Karibik der Alpen

Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Kleiner Ahornboden

Kleiner Ahornboden im wilden Karwendel

Kleiner Ahornboden mit Blick auf die bekannte Herzogkante
Kleiner Ahornboden mit Blick auf die bekannte Herzogkante
Kleiner Ahornboden - große Kulisse im Karwendel
Hier musst du auch mal hin! Es ist ein große Kulisse im Karwendel

Hier kannst du das wilde Karwendel spüren! Fern der Massen ist dies einer der schönsten Plätze im Karwendelgebirge. Eine große Almwiese ist umgeben von den hohen Spitzen der Berge. Mittendrin stehen alte knorrige Ahornbäume. Ergänzt wird diese Alpenidylle im Sommer von den Kühen: Sie weiden in den warmen Sommermonaten auf der Wiese mit den frischen Almkräutern.

Das alles ist der Kleine Ahornboden in Hinterriß.

Kleiner Ahornboden im wilden Karwendel

Kleiner Ahornboden Hinterriss - beim Rastplatz am Brunnen
Kleiner Ahornboden Hinterriss – beim Rastplatz am Brunnen

Der schönste Platz am kleinen Ahornboden
Besonders schön geniessen kannst du die Landschaft bei einer Rast beim Brunnen. Er befindet sich umgeben von uralten alten Ahornbäumen. Im Hochsommer sind auch die Kühe in der Nähe und machen die Idylle perfekt. Nimm dir Zeit für diesen Augenblick im Karwendelgebirge!

Der Brunnen liegt zentral, wenn man dem groben Forstweg vom Hermann von Barth Denkmal in Richtung Karwendelhaus folgt. Nach rund 250 Metern hinter dem Denkmal ist rechts der Brunnen etwas abseits vom Weg. Du kannst ihn nicht übersehen. Im Sommer ist das ein schöner schattiger Platz. Von ihm kannst du dieses Naturwunder im Karwendel am besten sehen. Außerdem sitzt du direkt unter den alten Ahornbäumen, durch die sich die Sonnenstrahlen ihren Weg suchen.

Genieße diese Zeit unter den alten Ahornbäumen
Genieße diese Zeit unter den alten Ahornbäumen samt Bergblick

Anreise kleiner Ahornboden

Wo ist der kleine Ahornboden? Wie kommt man hin?
Der kleine Bruder des bekannten Großen Ahornboden liegt versteckt im Naturpark Karwendel nahe des Ortes Hinterriss. Obwohl die meisten Besucher aus Bayern kommen und denken, dass dieses Gebiet zu Bayern gehört, ist dem nicht so. Du befindest dich auf Tiroler Staatsgebiet im zentralen Karwendelgebirge. Wanderer durchqueren ihn im Sommerurlaub auf dem Wanderweg vom Karwendelhaus zur Falkenhütte.

Eine weitere Wanderstrecke führt von Hinterriss über das Johannestal hier hinauf. In diesem Bereich gibt es auch eine offizielle Mountainbiketour vom Risstal zum landschaftlich schönen kleinen Ahornboden im Karwendel. Das ist auch für mich der Zugang zu diesem schönen Ort.

MTB kleiner Ahornboden - schöner geht es nicht
MTB kleiner Ahornboden – schöner geht es nicht

Kleiner Ahornboden wandern

Und ich empfehle auch jedem, der gerne mit dem Mountainbike unterwegs ist, diese MTB Tour im Karwendel zu fahren. Landschaftlich lässt sich diese Strecke nicht toppen. Zudem ersparst du dir die sonst doch eher langweilige Wanderung durch das Johannestal. Das Tal ist einfach lang und zieht sich zu Fuß. Mit dem Mountainbike geht es gut. Insbesondere auch deshalb, weil du dann zurück hinunter rollen kannst und nicht noch einmal das lange Tal wandern musst.

–> die Beschreibung der MTB Tour zum Kleinen Ahornboden

Wenn du unbedingt eine Wanderung zu diesem Naturwunder machen willst, empfehle ich dir eine Übernachtung in Hinterriss. Dann kannst du nach einem guten Frühstück gut ausgeschlafen und gestärkt auf den Berg. Du startest am Parkplatz P5 im Risstal. Von hier folgst du dem Wanderweg durch das Johannestal und biegst am oberen Ende rechts ab. Diese Wanderung zum Kleinen Ahornboden ist beschildert. Stell dich auf eine Wanderung von rund 15 Kilometern ein (hin und zurück). Es sind ca. 700 Höhenmeter zu überwinden.

Tipp: Lass dir im Gasthof zur Post eine Brotzeit für unterwegs einpacken. Du kannst hier unterwegs nirgends einkehren und beim Brunnen hast du den idealen Rastplatz in der Natur.

Das ist der Brunnen mit dem frischen Wasser aus dem Karwendel
Das ist der Brunnen mit dem frischen Wasser aus dem Karwendel

Warum heisst der kleine Ahornboden so?

Woher kommt der Name?
Der Name „Kleiner Ahornboden“ dürfte von dem Vorkommen der alten Ahornbäume herrühren. Die Bergahorn schmücken diese Hochebene besonders im Frühjahr, wenn das saftige Grün mit den Kalkgipfeln des Karwendel polarisiert. Im Herbst sorgt das gefärbte Laub der Ahornbäume ebenso für erhöhtes Besucheraufkommen. Im Vergleich zum Naturdenkmal großer Ahornboden ist die Fläche des „Kleinen Ahornboden“ geringer. Sie ist rund ein Drittel.

Die Schönheit dieses Fleckchen Erde in den Alpen steht dem großen Bruder aber in nichts nach. Im Gegenteil: Hierher kommen nur Besucher, die sich vorher auf den Berg „gekämpft“ haben. Die Menge an Bustouristen, die gerade im Herbst in die Eng hinein fahren, kommen nicht hierher.

Hermann von Barth Denkmal am Ahornboden

Hermann von Barth Denkmal am kleinen Ahornboden
Hermann von Barth Denkmal am kleinen Ahornboden

Das Denkmal für den Karwendel-Entdecker
Am Weg zwischen den Bäumen am Naturdenkmal befindet sich das Hermann von Barth Denkmal. Er wird oft als Entdecker des Karwendel geführt. Mit dem Denkmal wird ihm Tribut gezollt. Der kleine Ahornboden befindet sich auf einer Seehöhe von 1399 Metern und wird vom höchsten Gipfel im Karwendel, der weithin bekannten Birkkarspitze  (2749 Meter) überragt. Imposant sind auch die Kaltwasserspitze, die Moserkarspitze und die Kühkarlspitze zu sehen. Die Gipfel setzen sich mit den Lalidererwänden, jenseits des Spielissjochs weiter. So ist das Panorama auf die Berge:

Kleiner Ahornboden Panorama

Wo übernachten?

Der Kleine Ahornboden liegt mitten im Karwendelgebirge, fern einer Siedlung oder einem Ort mit Hotels. Die nächste Möglichkeit in einem Hotel oder einem Gasthof zu übernachten, besteht in Hinterriss. Dort ist der sehr empfehlenswerte Gasthof zur Post Hinterriss.

Diese Karwendel Tipps merken

Wenn du die Berge liebst, solltest du unbedingt einmal selbst hier gewesen sein. Merk dir einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Urlaubsidee bei der nächsten Urlaubsplanung wieder. Du kannst den Beitrag auch über Facebook mit deinen Freunden teilen oder per Email und WhatsApp senden. Nutze einfach unter den Bildern die Symbole deiner Wahl. Und wenn du noch mehr wissen willst:

–> so schön ist der Ort Hinterriss