Welche Hütten sind im Winter offen?

Hier findest du unsere Hüttenöffnungszeiten im Winter für schöne Wintertouren im Schnee
Sonne tanken und Panoramablick auf die verschneiten Berge im Karwendel

Diese Hütten haben im Winter im Karwendelgebiet geöffnet!
Die Antwort auf die Frage nach den Hüttenöffnungszeiten im Winter interessiert viele von euch. Es ist auch gar nicht leicht, Hütten in den Bergen zu finden, die im Winter offen haben. Deswegen möchte ich euch mit dieser Seite einen kleinen Überblick geben, welche Hütte im Karwendelgebirge und rundherum in den Wintermonaten bewirtschaftet werden und geöffnet haben. Ich habe in den letzten Wochen die schönsten Winterwanderungen in Seefeld vorgestellt. Dabei habe ich auch tolle Hütten gefunden, bei denen du gut essen und trinken kannst.

Einige Hütten bieten auch im Winter Übernachtungen an - teilweise auch sehr romantisch in einer "Kuschelhütte". Es gibt aber insgesamt gar nicht so viele Hütten und Almen, die im Winter geöffnet sind. Dies liegt auch daran, dass im Karwendel die meisten Hütten zum Einkehren aus der Bewirtschaftung mit Kühen, Schafen und Ziegen hervorgegangen sind. Wo früher nur die Bauern im Sommer auf dem Berg gewohnt haben, sind im Laufe der Jahre auch Gastwirtschaften und Schankmöglichkeiten entstanden. Im Winter sind all die Almen geschlossen. Die Tiere samt Bauern im Tal. Dazugekommen sind Schutzhütten und Gasthöfe, die extra zur Bewirtung von Gästen gebaut wurden - und gerade einige davon sind im Winter geöffnet.

Wie stellt ihr euch eine bewirtschaftete Hütte im Winter vor?
Durch den Schnee auf den Berg stapfen, umgeben von tollen Bergspitzen, auf der Hütte in einer warmen Stube sitzen, die komplett aus Holz ist, dazu etwas Warmes trinken und handgedrehte Knödel oder einen Kaiserschmarren essen, richtig? - Dann schaut euch mal diesen kurzen Film an:


Die Wettersteinhütte in Leutasch

Sie ist so eine urige Berghütte, wie ihr sie lieben werdet. Beate und Hans wohnen in den Wintermonaten mit Hund Gina in einem wahren Winterparadies. Der Schnee liegt meterhoch im Gaistal. Die Leutasch mit dem Gaital ist eines der schneereichsten Täler überhaupt. Und so kommt ihr eine besonders tolle Winterstimmung auf. Vervollständigt wird das durch die gemütliche Dekoration von Beate, die sich über die gesamte Wettersteinhütte erstreckt. Hans steht voller Begeisterung in der Küche. Auf den Tisch kommen einfache Gerichte. Bekannt ist die Wettersteinhütte für den frischen Kaiserschmarren. Nach dem Essen könnt ihr weiter winterwandern, schneeschuhwandern oder rodeln. Wer länger die Hüttenromantik geniessen möchte, kann auf 1717 Meter auch im Winter auf der Hütte übernachten.

---> Mehr Bilder, Anreise und Infos hier im Hüttenportrait der Wettersteinhütte.

Die Rauthhütte auf der Hohen Munde
Gleich in der Nachbarschaft der Wettersteinhütte liegt die Rauthhütte. Sie befindet sich auf einem Aussichtsbalkon über der Leutasch und bietet einen besonders schönen Blick auf das verschneite Karwendel. Gäste kommen hierher ebenfalls über den Winterwanderweg, die meisten mit Schlitten oder Rodel. So wird der Rückweg kürzer. Eine Vielzahl von Besuchern nutzt aber die Tourenski zum Aufstieg auf die Rauthhütte. Wo früher der Skilift war, ist heute nur noch eine präparierte Skipiste - ideal für einen Ausflug in die Winterlandschaft, mit dem Luxus einer Skipiste. Auf der Rauthhütte sind die selbstgemachten Knödeln von Juniorchefin Daniela begehrt. Übernachten könnt ihr hier oben auch.

---> alle Bilder, Zustiege und mehr im Hüttenportrait der Rauthhütte

Die Rauthhütte ist eine der beliebsten Hütten im Winter im Karwendel - durchgehend geöffnet, ohne Ruhetag.

Die Hocheggalm oberhalb von Seefeld
Im Winter ist die Sonne seltener, sie scheint weniger lang als im Sommer und in der Stadt ist sie im Nebel und Grau oft gar nicht zu sehen. Deswegen möchte ich euch hier einen Sonnentipp mit Hütteneinkehr geben. Die Hochegg Alm liegt auf 1545 Metern oberhalb vom Plateau in Seefeld. Damit ragt sich selbst bei Nebel im Regelfall aus dem feuchten Dunst heraus und ist in Richtung Sonne ausgerichtet. Hier kannst du auf einer großen Sonnenterrasse einkehren - ich habe hier für mich den schönsten Platz entdeckt, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Um hierher zu kommen, gibt es einen leichten und kurzen Weg zum Winterwandern ab Seefeld. Außerdem liegt die Hochegg Alm an der Talabfahrt unterhalb der Rosshütte im Skigebiet von Seefeld.

Zum Kloster St. Georgenberg in Vomp
Emotional zieht es mich immer wieder mal nach St. Georgenberg. Es ist ein besonders toller Ort, fern von Liften und öffentlichen Straßen. Seit 950 gibt es die Gebäude mit dem Kloster auf dem kleinen Hügel im Karwendelgebirge. Dahinter steht die steile Wand des Stanser Jochs. Ganz leicht kommst du bei einem einstündigen Spaziergang durch den Winterwald zum ältesten Kloster in Tirol. An den Wochenenden gibt es Essen und Trinken in der Wallfahrtsgaststätte. Tolles Ziel.

Die Weidener Hütte
Hinein in den Schnee - das geht auch im März noch auf der Weidener Hütte auf 1799 Metern in den Tuxer Alpen. Den Blick, den ihr bei einer Rodeltour auf das Karwendelgebirge habt, ist sehr beeindruckend. Und dieses Panorama habt ihr lange: Je nach Startpunkt ist die Weidener Hütte Rodelbahn bis zu 7 Kilometer lang. Oben auf der Hütte solltest du unbedingt das Cordon Bleu essen. Es wird nicht mit einem normalen Käse gebacken, sondern mit dem typischen tiroler Graukäse. Er kommt gleich aus dem Ort Weerberg, unterhalb der Weidener Hütte. Übernachten geht hier oben auch, an den Wochenende unbedingt vorher reservieren. Dann sind viele Skitourengeher rund um die Weidener Hütte unterwegs.

In Mittenwald zur Goasalm
Besonders rührig sind Gabi und Adi. Zwei Orginale, zwei Bayern, hier geboren und hier dahoam. Mit ihnen leben die Ziegen, von denen sie auch die wertvolle Milch bekommen. Sie wird an Ort und Stelle zu Käse gemacht. Bei einem Besuch auf der Goasalm kannst du den Ziegenkäse der Goasalm essen. Viele kommen auch zum Einkaufen auf die Goasalm. Dafür ist der Besuch aber eigentlich zu "schade". Ihr braucht unbedingt etwas Zeit, um die schöne malerische Alpenlandschaft rund um die Goasalm zu bewundern. Sie liegt nämlich mitten in den Buckelwiesen von Mittenwald. Je nach Schneelage könnt ihr auch einen Familienausflug mit dem Schlitten oder Kinderwagen hierher machen. Die Strecke ist flach.

---> so schaut es auf der Goasalm aus.

Aussichtsreiche Korbinianhütte
Ebenfalls eine sehr leichte Wintertour ist die Route auf den Kranzberg. Vom historischen Ortszentrum in Mittenwald kannst du zur Korbinianhütte wandern. Nach einer guten Stunde stehst du bei der historischen Hütte. Besonders schön ist es hier oben bei Sonnenschein. Dann setzt du dich am besten auf die sonnige Terrasse und lässt dir vom Hüttenwirt Stefan einen der feinen hausgemachten Kuchen servieren. Von 10 Uhr bis 17 Uhr hast das verschneite Karwendel oberhalb von Mittenwald vor den Augen, ohne eine zu anstrengende Bergtour machen zu müssen. Am Donnerstag ist abends länger offen, dann ist bis 22 Uhr Hüttenabend - für Skitourengeher und Winterwanderer.

---> hier sind alle Informationen über die Korbinianhütte.

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Hüttenurlaub Karwendel

Ein Hüttenurlaub? - urige Almen, Holzhütten in den Bergen. Wie schaut das im Karwendel aus? Unser Einblick ins Hüttenwandern.

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen