Das Karwendeltal

Der geschotterte Weg durch das Karwendeltal - ab Scharnitz ins Karwendel zum Karwendelhaus
Das Karwendelhaus mit dem Karwendel beim Hochalmsattel, unten das Karwendeltal

Wo ist das Karwendeltal?
Das Karwendeltal ist das nördlichste der nach Ost - West gerichteten Täler im Karwendel. Es erstreckt sich im Naturpark Österreich zwischen der Hinterautalkette im Süden und der hinteren Karwendelkette im Norden, die westlich der Östlichen Karwendel Spitze (2537 m) gleichzeitig die Staatsgrenze bildet.

Erreichbarkeit Naturschutzgebiet Karwendeltal
Von Scharnitz führt ein breiter Fahrweg in das Tal, der für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist. Der Schotterweg geht am Karwendelbach entlang und endet am Hochalmsattel. Der Weg von Scharnitz zum Karwendelhaus wird gerne und viel von Mountainbikern genutzt. Die Tour ist wunderbar und das Gelände bietet sich zum Mountainbiken an. Beim Hochalmsattel ist das Karwendelhaus und der Übergang zum kleinen Ahornboden. Vom Karwendelhaus führt ein Steig über die Birkkarspitze ins Hinterautal, wo der Isarursprung ist.

Pflanzen im Karwendeltal
Die Vegetation im Talraum wird durch die Lawinen, die vielfach das Aufkommen von Hochwald verhindern, bestimmt. Latschen - oder Legbuchengesellschaften können sich nur bei Abschirmung gegen Lawinen zu Fichtenbeständen mit Lärche und Bergahorn umwandeln. Am Stachelkopf findet man an einer Steilwand eines der nördlichsten Zirbenvorkommen.

Gewässer im Karwendeltal
Der Karwendelbach entspringt unter der höchsten Erhebung des Karwendelgebirges, der Birkkarspitze (2749 m) aus mehreren Quellen. Er weist im oberen Bereich die typische Charakteristik eines Gebirgsbaches mit hohem Gefälle und starker Erosion auf. Wasser und Stein haben im Lauf der Zeit Windungen, Kaskaden und geologische Brüche geformt. Westlich des Karwendelhauses stürzt sich der Bach bei ca. 1550 m Seehöhe in die Tiefe und gräbt sich in eine Schlucht ein. Diese Formationen sind vom Weg aus einsehbar. An den südlichen Seitenhängen des Karwendeltales sind ebenfalls mehrere Wasserfälle zu finden (z.B. bei der Angeralm, bei der Spritz).

Karwendeltal wandern

Am Karwendelbach durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus wandernAm Karwendelbach durch das Karwendeltal zum Karwendelhaus wandern

Wanderungen im Karwendeltal
Eine leichte Wanderung am Eingang des Karwendel führt entlang der Karwendelklamm. Durch die Karwendelklamm führt kein Wanderweg. Die Klamm verläuft paralell zum Karwendeltal. Eine beliebte Wanderung führt durch das Karwendeltal hinauf zum Karwendelhaus - aber diese Wanderung scheint ewig zu dauern, kilometerlang ist dieser Wanderweg. Besser mit einem Mountainbike oder einem E-Mountainbike den breiten Weg fahren und weiter oben wandern. Denk an eine gute Wanderausrüstung!

--> das ist die Karwendeltal Wanderung zum Karwendelhaus.

Scharnitz wandern

Schöne Wanderungen in Scharnitz
Zum Wandern im Bereich rund um Scharnitz gibt es schönere Möglichkeiten. Ich gehe zum Beispiel von Scharnitz aus gerne an der Isar über die Scharnitzer Alm zur Gleirschklamm oder statte dem Hinterautal mit dem Isarursprung einen Besuch ab.

---> meine schönen Wanderungen im Karwendel.

--> so kannst du in Seefeld wandern

Der kleine Ahornboden

Ein Schatz, den man sich verdienen muß: Der kleine Ahornboden zwischen Falkenhütte und Karwendelhaus - mit der Birkkarspitze

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: