Skitouren Achensee

5/5 - (9 votes)

Letzte Aktualisierung am von Markus Schmidt

Soviel Spaß machen die Skitouren am Achensee - mit Blick auf´s Karwendel
Soviel Spaß machen die Skitouren am Achensee – mit Blick auf´s Karwendel

Das sind meine schönsten Skitouren am Achensee

Achensee Skitour: Lohnenswerte Skitouren im Rofangebirge und Karwendel
Diesen besonders schneereichen Winter habe ich genutzt, um viele Skitouren zu machen. Ich war viele Tage auch rund um den Achensee unterwegs, egal ob Karwendel oder Rofan und habe schöne Wintererlebnisse am Berg gehabt. Die schönsten Skitouren am Achensee stelle ich euch heute hier vor. Für die Skitouren – Einsteiger habe ich extra drei Pistenskitouren aufgenommen, für Skitouren-Könner gibt es ausgedehnte Skitouren im Pulverschnee und Firn. Für jeden ist etwas dabei. Und wer nach der Skitour eine urige Einkehr am Berg sucht, wird hier auch fündig. Soweit es eine Hütte am Berg gibt, die im Winter offen ist, findest du sie bei der jeweiligen Skitour.

Skitour Achensee: Pistenskitouren

Achensee Skitour auf Piste in Christlum

Gerne gegangen wird auch die Pistenskitour am anderen Ende vom Achensee. In Achenkirch steigen Skitourengeher im Skigebiet Christlum auf der Piste auf. Die Beschreibung dazu ist hier online: Pistenskitour Christlumkopf.

Achensee Skitour auf Piste zur Bärenbadalm

Ein Geheimtipp ist dagegen die Pistenskitour zwischen Eben am Achensee und Pertisau. Mit dem Startpunkt direkt am Ufer des Achensees bietet die Tour beeindruckende Panoramablicke auf den Achensee und das Rofangebirge. Die leicht zugängliche Lage macht sie gleichermaßen interessant für Einheimische und Besucher. Die Route verläuft entlang der Skipiste des Zwölferkopf-Skigebiets und wird als leichte Pistenskitour eingestuft, was sie sowohl für Skitoureneinsteiger als auch für erfahrene Tourengeher attraktiv macht. Die Streckenführung ist vielseitig, wobei Skitourengeher zwischen der Piste und einem alternativen Aufstieg durch den Wald wählen können. Mit rund 500 Höhenmetern ist der Höhenunterschied moderat. Das Ziel der Tour, die Bärenbadalm, dient als Aussichtspunkt, an dem Skitourer eine Rast einlegen und die malerische Winterlandschaft genießen können.

Die Skipiste am Zwölferkopf ist aufgrund der fehlenden direkten Liftanbindung weniger frequentiert, was zu einem ruhigen und entspannten Skitourerlebnis beiträgt. Insgesamt bietet die Zwölferkopf Skitour zur Bärenbadalm eine ideale Kombination aus leicht erreichbarem Startpunkt, abwechslungsreicher Streckenführung, moderatem Höhenunterschied und reizvollen Aussichtspunkten. Sie ist somit eine lohnende Wahl für Skitourenliebhaber, die eine entspannte Pistenskitour am Achensee im malerischen Karwendelgebirge erleben möchten.
–> Skitour Zwölferkopf

Skitour Achensee auf die Hochplatte

Die Hochplatte Skitour startet in Achenkirch und bietet einen beeindruckenden Blick auf das Guffert und Rofangebirge. Der Ausgangspunkt der Skitour ist der Parkplatz am Ortsbeginn von Achenkirch, erreichbar über den Achenpass von Tegernsee kommend. Der Weg führt durch den Bergwald zur Falkenmoosalm. Die Steigung ist moderat und die Falkenmoosalm das Zwischenziel. Von hier aus geht es weiter über die breite Wiese in Richtung Hochplatte. Der letzte Anstieg auf den Gipfel der Hochplatte erfolgt durch einen lichten Bergwald. Die Steigung ist angenehm,und die Abfahrtsspuren sowie die Beschilderung des Sommerwegs helfen bei der Orientierung. Die letzten Meter zum Gipfelkreuz erfordern Vorsicht. Nach rund 2 Stunden erreicht man den Gipfel und kann den beeindruckenden Ausblick auf das Karwendel und Rofangebirge sowie einen Zipfel des Achensees genießen. Viele Besucher der Hochplatte kommen aus dem benachbarten Bayern hierher. Das ist auch kein Wunder, über den Achenpass ist es vom Tegernsee nicht weit bis hierher. Und auf fast 2000 Metern ist der Blick wunderbar und die Skiabfahrt sehr passabel.
–> die gesamte Tourenbeschreibung der Skitour Hochplatte.

Skitour Achensee auf den Bärenkopf

Die Paradetour: Vom Ufer am Achensee auf den Bärenkopf
Die Pistenskitour vom Achensee zur Bärenbadalm ist gleichzeitig der Zustieg für diese Skitour: Auf den Bärenkopf. Gerade im Gipfelbereich gibt es ein anspruchsvolles Stück. Das ist nichts für Anfänger, aber für geübte Skitourengeher sehr schön. Ich war oben und habe einen grandiosen Ausblick über den gesamten Achensee genossen. Die Bärenkopf Skitour am Achensee ist mit einem Aufstieg von rund 1100 Höhenmetern und einer Gesamtlänge von knapp 5 Kilometern eine herausfordernde, aber gut zugängliche Route für Skitourengeher. Der Ausgangspunkt liegt am kostenpflichtigen Parkplatz zwischen Pertisau und Eben am Achensee.

Die Tour beginnt auf der Skipiste des Skigebiets Zwölferkopf, passiert die Bärenbadalm und führt dann in das freie Gelände. Der Aufstieg durch lichtes Gelände und den Wald, mit einer Rinne, die überquert wird, bietet abwechslungsreiche Herausforderungen. Die Blicke auf die steilen Wände des Karwendel und den Achensee sind dabei beeindruckend. Die Skitour erreicht ihren Höhepunkt am Bärenkopf-Gipfel, von dem aus sich ein atemberaubender Rundumblick auf die umliegende Berglandschaft bietet. Die Tour ist anspruchsvoll, besonders oberhalb der Bärenbadalm, aber der Panoramablick und das Erlebnis der Tiroler Alpen machen sie zu einer lohnenden Erfahrung für Skitourenliebhaber.
–> hier in der Beschreibung der Skitour Bärenkopf.

Stanser Joch Skitour

Vom Achensee auf das Stanser Joch
Mit rund 1100 Höhenmetern ist die Skitour auf das Stanser Joch anspruchsvoll – nicht nur aufgrund der Länge, sondern im Zustieg auch von der Technik. Durch das Bachbett geht es mit Tourenski hinauf zur Weissenbachalm, bevor der Aufstieg durch das Weissenbachkar folgt. Belohnt wirst du bei der Abfahrt mit einem tollen Pulverschneehang! Die Skitour beginnt in Eben am Achensee, genauer gesagt im Ortsteil Lärchenwiese. Der Aufstieg beginnt auf einem breiten Forstweg, der im Sommer als Forststraße dient. Die Route bietet eine Mischung aus schattigen Waldpassagen und offenen Landschaften, die besonders im oberen Teil des Tals beeindruckend sind. Während des Aufstiegs können Skitourengeher die winterliche Stille und die schneebedeckte Landschaft genießen. Atemberaubende Ausblicke auf den Achensee, das Rofan, die Zillertaler Alpen und das Inntal belohnen die Anstrengungen. Das Stanser Joch, mit seinem langgezogenen Gipfel, bietet eine grandiose Kulisse für Natur- und Bergliebhaber.
–> das ist die Stanser Joch Skitour.

Skitour Achensee auf den Juifen

Richtig toll finde ich die Juifen Skitour am Achensee. Im Sommer ein Grasberg, im Winter ideal mit Tourenski. Der Ausgangspunkt zu diesem Tourengipfel im Karwendelgebirge ist gleich wie bei der Hochplatte, der Weg länger, die Abfahrten imposanter. Der Weg führt über die Falkenmoosalm, durch malerische Waldabschnitte und über weitläufige Almwiesen. Von schattigen Wäldern bis hin zu sonnenverwöhnten Almen bietet die Skitour eine beeindruckende Vielfalt an Geländeformationen. Die Zwischenstopps an markanten Punkten wie der Großzemmalm und Lämpereralm ermöglichen nicht nur eine Verschnaufpause, sondern auch großartige Aussichten auf das umliegende Karwendelgebirge und die Blauberge in Bayern. Der Höhepunkt der Tour ist der Gipfelgrat des Juifen, der mit einem atemberaubenden Panorama belohnt. Die Gipfelrast bietet eine ideale Gelegenheit, die beeindruckende Berglandschaft zu genießen und die Anstrengungen des Aufstiegs zu würdigen. Die Abfahrt gestaltet sich abwechslungsreich, größtenteils entlang der Aufstiegsspur, mit zwei kleinere Gegenanstiegen. Die Juifen Skitour erstreckt sich über eine Gesamtdauer von etwa 5 Stunden und einen Höhenunterschied von rund 1200 Metern. Diese anspruchsvolle, aber äußerst lohnende Skitour im Karwendelgebirge kombiniert herausforderndes Gelände, malerische Almen und spektakuläre Aussichtspunkte, was sie zu einem unvergesslichen Erlebnis für Skitourenliebhaber macht.
–> Meine Skitour auf den Juifen.

Die Rofan Skitouren

Aussichtsreich und schneesicher: Die Skitouren im Rofangebirge
Wunderbar und vor allem schneesicher sind die Skitouren im Rofangebirge. Selbst wenn unten am Achensee kein oder wenig Schnee liegt, oben in den Bergen geht das Skitourengehen im Winter. Die bereits hier vorgestellte Pistenskitour im Rofan ist der Zugbringer für die schönen Skitouren im Rofangebirge. Egal ob du die Skitour auf die Rofanspitze gehst, die Skitour auf die Seekarlspitze oder die kurze Tour auf den Gschöllkopf – allen Skitouren im Rofan ist der gewaltige Ausblick auf die umliegende Bergwelt gemein. Ebenso ist es auf den höchsten Berg im Rofangebirge, dem Hochiss. Im Sommer kommen viele Menschen hierher, im Winter ist der Gipfel einsam – und anspruchsvoll: Hier die Skitour auf den Hochiss.

Das Gebiet mit den breiten Gipfel bietet schöne Hänge zum Abfahren. Die Aufstiege sind bei den vorgestellten Touren gut zu gehen. Los geht es hier im Hochwinter mit Pulverschnee. Im März und April findest du hier tolle Firntouren.

Alle Rofan Skitouren am Achensee sind beliebt, eine davon sogar nachts: Von Eben am Achensee steigen jeweils mittwoche Einheimische und Gäste zur Erfurter Hütte und dem Berggasthof Rofan auf. Dort oben gibt es zu essen und zu trinken, bevor es auf der Skipiste wieder hinunter geht. Tagsüber ist diese Pistenskitour im Rofan auch sehr beliebt. Wie du dahin kommst, wo diese Pistenskitour startet und der Routenverlauf  – alles hier:
-> Die Pistenskitour im Rofan.

Skitourenurlaub am Achensee

Hotel für einen Urlaub am Achensee
Genug Inspiration gefunden, um einen Skitourenurlaub in dieser Gegend zu planen? Neben den Unterkünften im Rofan am Berg findest du im Tal eine große Auswahl an guten Wellnesshotels, wo du nach der Skitour in der Sauna entspannen kannst.
—> Das ist meine Liste mit schönen Hotels im Karwendel.

Skitour Achensee merken

Skitour Achensee merken - mit diesem Pin auf Pinterest für deine Tourenplanung!
Skitour Achensee merken – mit diesem Pin auf Pinterest für deine Tourenplanung!