Karwendeltal


Meine 10 persönlichen Tipps

Ich schreibe diese Webseite für dich, DER REISEBLOGGER Markus Schmidt

Herzlich willkommen im Karwendel! Hier findest du 10 besondere Tipps aus der Sicht eines Einheimischen. Ich wohne hier und kenne alle tollen Plätze dieser Gegend. So profitierst du von meinem Insiderwissen bei deiner Planung des Ausflugs oder Urlaubs. Lass dich inspirieren und lies dir diese Beiträge durch:

  1. Tipp: Jetzt noch schnell ins Karwendeltal
  2. Tipp: So ist es aktuell: Blick durch die Webcam
  3. Tipp: Hier ist es schöner als gedacht
  4. Tipp: Die besten Ideen für den Herbst im Karwendel
  5. Tipp: Geheime Klamm am Walchensee
  6. Tipp: Das Blaue Auge im Rofan – landschaftlicher Hochgenuß!
  7. Tipp: diese Wasserfälle solltest du mal sehen
  8. Tipp: Tolles Wanderhotel mit Wellness ❤️
  9. Tipp: Lohnende Leutaschklamm!
  10. Tipp: Mein Lieblingsrucksack

War der eine oder andere Tipp für dich dabei? Das freut mich sehr! Du kannst dir diese Karwendel Insider Informationen auch merken und deinen Freunden weitersagen – die Buttons zum Teilen findest du unten auf dieser Seite. Für deine weitere Urlaubsplanung noch das besondere Angebot exklusiv & gratis:

Klick hier für deine gratis Wanderkarte

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!
DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt


 

4.7/5 - (30 votes)

Das Karwendeltal in Scharnitz

 Der geschotterte Weg durch das Karwendeltal - ab Scharnitz ins Karwendel zum Karwendelhaus
Der geschotterte Weg durch das Karwendeltal – ab Scharnitz ins Karwendel zum Karwendelhaus

Das Karwendeltal in Scharnitz ist eines der typischen Täler im Karwendel: Kilometerlang geht das Tal hinein in die Berge. Links und rechts vom Talboden erheben sich imposante Bergspitzen, die sich an landschaftlicher Schönheit übertreffen. Am Talschluß kommst du aus dem Talboden hinauf auf ein Joch, den Hochalmsattel. Er ist gleichzeitig der Übergang zum Naturdenkmal Kleiner Ahornboden. Wenn du in dieser Gegend bist, solltest du dir den Kleinen Ahornboden unbedingt anschauen. Er ist einer der schönsten Plätze im ganzen Karwendel – und nicht so stark besucht wie der große Bruder, der Große Ahornboden. Ich zeige dir in diesem Beitrag alles, was du über das Karwendeltal wissen willst. So erfährst du, welche Wanderungen möglich und vor allem sinnvoll sind und wie es hier zum mountainbiken geht. Außerdem habe ich auch die passende Karwendeltal Karte für dich dich herausgesucht.

Wo ist das Karwendeltal?

Das Karwendeltal ist das nördlichste der nach Ost – West gerichteten Täler im Karwendel. Es erstreckt sich im Naturpark Österreich zwischen der Hinterautalkette im Süden und der hinteren Karwendelkette im Norden, die westlich der Östlichen Karwendel Spitze (2537 m) gleichzeitig die Staatsgrenze nach Deutschland bildet.

Erreichbarkeit Naturschutzgebiet Karwendeltal
Von Scharnitz führt ein breiter Fahrweg in das Tal, der für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist. Der Schotterweg geht am Karwendelbach entlang und endet am Hochalmsattel. Der Weg von Scharnitz zum Karwendelhaus wird gerne und viel von Mountainbikern genutzt. Die Tour ist wunderbar und das Gelände bietet sich zum Mountainbiken an. Die Steigung ist sehr mit dem Mountainbike fahrbar, die Landschaft auf dieser MTB Tour atemberaubend schön! Beim Hochalmsattel ist das Karwendelhaus und der Übergang zum kleinen Ahornboden. Du steigst von hier auf dem Wanderweg hinunter zu einem besonders schönen Platz im Karwendelgebirge. Oder es geht hinauf zum höchsten Punkt im Karwendel: Du kannst auf die Birkkarspitze wandern. Das ist der höchste Berge im Karwendelgebirge. Vom Karwendelhaus führt ein Steig über die Birkkarspitze ins Hinterautal, wo der Isarursprung ist. Dieser Weg ist allerdings nur für echte Alpinisten.

Durch das Karwendeltal wandern?

Am Karwendelbach durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus wandern
Am Karwendelbach durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus wandern

Viele wollen von mir wissen, ob man durch das Karwendeltal wandern kann. Ja, das ist prinzipiell schon möglich. Empfehlen würde ich dir diese Wanderung aber nicht. Der Weg durch das Tal ist lang und verläuft durchwegs auf einem breiten Forstweg. Da kannst du im Karwendel auf schöneren Wegen wandern. Ich bevorzuge schmale Wanderpfade. Deswegen würde ich nicht durch das gesamte Karwendeltal wandern, sondern mit dem Mountainbike oder E-Bike fahren. Es gibt aber einige ambitionierte Wanderer, die das gesamte Karwendeltal wandern möchten, mit Ziel Karwendelhaus. Für alle diese Wanderer habe ich hier die Beschreibung:
–> das ist die Karwendeltal Wanderung zum Karwendelhaus.

Kurzweilige und kure Wanderung im Karwendeltal: Eine leichte Wanderung am Eingang des Karwendel führt entlang der Karwendelklamm. Durch die Karwendelklamm selbst führt jedoch kein Wanderweg. Die Klamm verläuft parallel zum Karwendeltal. Denk an eine gute Wanderausrüstung!

Besser im Karwendeltal mountainbiken

Birkkarspitze Bike & Hike - durch das Karwendeltal mountainbiken, zu Fuß auf die Birkkarspitze wandern
Birkkarspitze Bike & Hike – durch das Karwendeltal mountainbiken, zu Fuß auf die Birkkarspitze wandern

Die breite Forststraße im Karwendeltal ist ideal zum Mountainbiken! Deswegen meine Empfehlung: Besser mit einem Mountainbike oder einem E-Mountainbike den breiten Weg fahren und weiter oben wandern. Ab Scharnitz folgst du der offiziellen MTB Strecke. Zahlreiche Schilder weisen dir den Weg. Pass insbesondere am Ortstrand von Scharnitz auf, damit du links die Abzweigung findest und nicht geradeaus irrtümlich weiter fährst und den Isarursprung erreichst. Grenzgenial fand ich die Bike&Hike Tour ab Scharnitz: Zuerst mit dem Mountainbike durch das Karwendeltal bis zum Karwendelhaus. Von dort startet die alpine Wanderung auf den höchsten Berg im Karwendel, die Birkkarspitze.
–> schau hier die Bilder dazu: Birkkarspitze

Pflanzen im Karwendeltal

Die Blumen blühen am Talboden im Sommer im  Karwendeltal
Die Blumen blühen am Talboden im Sommer im Karwendeltal

Die Vegetation im Talraum wird durch die Lawinen, die vielfach das Aufkommen von Hochwald verhindern, bestimmt. Latschen – oder Legbuchengesellschaften können sich nur bei Abschirmung gegen Lawinen zu Fichtenbeständen mit Lärche und Bergahorn umwandeln. Am Stachelkopf findet man an einer Steilwand eines der nördlichsten Zirbenvorkommen.

Gewässer im Karwendeltal

Der türkisgrüne Karwendelbach im Karwendeltal
Der türkisgrüne Karwendelbach im Karwendeltal

Der Karwendelbach entspringt unter der höchsten Erhebung des Karwendelgebirges, der Birkkarspitze (2749 m) aus mehreren Quellen. Er weist im oberen Bereich die typische Charakteristik eines Gebirgsbaches mit hohem Gefälle und starker Erosion auf. Wasser und Stein haben im Lauf der Zeit Windungen, Kaskaden und geologische Brüche geformt. Westlich des Karwendelhauses stürzt sich der Bach bei ca. 1550 m Seehöhe in die Tiefe und gräbt sich in eine Schlucht ein. Diese Formationen sind vom Weg aus einsehbar. An den südlichen Seitenhängen des Karwendeltales sind ebenfalls mehrere Wasserfälle zu finden (z.B. bei der Angeralm, bei der Spritz).

Scharnitz wandern

Scharnitz wandern - hier der Blick in die Karwendelklamm
Scharnitz wandern – hier der Blick in die Karwendelklamm

Schöne Wanderungen in Scharnitz
Zum Wandern im Bereich rund um Scharnitz gibt es schönere Möglichkeiten als das Karwendeltal. Das habe ich oben bereits ausführlich erklärt. Meine empfehlenswerten Wanderungen in Scharnitz: Ich gehe zum Beispiel von Scharnitz aus gerne an der Isar. Das sind je nach Belieben leichte und kurze Wanderungen. Lohnend ist an der Isar insbesondere die Wanderung über die Scharnitzer Alm und dann hinein in die Gleirschklamm. Die wilde Klamm im Karwendel ist ein wahres Naturwunder.

Weiterführende Links

Karwendeltal Tipps merken

Damit du diesen Beitrag mit meinen Tipps wieder findest, kannst du dir einen dieser Pins auf Pinterest merken. Du kannst den Link auch als Email schicken oder als WhatsApp auf´s Handy – mach deinen Freunden eine kleine Freude mit diesen Bildern und Tipps vom Karwendel.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!