Bärenrast

5/5 - (2 votes)

Letzte Aktualisierung am von Markus Schmidt

Die Bärenrast im Karwendel

 Das ist die Bärenrast-Hütte (nicht bewirtschaftet, privat) unterhalb vom Parkplatz
Das ist die Bärenrast-Hütte (nicht bewirtschaftet, privat) unterhalb vom Parkplatz

Wo ist die Bärenrast?
Das sehr große Gemeindegebiet von Vomp erstreckt sich vom Inntal über das bekannte Lamsenjoch hinein in die noch bekanntere und touristisch besiedelte Eng. Dort ist das vielbesuchte Naturdenkmal großer Ahornboden am Ende des Risstals. Wenn man sich vom Inntal zu Fuß aufmacht in diese Gegend von Ahornboden und Co. führt der einzige Weg durch das Stallental. Dort befindet sich die Stallenalm und auf dem Weg zur Stallenalm kommt man direkt an der sogenannten Bärenrast vorbei. Sie ist noch auf der Karwendel-Südseite im Inntal. Bei der Bärenrast handelt es sich nicht um eine bewirtschaftete Hütte zum Einkehren. Es ist ein Weiler oberhalb von Vomp, auf dem Weg ins Stallental.

Die Bärenrast im Karwendel

Die Bärenrast liegt auf ca. 900 Metern Seehöhe. In diesem Gebiet wurde am 14. Mai 1898 der letzte Bär in Tirol erschossen. Der Schütze war ein Graf: Graf Thun-Hohenstein. Ein Gedenkstein erinnert an diesen einschneidenden Tag der Tiroler Jäger. Schliesslich gibt es seitdem in Tirol keine Bären mehr zum Jagen. Der Stein hat die Form eines ruhenden Bären.

Bei der Bärenrast gibt es einen Bären aus Stein - zum Andenken an den letzten Bären in Tirol
Bei der Bärenrast gibt es einen Bären aus Stein – zum Andenken an den letzten Bären in Tirol

Hier ist auch die Gedenktafel für die Gründer des legendären Bärenmarsches angebracht. Sie haben nach dem Ende des Karwendelmarsch den Bärenmarsch von Schwaz zur Stallenalm initiiert. Interessanterweise kam der bisher letzte durch Tirol streifende Bär Bruno J1 ebenfalls in dieser Gegend vorbei. Er zog jedoch weiter und wurde im nahen Bayern erlegt.

Auf der Gedenktafel geht es um den letzten in Tirol erlegten Bären - bei der Bärenrast in Vomp
Auf der Gedenktafel geht es um den letzten in Tirol erlegten Bären – bei der Bärenrast in Vomp

Wanderparkplatz Bärenrast

Heute befindet sich bei der sogenannten Bärenrast auf der linken Seite im schattigen Bergwald eine Raststelle mit Bänken. Hier kannst du an heißen Sommertagen sehr schön ein Picknick machen, während es unten im Inntal richtig heiß ist. Rechts findet man einen Parkplatz, den viele Wanderer nutzen, um die Wanderung zur bekannten die Stallenalm oder gar auf die Lamsenjochhütte zu unternehmen. Je nach Schrittgeschwindigkeit sind es rund 3 Stunden ab dem Wanderparkplatz bis zur Lamsenjochhütte. Die Hütte ist jedoch nur in den Sommermonaten geöffnet.

Die wenigsten Wanderer kennen diesen Weg: Vom Parkplatz kannst du auch einen schönen Wandersteig hinunterwandern nach St. Georgenberg, um dann weiter durch die Wolfsklamm ins Inntal zu wandern. Das macht aber weniger Sinn, durch die Wolfsklamm und nach St. Georgenberg wandert man besser vom Tal aus. Diese Strecke bietet sich aber an, wenn du eine mehrtägige Hüttenwanderung durch das Karwendel unternimmst und von der Lamsenjochhütte ins Tal absteigst.

Unterhalb des Parkplatzes der Bärenrast gibt es eine freie Almwiese, von der aus man einen Eindruck vom wilden Karwendel hat. Du hast diesen Blick vom Fahrweg oberhalb der Almwiese. Zur linken sind die steilen Felswände des Karwendel, besonders markant das Stanser Joch. Weiter geht der schönen Ausblick nach rechts, bis hin zum Kaisergebirge reicht der Blick.

Im Stallental oberhalb der Bärenrast
Im Stallental oberhalb der Bärenrast

Almabtrieb Engalm

Wenn die Bauern aus dem Inntal ihre Kühe zu Fuß in die Eng zur Engalm am Ahornboden bringen möchten (zu Fuß ca. 5-6 Stunden), ist dies der einizige Zugang über die Bärenrast durch das Stallental und hinüber über das Lamsenjoch in die Eng. Beim Almabtrieb wird dieser Weg heute noch genutzt. Noch mehr Informationen über die schöne Stallenalm.

Früher konnte man in der Stallenalm einkehren - mittlerweile ist die Alm geschlossen
Früher konnte man in der Stallenalm einkehren – mittlerweile ist die Alm geschlossen

Wie kommt man zur Bärenrast? Anreise Parkplatz Bärenrast
Eine sehr schmale Straße führt von Vomp vorbei beim Stift Fiecht in die Weng (nur einspurig, schwierig bei Gegenvekehr). Hier geht die Straße kurvenreich weiter bis zum sogenannten Bauhof, ein privat bewohntes Haus. Die Teerstraße endet hier, es gibt einige Parkplätze – die ich zum Parken empfehle. Denn jetzt geht es nur noch auf einer Forststrasse weiter bergauf zur Bärenrast. Dort oben ist der Wanderparkplatz Bärenrast, der am Wochenende schnell überfüllt ist. Deshalb besser unterhalb parken, zumal die Forststrasse mit dem Auto auch nicht so gut zu fahren ist. Hier der Bärenrast Eintrag auf der Google-Karte zur Orientierung.

Das ist die Wanderung von der Bärenrast durch das Stallental zur Stallenalm

–> das sind meine schönsten Wanderungen im Karwendel