Blogheim.at Logo

Karwendelloipe

4.7/5 - (25 votes)

Die Karwendelloipe von Hinterriss zum Ahornboden

Das ist die Winterlandschaft auf der Karwendelloipe kurz vor der Engalm
Das ist die Winterlandschaft auf der Karwendelloipe kurz vor der Engalm

Langlaufen im Karwendel durch den großen Ahornboden in die bekannte Eng
Nach dem 1. November fällt das Gebiet am Ahornboden rund um die Eng in einen Winterschlaf. Der Grund ist einfach: Im Winter ist das Risstal für den Verkehr gesperrt. Die Mautstrasse ist geschlossen. Die Blattfärbung ist vorbei und alles wird winterdicht gemacht. Wer im Winter in die Eng zum Almdorf Eng möchte, kann dies allerdings per Langlaufski im Winterurlaub machen. Und das ist ein besonderes Wintererlebnis! Es führt eine gepflegte Langlaufloipe ab Hinterriß durch das Risstal zur Engalm. Auch die Alm und alle Hütten in Hinterriss sind im Winter geschlossen. Die Engalm trägt ein dickes Schneekleid auf dem geschindelten Dächern. Hast du das selbst schon einmal erlebt? Ich war dort und zeige dir, was dich im Winter am Naturjuwel Großer Ahornboden erwartet.

Die Loipe zum Ahornboden

Genussvoll Langlaufen zum Ahornboden im Karwendel
Die Spur über den Großen Ahornboden ist eine der schönsten Loipen im gesamten Karwendelgebirge! Viele Kenner halten die Karwendelloipe gar für eine der schönsten Loipen in den Alpen. Und ja, es ist wirklich ganz besondere Stimmung im Winter. Das Rißtal hat viele schöne Wintertage, wo ich den Winter schon oft besonders hautnah und entspannt erlebt habe. Hinterriss ist im Winter keiner der typischen Wintersportorte mit Liften und großem Andrang. Im Winter ist hier absolute Ruhe und Einsamkeit. Ohne Verkehr und ohne Autos ist es ruhig und der Winter spürbar. Unglaublich und wertvoll, finde ich. Deswegen gehe ich besonders gerne hier langlaufen.

Auf der Langlaufloipe habe ich die richtige Geschwindigkeit für das Wintererlebnis. Willst du das auch erleben? Starten kannst du die Langlauftour in Hinterriß. Die kleine Siedlung gleicht einem Wintermärchen. Verschneite Häuser stehen neben der Straße, sie bilden Hinterriß. Es ist übrigens der einzige ganzjährig bewohnte Ort im Herzen des Karwendel. Solltest du für einen Tagesausflug hier sein: Fahr nicht nur durch, nimm dir für einen kurzen Blick Zeit! Danach geht es ab auf die Loipe: Gleich hinter dem Ort ist links der Parkplatz P2 oder ein Stück weiter taleinwärts der P3. Diese Parkplätze werden auch im Winter geräumt. Von den Parkplätzen gibt es einen Loipeneinstieg in die klassische Langlaufloipe.

Vom romantischen Ort Hinterriss geht die Loipe durch das Risstal zum Ahornboden
Vom romantischen Ort Hinterriss geht die Loipe durch das Risstal zum Ahornboden

Tollste Winterlandschaft in den Alpen

Zuerst geht es durch die Wiesen und Landschaft, inmitten der Winterlandschaft des Naturpark Karwendel. Am Anfang ist die Karwendelloipe noch flach, ideal zum Einlaufen. Der Rissbach wird gekreuzt und rechts sind die Berge besonders beeindruckend. Zuerst zweigt markant der Johannistal ab, wunderschön ist das große verschneite Bachbett hier. Ich stehe vor der Entscheidung, kurz stoppen oder die Geschwindigkeit der Spur nutzen und schnell weiter? Wenn du ein Foto machen willst, musst du das gleich machen. Als ich später hier gewesen bin und mir Zeit für das tolle Bild vom winterlichen Johannistal nehmen wollte, war der Schatten hier. Deshalb habe ich nun kein Foto davon. Ich bin gleich weiter gelaufen, mit Schwung aus der Senke hinauf in Richtung Hagelhütten. Ab hier merke ich die Steigung. Durch das winterliche Rißtal geht es mit den Langlaufski weiter hinein ins stille Karwendel. Schattig ist es an vielen Ecken im Hochwinter, weshalb es hier noch eine besondere Winterstimmung mit dem Schnee auf den Bäumen gibt. Ungefähr auf der Hälfte einfachen Wegstrecke läufst du mit den Langlaufski vorbei an den Hagelhütten. Dort gibt es auch im Winter Sonne! Passend für eine kurze Verschnaufpause, bevor es hinein zum Naturdenkmal großer Ahornboden geht. Wem die gesamte Strecke in die Eng zu weit ist, nutzt diesen schönen Platz für ein Sonnenbad.

Die Karwendelloipe ab Hinterriss

Riesig sind die Berge des Karwendelgebirge neben der Karwendelloipe
Riesig sind die Berge des Karwendelgebirge neben der Karwendelloipe

Sonne im Winter bei der Engalm
Ich freue mich auf die folgenden Kilometer. Sie führen im leichten auf und ab in die Eng. Ab Hagelhütten sind vor allem die Höhenmeter bergauf zu fahren. Gleichzeitig hast du das beste Landschaftsbild der ganzen Langlaufstrecke vor dir: Die Karwendelloipe führt mitten durch die bis zu 600 Jahre alten Ahornbäume. Nirgendwo sonst schlängelt sich die Loipenspur so traumhaft ins Karwendel. Im Hochwinter ist der Ahornboden sehr schattig. Die Berge sind so hoch, dass die Sonne nur an wenigen Stellen und dann auch nur kurz den Talboden erreicht. Dadurch ist es hier sehr kalt und der Schnee türmt sicht. Ideal für eine Langlaufloipe. Teile des großen Ahornboden bekommen aber im Februar schon Sonne – wie hier auf dem Bild bei der Bärenwand. Die Loipe führt durch den restlichen Ahornboden hinter in die Eng zum Almdorf Eng. In der Mittagszeit ist im Februar die Sonne bei den Hütten in der Eng – für eine sonnige Rast inmitten der tollen Kulisse. Das nutze ich natürlich aus. Achtung: Alle Hütten sind im Winter geschlossen. Du bekommst keine Einkehr im Gasthof und kannst auch nirgends hinein zum aufwärmen. Plan das unbedingt ein! Besonders wenn die Sonne nicht scheint, ist es unwirtlich hier. Ich hatte Glücke und nach meiner Pause geht es zurück auf der gleichen Route. Bei meiner Langlauftour in die Eng habe ich ein kurzes Video vom verschneiten Almdorf gemacht. So traumhaft schaut es im Winter in der Engalm aus.

Eine der schönsten Loipen der Alpen

30 Kilometer Langlaufloipe im Risstal
Wichtig ist bei deiner Planung:
– Die Karwendelloipe ist einfach 15 Kilometer lang. Insgesamt ist diese Langlaufstrecke somit 30 km lang. Du kannst keine Schleife als Abkürzung fahren, höchstens auf halber Strecke umkehren. Bist du einmal in der Eng hinten, mußt du auch wieder mit den Langlaufski zurück.
– neben der Länge solltest du auch die Höhenmeter bedenken. Rund 300 Höhenmeter liegen zwischen dem Start und den Hütten der Engalm. Die mußt zuerst hinauf und danach hinunter. Gerade im Frühling kann sich das besonders anspruchsvoll gestalten: Beim Weg hinauf ist die Karwendelloipe dann oft eisig, bergab sulzig.
– Es gibt keinen Bus oder Transfer wie bei der Kanadaloipe. Dafür hast du auf dieser Loipe die komplette Ruhe! Die Karwendelloipe wurde mit dem Loipengütesiegel ausgezeichnet.
– die Karwendelloipe geht relativ lang! Interessant für alle Langläufer aus dem bayerischen Oberland: Oft geht diese Loipe in die Eng noch bestens, wenn in den umliegenden Orten Mittenwald, Krün, Wallgau, Vorderriss, Bad Tölz oder Lenggries zu wenig Schnee fürs Langlaufen liegt.

Beste Zeit zum Langlaufen im Karwendel

Optimale Zeit für die Karwendelloipe
Sobald die Schneeverhältnisse es zulassen, wird die Karwendelloipe gespurt. Die beste Zeit für einen Skilanglauf-Urlaub rund um Hinterriss ist Februar und März. Da sind die Tage schon wieder länger und es gibt noch genügend Schnee zum Langlaufen. Wer Glück hat, trifft auf der Loipe auf ein besonderes Kuriosum – den Käser der Engalm: Er muss einmal im Winter mit den Langlaufskiern zur Engalm, um den bekannten und ausgezeichneten Enger Käse im Keller der Alm zu pflegen. Im Sommer wird die Milch zu Käse verarbeitet. Der würzige Enger Bergkäse und der Bergahorn reifen im Keller über die Wintermonate. Damit der Reifeprozess ideal verläuft, muß der Käse auch im Winter gepflegt werden. Weil die Straße nicht geräumt wird, geht es dann mit Langlaufski in die Eng. Dort steigt der Käser in den Käsekeller und wendet die großen runden Käselaibe. Sie werden geschmiert und können weiter reifen. Du bekommst dann im Frühsommer den bekannten wohlschmeckenden Almkäse des Vorjahres in der Rasthütte der Engalm.

Loipe Hinterriß: Die Karwendelloipe

Loipe Hinterriß im Karwendel - schöner kannst du nicht langlaufen!
Loipe Hinterriß im Karwendel – schöner kannst du nicht langlaufen!

Die Loipe von Hinterriß in die Eng liegt auf 930 m bis 1200 m Seehöhe. Der Naturpark Karwendel bietet ein wildromantische Kulisse für einen sportlichen und landschaftlichen Höhepunkt. Bezeichnet wird die Langlaufloipe als „Karwendelloipe“. Du kannst hier einen vortrefflichen Winterurlaub in der Natur verbringen. Ich habe das schon öfter gemacht und sehr genossen. Es ist ganz anders als im Sommer oder Herbst. Die Ruhe ist unbeschreiblich. Und es gibt mehr im Winter zu erleben, als ich dachte. Hier habe ich meine lohnenden Winteraktivitäten rund um den Ahornboden zusammengefasst:
–> meine Tipps und Bilder vom Ahornboden Winter

Nach der Karwendelloipe auf einen Kaiserschmarrn

Egal ob du hier übernachtest oder nur einkehren willst: Der Gasthof zur Post in Hinterriß hat im Winter über die Weihnachtstage und dann wieder ab Februar geöffnet. Dort habe ich nach meiner Tour auf der Karwendelloipe den Kaiserschmarrn genossen! Den gibt es nämlich nur in den Wintermonaten, wenn in der Küche für so etwas Zeit ist. Nach dem alten Hausrezept wird jede Portion liebevoll zubereitet. Dafür ist in den stressigen Sommermonaten oder im Herbst zur Zeit der Laubfärbung keine Zeit. Alleine deswegen lohnt sich schon mein alljährlicher Besuch am winterlichen Ahornboden! Du bekommst aber natürlich auch andere gute Gerichte aus der Tiroler Küche.

Karwendelloipe Fakten

  • Länge der Karwendelloipe insgesamt: 30 Kilometer
  • Höhenmeter bergauf von Hinterriss in die Engalm: 300 Höhenmeter
  • Zeitdauer: ca. 3 Stunden
  • kein Loipenausstieg unterwegs möglich
  • traumhaftes Naturerlebnis im Winter
  • aktueller Loipenzustand

Weiterführende Links

—> mehr Infos hier im Artikel auf der Ahornboden Webseite: Loipe Hinterriß.
–> Und hier findest du gute Hotels im Karwendel
–> alles, was dich über Hinterriss interessieren dürfte
–> willst du mehr Wintererlebnisse in dieser Ecke? Hier meine Tipps für den Winter am Ahornboden

Karwendelloipe merken

Merk dir diese Tipps mit einem Pin bei Pinterest, dann findest du meinen Beitrag schnell wieder bei deiner nächsten Urlaubsplanung oder der Planung für den schönsten Ausflug in die Berge! Gefällt das auch deinen Freunden? – dann teil den Beitrag über Facebook. Sie werden es dir danken… Du kannst diesen Beitrag auch als Email oder WhatsApp verschicken – einfach auf die Symbole unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 199 Mal geteilt!