Das Rofan im Winter

Im winterlichen Rofan eine Skitour auf die Rofanspitze mit Tourenski
Im Rofan winterwandern am Achensee

Wo im Rofangebirge Skifahren?
Es gibt im gesamten Rofangebirge ein Skigebiet. Dies wird ab Eben am Achensee erschlossen. Ein Stück oberhalb vom See gibt es einen großen Parkplatz neben der Achenseestraße. Von hier werden im Winter die Skifahrer mit der Rofanseilbahn in das kleine Skigebiet am Achensee hinauf befördert. Von der Bergstation bei der Erfurter Hütte werden die Skipisten erschlossen. Rundherum sind dort einige kleinere Skilifte erreichbar. Ein Doppel-Sessellift, Schlepplift und noch ein bisschen mehr.

Rückseitig in Richtung Rofangipfel finden Kinder auf der kleinen Skiwiese gute Pistenverhältnisse, um das Skifahren bei einem Skikurs zu lernen. Mit einem Förderband oder Stricklift geht es die ersten Schritte wieder hinauf. Das Skigebiet ist nicht groß, aber lohnenswert für Wintergenießer: Wunderbar ist der Ausblick im Bereich der Bergstations auf das Karwendel und den winterlichen Achensee.
Hier auf dieser Seite findest du alle Details über die Lifte und Pistenkilometer zum kleinen Skigebiet im Rofan

Welche Skitouren lohnen im Rofan?
Die Rofanseilbahn wird aber auch für Skitouren genutzt. Wenn rund um den Achensee nicht soviel Schnee liegt, fährt man samt Tourenski mit der Bahn hinauf und kann ab der Bergstation einige Skitouren unternehmen. Das ist der Vorteil des kleinen Skigebiets! Sobald man nämlich von der Bergstation in das Rofangebirge hinein geht, befindet man sich im freien Skiraum. Ohne Lifte!

Beliebt für Skitouren im Rofangebirge ist z.B. die Rofanspitze als Ziel für Skitourengeher. Skitouren gehen auch zum Hochiss, dem Haiderjoch und weiteren Gipfeln rundherum. Ein weiterer Hotspot für´s Skitouring: Die Sonnwendjochbahn ist im Winter nicht in Betrieb. Es war aber früher mal ein Skigebiet. Skitourengeher nutzen bei guter Schneelage die ehemaligen Skipisten für eine Skitour mit Start direkt im Inntal. Ambitioniert und nur bei guten Schneeverhältnissen ist die Skitour via Rofanspitze in das Inntal auf den aufgelassenen Skipisten. Diese Abfahrt hat es mit rund 1800 Höhenmetern in sich! Rückfahrt mit dem Bus oder einem zweiten Auto zum Startpunkt bei der Rofanseilbahn in Maurach am Achensee.

Zum Schneeschuhwandern ins Rofan?
Auch Schneeschuhwanderer zieht es ins Rofangebirge. Sie wählen bei guter Kondition die Ziele wie die Skitourengeher. Dadurch dass das Gelände am Hochplateau des Rofan mit kleinen Hügeln übersät ist, bietet sich die Region perfekt für Schneeschuhtouren an: Sportliche Aktivität und Genuss im Schnee mit viel Ausblick. Aber bitte Vorsicht auf die Lawinen!

Rodeln im Rofan
Von der Buchauer Alm gibt es eine gut besuchte Rodelbahn zum Achensee hinunter. Sie wird an ausgewählten Abendenen beleuchtet. Untertags ist ein Teil der Rodelbahn die Skiabfahrt ins Tal und somit nicht immer zum Rodeln geeignet.

Im Rofan Winterwandern
Wer einfach nur die winterlichen Berge geniessen möchte, hat an der Bergstation der Rofanseilbahn eine kleinen Winterwanderweg. Er wird von der Bergbahn präpariert. Die Winterwanderung führt von der Erfurter Hütte hinauf zu den Liften und in einem Bogen durch das gruppierte Gelände. Es gibt eine Beschilderung für die Winterwanderung im Rofangebirge. Hier habe ich noch mehr Ideen zum Winterwandern am Achensee.

Der Achensee in Tirol

Diese Dinge sollten Sie im Urlaub am Achensee im Sommer und Winter unbedingt machen. Unsere Freizeitaktivitäten am See zwischen Karwendel und Rofan

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub