Blogheim.at Logo

Januar Urlaub

Wohin im Januar Urlaub im Karwendel?

So stimmungsvoll ist die Schneelandschaft im Januar Urlaub in Seefeld beim Karwendel
So stimmungsvoll ist die Schneelandschaft im Januar in Seefeld beim Karwendel

Was kann man im Januar Urlaub im Karwendelgebirge unternehmen?
Nach dem Jahreswechsel sind die ersten Tage im Januar besonders beliebt für einen Winterurlaub im Karwendel. Es ist die Zeit, in der meist Schnee liegt und viele Urlaub haben. Je nachdem wie die Feiertage rund um den 1. Januar und Heilig-Dreikönig fallen, gibt es dadurch auch das eine oder andere verlängerte Wochenende für einen Januarurlaub. Dementsprechend voll und ausgebucht sind die Ferienwohnungen und Hotels im Karwendel. Und entsprechend geht es auf den Skipisten zu. Einheimische und Urlauber, alle wollen Skifahren oder Langlaufen.

Wenn du es lieber etwas ruhiger magst, dann ist Winterwandern etwas für dich. Ohne Aprés Ski Rummel, Anstehen an den Liften und überfüllte Gondeln. Einfach durch die verschneite Winterlandschaft wandern und die Jahreszeit genießen. Auch beim Schneeschuhwandern oder Tourengehen ist es etwas ruhiger. Obwohl in den letzten Jahren der Trend in diesen beiden Sportarten auch stark zugenommen hat. Damit sind auch leider mittlerweile einige Skitourenrouten fast so belebt wie beim Pistenskifahren. Aber natürlich findest du trotzdem noch Ecken und Touren, wo nicht so viel los ist.

Mein Tipp: Noch schöner ist der Karwendel Winter nach dem 6. Januar. Nutz das aus, wenn du es dir einteilen kannst!

Ruhiger Winterurlaub im Karwendel

Das Karwendel Mitte Januar
Danach wird es im Januar nämlich wesentlich ruhiger im Karwendelgebirge. Die Ferien sind zu Ende und die Urlauber werden weniger. Deswegen hier der Geheimtipp für alle, die es besonders ruhig schätzen und nicht von Schulferien abhängig sind: Verbringt eueren Winterurlaub nach dem 6. Januar! Hier ist auch die Chance auf viel Schnee am Größten. Nicht umsonst werden diese Wochen in den Tourismusorten als „Weiße Wochen“ verkauft.

Ich habe es auch selbst preislich gesehen: Wenn ich meinen Seefeld-Urlaub in der ersten Januarwoche verbracht hätte, wären die Hotelzimmer viel teurer gewesen, wenn ich überhaupt noch ein Zimmer bekommen hätte. Jetzt in der zweiten Januarwoche ist im Hotel weniger los und der Preis günstiger. Dafür kann ich für das gleiche Geld länger bleiben. 🙂

Für Pistenskifahrer auch angenehm: Es sind nicht so viele Kinderskikurse auf der Piste unterwegs (höchstens vereinzelte Schulgruppen). Ich will hier natürlich auf keinen Fall etwas gegen Kinderskikurse sagen. Sie sind wichtig und richtig. Aber gerade für Skifahrer die gerne auf ruhigen Pisten unterwegs sind, ist es manchmal schwierig an den vielen Kursen entspannt vorbei zu fahren. Also warum nicht ausweichen auf andere Termine außerhalb der Ferienzeit, wenn es dir möglich ist.

Schneewanderung im Januar Urlaub

Traumhafte Erlebnisse auf der Schneewanderung im Januar durch die Leutasch
Traumhafte Erlebnisse auf der Schneewanderung im Januar durch die Leutasch

Winter – Weitwandern in der Leutasch: Die Schneewanderung
Nach den Weihnachtsfeiertagen starten im neuen Jahr die Schneewanderungen in Seefeld. Das ist eine 3 tägige oder 4 tägige Weitwanderung im Schnee. Du gehst jeden Tag winterwandern und erreichst ein neues Wanderziel. Die mehrtägige Winterwanderung ist beschildert und du bekommst bei der Buchung eine genaue Routenbeschreibung. Sogar das Gepäck wird transportiert – so kannst du voll und ganz den Winter geniessen.

Dabei wanderst du jeden Tag viele Stunden entspannt durch die verschneite Landschaft. Besonders rund um Leutasch, wo ein Großteil der Schneewanderung stattfindet, liegt normalerweise besondesr viel Schnee. Das ist einfach herrlich! Auf gewalzten Wegen geht es für dich hinein ins Winterwunderland. Dabei wanderst du mal eher in der Ebene, dann geht es wieder bergauf. Höhepunkt ist sicher die Übernachtung auf der Wettersteinhütte. Hoch oben im Wettersteingebirge liegt die urige Hütte, mitten im tiefverschneiten Winter. Und das Panorama ist ebenfalls ein Traum. Für mich eine der schönsten Möglichkeiten den Winter zu erleben! Übrigens einmalig in den Alpen! Und so geht die

Januar Urlaub im Schnee - Winterurlaub ohne Ski bei der Schneewanderung
Januar Urlaub im Schnee – Winterurlaub ohne Ski bei der Schneewanderung

Veranstaltungen im Januar Urlaub im Karwendel

Krippenausstellungen im Karwendel

Im Tiroler Karwendel ist Anfang Januar die Zeit, wo man in den Häusern und Kirchen oftmals auf schöne Krippenausstellungen trifft. Oft gibt es Krippenwege, wo man selbst in die Häuser von Privatleuten schauen darf und dort die Krippen besichtigen kann. Nach der Weihnachtszeit beginnt im Januar die Faschingszeit. Es starten viele Umzüge, die hier noch besonders traditionell sind. Alte Bräuche und Masken zum „Winteraustreiben“ oder für ein segensreiches Jahr stehen dabei im Mittelpunkt. Einige Umzüge finden dabei jährlich statt, bei anderen gibt es diese nur im mehrjährlichen Rythmus.

Fasching im Karwendel

In vielen Orten im Karwendelgebirge wird der Fasching bei verschiedenen traditionellen Faschingsbällen gefeiert. Ergänzend dazu gibt es auch gelebtes Brauchtum im Fasching. Besonders hervorzuheben sind die Matschgerer aus Absam. Ihr Brauchtum trägt die Auszeichnung der UNESCO für immaterielles Weltkulturerbe. Der jährliche Umzug der Muller, Zottler, Fleckler, Klötzler, Weiße, Tuxer und Spiegeltuxer ist ein sehenswertes Spektakel, das jährlich viele Zuschauer auf die Strassen lockt. Bunt und interessant ist auch der Fasching in Mittenwald. Hier Bilder vom

Schnee im Januar Urlaub im Karwendel

So mag ich den Januar im Karwendel: Mit Pulverschnee und Sonnenschein!
So mag ich den Januar im Karwendel: Mit Pulverschnee und Sonnenschein!

Warum den Winterurlaub im Januar planen?
Im Januar hast du wie oben schon kurz erwähnt wahrscheinlich eine tolle Winterlandschaft: Beim Prüfen der Wetterdaten verrät die Statistik der letzten 30 Jahre, dass die Wahrscheinlichkeit von Sonne zusammen mit Pulverschnee im Januar am höchsten ist! Es fallen die größten Schneemengen und trotzdem sind oft viele Sonnentage dabei. Für mich ist der Januar der Wintermonat schlechthin.

Oft ist es an Weihnachten zu warm für Pulverschnee, im Januar passt die Temperatur am ehesten, denn im Februar und März werden die Tage schon wieder länger und damit steigt die Temperatur. Vielleicht auch ein Grund, warum jedes Jahr im Januar am letzten Samstag das Schneefest in Seefeld stattfindet?

Januar Urlaub: Skitouren im Karwendel

Auf Skitour im Januar bei Pulverschnee - ein Traum im Karwendel
Auf Skitour im Januar Urlaub bei Pulverschnee – ein Traum im Karwendel

Pisten Skitouren in der Karwendelregion
Ich nutze im Januar den Pulverschnee für Skitouren. Solange viel Neuschnee liegt und die Lawinensituation angespannt ist, nutze ich die Skipisten und mache Pistenskitouren. Wenn es ganz weit runter und vor allem viel schneit, kannst du die längste Skitour in Tirol machen – mit 2200 Höhenmetern aber nur für Konditionsmutige, die Glungezer Skitour ab Volders.

Besonders beliebt ist die Hecherhaus Skitour am Kellerjoch und die Skitour in Seefeld zur Rosshütte.

Schneeschuhwandern im Januar

Besonders schöne Erlebnisse hast du im Winter auch mit den Schneeschuhen. Dabei bist du normalerweise im nicht so steilen Gelände unterwegs. Auf ungeräumten Forstwegen wanderst du im Winter besonders sanft mit den Schneeschuhen. Aber auch schöne Hügellandschaften oder Gebirgstäler sind ideal für Schneeschuhwanderungen. Im Gegensatz zum Tourengehen rate ich dir von Routen auf Skipisten ab. Das Gehen auf präpariertem Gelände ist mit Schneeschuhen nicht so schön. Und so solltest du natürlich trotzdem Ahnung über Lawinen und Gefahren haben. Du bist in freier Natur unterwegs! Viele Infos rund um das Thema habe ich hier für dich

Außerdem gibt es hier den aktuellen Bericht über meinen persönlichen

Meine Erlebnisse im Januar Urlaub im Karwendel

Mein Januar Urlaub im Karwendel - die Skitour im Rofan mit diesem Ausblick!
Mein Januar – die Skitour im Rofan mit diesem Ausblick!

Willst du wissen, was ich im Januar im Karwendel erlebt habe?

Am schönsten waren die Skitouren bei guten Schneeverhältnissen. Ich bin in das Rofangebirge hinauf und habe rund um die Erfurter Hütte die Gipfel  mit Tourenski bestiegen. Danach habe ich die gute Küche in den Hütten am Berg genossen mit einem Traumblick auf den Achensee. Schau hier bei den Hüttenportraits findest du die Touren – neben gutem Essen kannst du dort auch übernachten:

—> so war es auf der Erfurter Hütte und beim Berggasthof Rofan.

Noch mehr Inspiration für den Winter im Karwendel?

Für alle Pistenfreunde habe ich meine Erlebnisse auf den Skipisten im Karwendel für euch rausgesucht. Wo gibt es schöne Pisten? Wie viele Pistenkilometer kannst du dort fahren? Und was bieten die Skigebiete ihren Skifahren? Das Alles kannst du lesen beim

Und wenn du lieber zum Langlaufen gehst, habe ich auch einige tolle Tipps für dich. Schöne Loipen gibt es im ganzen Karwendel. Sehr dich ist das Loipennetz in der Leutasch bei Seefeld. Viele Loipen im Karwendelgebirge habe ich schon ausprobiert und zeige sie dir hier

Und wenn du in deinem Winterurluub eine schöne Übernachtungsmöglichkeit suchst, dann wirst du hier auch fündig. Ich empfehle dir nur Hotels, Gasthöfe und Ferienwohnungen, die ich selbst schon ausprobiert habe. Schau also rein in dir

Mehr Karwendel Insider Tipps?

Freizeitaktivitäten im Karwendel

War noch nicht das Richtige für dich dabei oder willst du einfach noch mehr erfahren? – du kannst hier gezielt nach den gewünschten Aktivitäten suchen – wandern, radfahren, Skifahren, winterwandern, schneeschuhwandern, Skitour, langlaufen, rodeln … und noch vieles mehr.

Der Karwendel Reiseführer

Ansonsten habe ich in meinem Online-Reiseführer den Überblick, was es alles besonderes im Karwendel und stelle dort auch die einzelnen Regionen und Orte vor:

Prospekte bestellen oder ein kostenloses Angebot

Du kannst auch gleich eine Anfrage stellen und bekommst die Informationen zugeschickt.

Diese Tipps merken

Merk dir diese Tipps mit einem Pin bei Pinterest, dann findest du meinen Beitrag schnell wieder bei deiner nächsten Urlaubsplanung oder der Planung für den schönsten Ausflug in die Berge! Gefällt das auch deinen Freunden? – dann teil den Beitrag über Facebook. Sie werden es dir danken… Du kannst diesen Beitrag auch als Email oder WhatsApp verschicken – einfach auf die Symbole unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!