Almabtrieb im Karwendel

Ein schöner Almabtrieb im Karwendel, wie man ihn nur mehr selten erleben kann: Ganz traditionell wie zu Großvaters Zeiten. Der Almabtrieb in Terfens
Sehr farbenfroh geschmückte Kühe beim Almabtrieb in Tirol, das Karwendel pflegt die Tradition
Almabtrieb Tirol - die Kühe kommen von den Almen im Karwendel zurück in den Stall

Almabtrieb in Österreich, was ist das?
Es ist ein alter Brauch, dass man den Taltrieb der Tiere, den Abtrieb von der Alm als Almabtrieb feiert. Zum Herbst in den Alpen gehört er einfach dazu. Mit Ende der Almzeit im September werden die Tiere zurück ins Tal getrieben. Es ist etwas ganz besonderes, wenn man im Herbst bei einem Almabtrieb dabei sein kann. Für viele Gäste ist es auch der Grund einen Herbsturlaub genau zu dieser Zeit zu verbringen. Je weniger Trubel aussenrum ist, desto schöner

Das ist der Almabtrieb in Tirol
In Tirol kommen sage und schreibe 180.000 Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen von rund 2600 Almen zurück. Im Schnitt waren sie 120 Tage auf der Alm. Jeden Sommer werden 205.000 Hektar Almfläche in Tirol bewirtschaftet. Wussten Sie: Eine einzige Kuh grast täglich eine Almfläche von mehr als hundert Quadratmeter ab!

Warum kommen die Kühe im Sommer auf die Alm?
Die Kühe sind damit die größten Landschaftspfleger. Durch die Beweidung der Almflächen bleiben die Almwiesen erhalten. Würde man die Tiere nicht mehr im Sommer auf die Almen schicken, würden die Flächen sehr schnell zuwachsen und nach und nach bewalden.

Almabtrieb Karwendel
Ausserdem gehören gerade im Karwendelgebirge die Tiere zum Landschaftsbild. Es ist schon besonders schön, wenn man bei einer Bergwanderung auf den Almen die grasenden Ziegen, Schafe oder Kühe sieht und mit dem Gebimmel der Glocken begrüßt wird. Dank der weitestgehenden Naturbelassenheit des Karwendel sind hier die Feste rund um den Almabtrieb besonders originalgetreu, wie es schon die Vorfahren vor hunderten von Jahren zelebrierten.

Almabtrieb Eng
Es gibt im Karwendel sogar noch Kühe, die wirklich von der Almweide zu Fuß in den Stall "wandern", während anderswo die Kühe mit dem Tiertransporter gebracht werden. Von der Engalm am Naturdenkmal großer Ahornboden geht der Marsch jedes Jahr Ende September vorbei bei der Binsalm, hinauf auf das Lamsenjoch und dann hinunter nach Schwaz und Terfens. Faszinierend: Die Kühe kennen bereits den Weg im Detail vom Vorjahr! Hier die interessante Geschichte dazu: Almabtrieb Eng

Almabtrieb

Wollen Sie wissen, wie ein Almabtrieb funktioniert und was im Hintergrund alles zu tun ist? Hier unsere Reportage über einen der letzten echten Almabtriebe von der Engalm nach Terfens.

Termine für echt traditionelle Almabtriebe

Der echte Almabtrieb aus der Eng aus dem Karwendel nach Schwaz

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder zahlreiche schöne Almabtriebe zu bewundern. Der Sommer ist vorbei und die Tiere kommen zurück in ihre Heimatbauernhöfe. Alljährlich im Herbst ist die Rückkehr der Tiere ins Tal ein Erlebnis für die Bauern, die Tiere selbst und alle Zuschauer.

Tagelang laufen die Vorbereitungen für den Almabtrieb. In Handarbeit werden die kunstvollen Schmuckstücke gefertigt, die den Kühen am Tage das Almabtrieb auf den Kopf gesetzt werden. Kunstvolle Kronen aus Latschen, Almrosen und anderen Almblumen werden geformt.  Mit Kreuzsymbolen geschmückt und anderen kirchlichen Symbolen werden die Almtiere in ihr Heimatdorf getrieben.

Den Höhepunkt bilden die traditionellen meist zünftigen Almabtriebsfeste im Karwendel. Dort gibt es bäuerliche Köstlichkeiten von den Höfen der Region. Dazu gehören Krapfen, Speck und Almkäse.

Wann ist im Karwendel ein schöner Almabtrieb? Hier unsere Informationen dazu.

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub