Für einen E-Bikeurlaub nach Seefeld

E-Biken mit Ausblick: Von Seefeld auf den Gschwandtkopf

Ganz vorne beim E-biken: Seefeld!
Die Region Seefeld ist meiner Meinung nach im Karwendelgebirge am weitesten rund um das Thema E-Biken. Hier werden die E-Biker besonders umsorgt in Hinblick auf Material, Touren und was sonst im E-Bike Urlaub wichtig ist. Es wurden und werden extra E-Biketouren in Seefeld, Leutasch und Scharnitz eingerichtet und beschildert. Dabei setzen die Seefelder nicht nur auf die bestehenden MTB Touren. Diese dienen bei einigen E-Biketouren als Basis. Es gibt aber extra als E-Biketour ausgeschilderte Strecken! Du findest sie in einer eigenen Karte: Wer gerne selbst auf dem E-Mountainbike fahren möchte, bekommt diese kostenlose E-Bikekarte in den Büros der Ferienregion Seefeld.

Wie geht das E-Biken eigentlich?
E-biken ist wie radfahren und irgendwie auch wie mountainbiken und dann doch wieder nicht. Die schweren Fahrräder mit dem Motor haben ihre eigenen Gesetze. Alle Gäste, die neu auf dem E-Bike sitzen, können in der Region Seefeld an kostenlosen Fahrtechnikkursen teilnehmen. So kannst du dich auch als Nichtkundiger und Nicht-E-Biker mit den E-Mountainbikes vertraut machen. Mehr kann man als Region nicht bieten - ach doch, eins habe ich vergessen: Die neuen E-Bikes.

Viele nagelneue E-Mountainbikes in allen Größen
Mittlerweile sind die neuen E-Mountainbikes so stark mit den aktuellen Akkus, dass man keine Akku-Wechselstellen mehr benötigt. Die neuen Bikes gibt es in Seefeld und zwar in einer Qualität und Menge, wie ihr das nirgendwo sonst im Karwendelgebirge findet! Über den Tourismusverband sind ca. 500 nagelneue E-Bikes in die Region gekommen. So finden alle interessierten Gäste ein passendes E-Bike und das nahe bei der Unterkunft.

Wo kann man in Seefeld gut E-Biken?
Technisch gut gerüstet, geht es jetzt um die schönsten E-Biketouren. Von Seefeld aus ist die als mittelschwer klassifizierte Tour mit dem E-Mountainbike auf den Gschwandtkopf ganz schön. Mit nur rund 500 Höhenmetern und 15 Kilometern eröffnet sich bei dieser Tour ein wunderbares Panorama - und du erreichst auf deinem E-Bike sogar einen Gipfel! Hier die Tourenbeschreibung meiner E-Biketour auf und rund um den Gschwandtkopf.

---> das ist das Gschwandtkopf Panorama - samt Zugspitzblick:

Die drei Seen E-Biketour für Genießer
Auch ganz vorne auf meiner Liste der schönsten E-Biketouren in der Karwendelregion ist diese Rundtour: Du startest am besten mit einem E-Mountainbike von Mösern hinauf zum Lottensee, fährst dann hinüber zum Wildmoosee und rund um den Brunschkopf wieder nach Mösern, wo du im Sommer noch ein Bad an einem der wärmsten Badeseen Tirols nehmen kannst - dem Möserer See. Diese Rundtour auf gut 12 Kilometer und ca. 250 Höhenmetern ist vor allem interessant, wenn die periodischen Seen da sind. Ein Naturphänomen, das du 2018 bewundern kannst. Besonders der tolle Blick auf hohe Munde am Lottensee ist gigantisch! Möglich ist der Einstieg auch von Seefeld aus, via Wildmoos. Es ist eine außergwöhnliche Rundtour, bei denen die drei Seen den Höhepunkt bilden. Badesachen nicht vergessen! Wenn du willst, kannst du auch zwischendurch eine kurze Wanderung machen und einen der Seen umrunden - aber zu Fuß, nicht per Fahrrad.
---> so war meine Drei-Seen-Tour rund um Mösern und Seefeld.

In diesem Video siehst du den schönen Lottensee, das Highlight dieser Tour für mich:

Von Leutasch zum schönsten Bergsee im Wettersteingebirge e-biken
Ein Klassiker mit Bergsee und Gaistal: Diese E-Biketour führt dich noch weiter hinauf, als die beiden anderen E-Biketouren oben. Aus der Leutasch geht es erst durch das wunderschöne Gaistal - das Tal der Almen - und oben zum glasklaren Bergsee, dem Seebensee. Dieser See wurde zum schönsten Platz in Tirol gekürt und du kannst mit dem E-Mountainbike direkt hinfahren. Von hier schaust du vom glasklaren Bergsee auf die Zugspitze und im Sommer ist hier oben nach der anstrengenden Auffahrt eine Abkühlung im Seebensee Pflicht! Rund um den Seebensee sind die Felsspitzen des Wettersteingebirge eine ganz besondere Kulisse. Fast 700 Höhenmeter sind es auf dem E-Mountainbike auf dieser Tour.

Durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus mit dem E-Mountainbike
Für diese Tour brauchst du Kondition, Kraft und ein E-Mountainbike! Es lohnt sich aber, weil du am höchsten Punkt der Tour - auf 1771 m am Karwendelhaus - eine tolle Sicht auf das Karwendel hast. Du bist mittendrin in der schroffen Gebirgslandschaft. Und vor dem Karwendelhaus gibt dir der Hochalmsattel einen Blick ins innere Karwendel frei - hier warten weitere Bergabenteuer. Selbst mit E-Bike ist Kraft und Fahrgeschick nötig, insbesonders am letzten Stück der Tour, wo es in Serpentinen aus dem Tal hinauf zum Hochalmsattel geht. Insgesamt sind es 1000 Höhenmeter auf der E-Biketour zum Karwendel. Sie lohnen sich aber!

Von Scharnitz e-biken zum Isarursprung
Das ist eine Pflichttour für jeden, der in diese schöne Region rund um Seefeld kommt! Die türkisgrüne Isar entspringt als Rinnsal oben in den Bergen des Karwendelgebirge. Mit dem Fahrrad kommst du aber sehr leicht zu diesem schönen Fleckchen Erde. Von Scharnitz aus sind es rund 300 Höhenmeter und 13 Kilometer, immer der Isar entlang, bis du schließlich am Isarursprung stehst. Ein wunderbarer Platz, der mit dem E-Bike genussvoll erreichbar ist.
So habe ich die E-Biketour an den Isarursprung gemacht.

---> hier weitere Touren und wo du die E-Bikes in Seefeld ausleihen kannst, auf der Webseite von Seefeld Tourismus.

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge