in Betrieb. Es war aber früher mal ein Skigebiet. Skitourengeher nutzen bei guter Schneelage die ehemaligen Skipisten für eine Skitour mit Start direkt im Inntal.

Zum Schneeschuhwandern ins Rofan?
Auch Schneeschuhwanderer zieht es ins Rofangebirge. Sie wählen bei guter Kondition die Ziele wie die Skitourengeher. Dadurch dass das Gelände am Hochplateau des Rofan mit kleinen Hügeln übersät ist, bietet sich die Region perfekt für Schneeschuhtouren an: Sportliche Aktivität und Genuss im Schnee mit viel Ausblick.

Rodeln im Rofan
Von der Buchauer Alm gibt es eine gut besuchte Rodelbahn zum Achensee hinunter.
Weitere Informationen für einen schönen Winterurlaub in Tirol

Inhalt dieser Seite: Rofan, Rofangebirge, Rofan Achensee, Wanderung Rofan, Ski Rofan, Skitour Rofan, Rodeln Rofan, Rofan Karwendel, Rofanseilbahn, Lift Rofan, Bahn Rofan.

Wandern im Rofangebirge