Mountainbike Leutasch

Der Seebensee mit seinem türkisgrünen Wasser ist das Ziel der E-Biketour durch das Gaistal

Wildromantische E-Biketour zum schönsten Platz in Tirol
Nach meiner wunderschönen E-Biketour im Karwendel durch das Hinterautal zum einmaligen Isarursprung - das ist die Beschreibung dieser E-Biketour an den Isarursprung - habe ich nun noch weiteres besonders naturnahes Tal nahe Seefeld mit dem E-Bike erkundet: Von der Leutasch bin ich auf dem E-Mountainbike durch das Gaistal gefahren und oben dann noch zum Seebensee.

Mountainbike Leutasch
Ich kann euch sagen, eine Traumtour! Im Gegensatz zum Hinterautal ist das Gaistal mit mehr Anstiegen verbunden, aber mit dem E-Bike gut fahrbar. Dafür hat man ja einen Motor! Zwischendurch kommst du an mehreren Almen vorbei und der Höhepunkt der E-Biketour ist in Hinblick auf die Seehöhe und die Schönheit der Natur der Seebensee. Nicht umsonst wie einige Jahre zuvor der Ahornboden zum schönsten Platz in Tirol gewählt.

MTB Gaistal

Hier beginnt die E-Biketour im Gaistal in Leutasch
Wenn du nicht direkt in der Leutasch ein Hotel hast, kommst du mit dem Auto aus Bayern aus dem Bereich Mittenwald über die schmale Bergstraße in die Leutasch, im Hochtal dann immer der Straße in Richtung Buchen folgen, rechts geht es dann ab ins Gaistal. Im Gaistal gibt es mehrere Parkplätze, wo du das Auto abstellen kannst.

Du könntest bis zum letzten Parkplatz fahren und hier starten, es lohnt sich aber schon ganz vorne zu parken und mit dem E-Bike an der Leutascher Ache entlang zu fahren. Wenn du in einem der Hotels in Seefeld übernachtest, kannst du sportlich mit dem E-Bike nach Leutasch fahren oder mit dem Auto von Seefeld nach Leutasch, wo du dich ebenfalls in Richtung Gaistal orientierst und das Auto parkst.

E-Biken Gaistal

An der Leutascher Ache entlang ins Gaistal mit dem Elektrofahrrad fahren

An der Leutascher Ache entlang e-biken
Beim Hineinfahren ins Gaistal sehe ich rechts bei der Infotafel eine Akkuladestadion, samt Werkzeug  - sehr zuvorkommend und selten in den Bergen. Mein Akku ist noch soweit voll und ich mache mich auf den Weg ins Gaistal. Immer der Teerstraße hinterher fahre ich mit sehr leichter Steigung bis zum letzten Parkplatz, dem sogenannten Parkplatz Salzbach. Hier endet der Weg für alle Autos, links zweigt die Forststrasse ins Gaistal ab.

E-Biken Gaistal
Ich trete in die Pedale und bin gespannt was mich erwartet. Das letzte Mal war ich hier im Winter, bei meiner Winterwanderung zur Hämmermoosalm. Das ist aber schon einige Monate her, jetzt ist alles wunderbar grün und die Sonne lacht vom weißblauen Himmel. Bald komme ich an einen schönen Bildstock und ich sehe das erste Mal in das Gaistal. Hier die Bilder dazu, wunderschön oder?

Gaistal Leutasch

Der Bildstock steht direkt am offiziellen Bikeweg im Gaistal
So schön und glasklar ist das Wasser der Leutascher Ache

Wow, was für eine tolle Berglandschaft im Gaistal!
Ich schaue mich um, dann fahre ich weiter hinauf. Immer eindrucksvoller wird die Bergkulisse. Teilweise ist die Leutascher Ache ein türkisblauer Bergbach, der unten aus dem Tal blinkt, teilweise verläuft sie direkt neben dem Forstweg, der als offizielle Bikestrecke freigegeben ist.

Gaistal Leutasch
Das gefällt mir gut, die wildromantische Berglandschaft mit dem türkisgrünen sauberen Wasser erinnert mich stellenweise an die Isar und an den Isarursprung. Dann erreiche ich das Gebiet der Almen. Rechts vom Forstweg grasen die Kühe und die Gaistalalm ist zu sehen. Eine schöne Almfläche, die ich samt Kühen natürlich fotografiere.

Gaistal Almen

Die schönen Almen im Gaistal - im Sommer grasen hier die Kühe

An der Gaistalalm und Tillfussalm vorbei mit dem E-Mountainbike
Gleich danach kommt die Tillfussalm, sie liegt etwas abgelegen vom Forstweg - nahe dem früheren Ganghoferhaus. Ich bleibe auf der Hauptroute in Richtung Seebensee. Bis dahin ist es aber noch ein Stück. Ich fahre an den Gaistal Almen vorbei.

Jetzt wird der Weg etwas steiler, aber immer noch sehr angenehm. Links rücken die Berge näher an den Weg. Die Hochwand, der Breitenkopf und die Iglspitze faszinieren mich. Die drei steinernen Riesen gehören zum Mieminger Gebirge, das ähnlich beeindruckend wie das Wettersteingebirge gegenüber ist. Direkt links neben dem Mountainbike-Weg fließt die Leutascher Ache, schön zu beobachten. Mein nächstes tolles Zwischenziel ist hinter einer Kurve, der Iglsee.

Wettersteingebirge mountainbiken

Das Landschaftsbild änder sich im oberen Gaistal - der Bach wird kleiner, die Berge höher
Der Blick über den Iglsee auf das Wettersteingebirge

Der Iglsee im Wettersteingebirge
Ich habe heute Glück, der Iglsee hat Wasser - das ist bei diesem See nicht immer der Fall. Iglsee ist wie der Lottensee und der Wildmoosee bei Seefeld ein periodischer See. Er hat nicht immer gebügend Wasser und oft ist er sogar völlig ausgetrocknet. Der Forstweg führt ein Stück am See entlang, dann geht es einige Höhenmeter hinunter.

Immer der Forststrasse folgend komme ich beim Wettersteingebirge mountainbiken mit ein bisschen auf und ab zur Seebenalm (1575 m). Das letzte Stück von der Alm zum Seebensee wird nun wirklich anstrengend. Die Auffahrt ist steil und der Schotter viel und grob. Da bin ich dann auch um meinen Motor am Mountainbike dankbar und schalte eine Stufer höher. So komme ich nach den letzten 100 Höhenmetern sehr entspannt - aber doch verschwitzt am Seebensee (1657 m) an. Was für ein toller Bergsee!

MTB Seebensee

Vor dem Lenker die Seebenalm, links der steile Anstieg zum Seebensee

Am Seebensee - das Ziel der E-Biketour
Türkisgrün schimmert das Wasser und mischt sich mit dem Blau, glasklar und kalt. Ein Stück Weg führt am Seeufer entlang. Zuerst schaue ich auf die Spitzen der Mieminger Berge, dann liegt auf der anderen Seite die Zugspitze über dem See. Leider ist sie in Wolken, aber das Panorama ist auch so sehr beeindruckend. So schön ist MTB Seebensee!

--> Schau dir mal meinen kurzen Film an:

Seebensee Gaistal

Durch das Gaistal zurück mit dem E-Mountainbike nach Leutasch
Meine Pause ist kurz, die Wolken werden dichter und verdecken die Sonne. Gerne hätte ich ein kurzes Bergbad genommen, aber heute wird es nichts mehr. Also zurück, auf dem gleichen Weg wieder durch das Gaistal. Vom Seebensee durch das Gaistal.

Bitte bei ersten Abschnitt der Biketour zurück in die Leutasch vom Seebensee bir zur Seebenalm besonders gut aufpassen, das schwere E-Mountainbike rutscht hier gerne. Dann kommt ein kurzer Gegenanstieg zum Sattel und danach folgt die lange Abfahrt durch das schöne Gaistal.

MTB Gaistal

Traumhafte E-Biketour am Wettersteingebirge
Insgesamt zeigt mir mein Biketacho in der Leutasch ca. 700 Höhenmeter und rund 34 Kilometer an, je nachdem von welchem Parkplatz du im Gaistal startest. Mit dem E-Bike ist das eine gut zu schaffende Tagestour. Nimm dir Zeit, unterwegs genügend Pausen einzulegen! Im Sommer die Badesachen nicht vergessen für ein erfrischendes Bad im Seebensee. Das kühlendes Erlebnis im Bergsee mit Zugspitzblick und Wettersteingebirge wird dir lange in Erinnerung bleiben!

---> mehr tolle Touren zum E-Biken in Seefeld und meine schönen MTB Touren.

 

 

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 


Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: