Mit E-Mountainbike auf den Gschwandtkopf in Seefeld

Der Blick von Auland auf den unscheinbaren Gschwandtkopf

E-biken auf dem Hochplateau in Seefeld
Wenn man mit dem Auto von Innsbruck nach Seefeld fährt, ist auf dem Hochplateau über dem Inntal gleich nach dem kleinen Ort Reith bei Seefeld der Gschwandtkopf zu sehen. Der Berg ist bewaldet, der Gipfel schaut aber heraus und könnte einen guten Ausblick auf die Berglandschaft bieten - das habe ich mir schon öfter gedacht. Heute möchte ich endlich einmal hinauf auf den Gschwandtkopf, mit dem E-Bike. Denn vom Tourismusverband in Seefeld habe ich erfahren, dass es nun ganz neu eine offizielle E-Biketour rund um den Gschwandtkopf gibt, samt Gipfelziel. Diese Rundtour zeige ich euch hier.

E-Biken von Reith auf den Gschwandtkopf
In Reith bei Seefeld starte ich meine Tour auf dem E-Mountainbike. Durch den Ort geht es auf der Durchgangsstraße in Richtung Seefeld. Unter der Bundesstraße (B177) fahre ich durch die Brücke und stehe im Weiler Auland. Hier beginnt dann auch schon die offizielle E-Mountainbiketour. Hinter der kleinen Kapelle links stehen Wegweiser in Richtung Gschwandtkopf. Ich folge der geteerten Straße, unterhalb vom Hotel Alpenkönig geht es links auf dem Forstweg hinauf. Mit leichter Steigung trete ich hinauf - und habe einen tollen Blick hinüber zu den Kalkkögeln und auf Reith bei Seefeld. Ein tolles Panorama. Die Sonne scheint herein.

Das ist das Panorama - Wahnsinn oder? Und das ist nicht mal auf dem Gipfel ...
Danach fahre ich durch diesen schönen Lärchenwald - die Sonne und das frische Grün, herrlich!

Mit dem E-Mountainbike um den Gschwandtkopf in Richtung Mösern
Ich trete durch den schönen Lärchenwald hinauf und komme bald beim Gschwandtkopf Mähder an. Für Wanderer geht es rechts hinauf, mit Mountainbike und E-Bike ist der Weg links. So komme ich über die schönen blühenden Wiesen zu einem einsamen Bergbauernhof, die Pferde stehen auf der Almwiese. Dahinter kommt nun ein wirklich steiles Stück. Bergauf ist es Dank Motor gut zu schaffen, bergab mit Vorsicht zu geniessen. Dann wird es mit der Steigung angenehm. Im leichten auf und ab rolle ich in Richtung Mösern.

Auf den Gschwandtkopf Gipfel E-Biken

Bevor ich nach Mösern komme, taucht aber rechts die sehr gut markierte Abzweigung zum Gschwandtkopf auf. Der Forstweg wird hier breiter und ich folge rechts bergauf dem Weg auf den Gschwandtkopf. Es wird wieder steiler, aber gut zu fahren mit dem E-Mountainbike. Immer weiter geht es Kurve für Kurve mit manchem schönen Blick hinauf. Kurz bevor ich den Gipfel erreiche, sehe ich rechts eine schöne Wasserlacke. Ein kleiner Bergsee, mit Bank und den gelb blühenden Blumen. Ein feines Plätzchen, schau:

Das ist der kleine See am Gschwandtkopf - willst du auch auf dieser Bank sitzen?

Ich eise mich von dem tollen Platz los und trete die letzten Minuten auf den Gschwandtkopf-Gipfel. Im Winter ist hier oben ein kleiner Skilift. Für ihn wurde gerade ein neuer Speicherteich für die Beschneiung gebaut, das Gras wächst erst an. Dann schaue ich auch schon hinunter auf Seefeld. Ein toller Blick! Der Ort im Talkkessel, dahinter links das Wettersteingebirge, rechts das Karwendel.

--> hier im kurzen Film kannst du es auch sehen:

Vom Gschwandtkopf nach Seefeld E-Biken
Ich bleibe hier oben für eine Pause. Rund 500 Höhenmeter waren es bislang, mit dem E-Bike ist es sehr gut gegangen. Weiter geht es auf der Umrundung des Gschwandtkopf: Zuerst muss ich hinunter, bis zur Abzweigung, wo ich von Auland auf den Forstweg zum Gipfel gekommen bin. Hier aber nicht links zurück nach Auland, sondern gerdeaus weiter in Richtung Mösern. Aber nur in Richtung, weil davor rechts der MTB-Weg und E-Bikeweg nach Seefeld abbiegt. Bevor man die Straße erreicht, geht die Forststraße hinüber in den Ort Seefeld.

Beim Seekirchl in Seefeld geht es vorbei und rechts hinüber an den Wildsee

Zu Füßen des Gschwandtkopf geht es in einer langen Rechtskurve auf der Straße zum Wildsee am Ortsrand von Seefeld. Entlang am Westufer auf der Wildseepromenade führt die Biketour dann durch Wald und Wiesen nach Auland. Rund 14 Kilometer mit knapp 500 Höhenmetern ist gesamte Rundtour um den Gschwandtkopf. Ich fand es nicht schwer zu fahren und der Blick vom Gipfel ist toll. Nur sehr selten kommt man mit dem E-Bike auf einen Gipfel, auch wenn der Gschwandtkopf mit 1495 Metern auch nicht der größte Berg ist, aber immerhin - Gipfel ist Gipfel.

--> diese E-Biketour ist auch sehr gut als Mountainbiketour (ohne Motor) zu fahren. Wenn eine Gruppe mit Leistungsstarken und Leistungsschwächeren fährt, kann man diese Runde ideal gemischt fahren, als Mountainbiker und E-Mountainbiker. Spätestens oben trifft man sich wieder. Lust auf mehr?
- Mehr Ideen zum Mountainbiken im Karwendel
- weitere Touren zum E-Biken im Karwendel und hier insbesondere zum E-Biken in Seefeld.

 

 

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: