Blogheim.at Logo

Innsbruck Altstadt

Innsbruck – Liebe auf den zweiten Blick

Der Blick durch die Maria-Theresien-Strasse in der Altstadt Innsbruck auf das Karwendel
Der Blick durch die Maria-Theresien-Strasse in der Altstadt Innsbruck auf das Karwendel

Die Altstadt Innsbruck habe ich mehr als 10 Jahre links liegen gelassen – obwohl ich nun schon so lange in der Nähe wohne. Aber die Natur im Karwendel hat mich mehr angezogen als historische Pracht der Altstadt. Eigentlich zu Unrecht! Es hat schon auch etwas, hier durch die Prachtstraßen zu laufen. Gemerkt habe ich das, als ich wieder einmal ins Karwendel wollte, hinauf auf die Nordkette – dem Hafelekar. Es gilt als das Top-of-Innsbruck, die höchstgelegene Sehenswürdigkeit der Stadt. Nachdem die Talstation der Nordkettenbahn direkt in der Altstadt Innsbruck ist, habe ich nach meinem Tag am Berg auch noch einen Stadtbummel gemacht. So habe ich das erste Mal die Altstadt „wiederentdeckt“. Und nun kann ich auch alle verstehen, die hierher wollen, für einen Tagesausflug oder für einen Citytrip in die Stadt der Alpen.

Auf dieser Seite gebe ich dir einen schnellen Überblick über die Altstadt Innsbruck. Was sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wo kann man gut flanieren, shoppen, wo gibt´s ein besonderes Cafe? Dazu auch praktische Tipps, angefangen vom Parken bis hin zum Rabattcode mit dem günstiger zum Top-of-Innsbruck kommst bzw. den Links zu den Webcam und dem Innsbruck Altstadt Plan.

Innsbruck Altstadt – was lohnt sich?

Die schönsten Sightseeing Ziele in der Innsbrucker Altstadt
Wenn man in einer kurzen Zeit auf geballten Raum die Stadt Innsbruck erkunden möchte, lohnen sich diese Ecken und Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Innsbruck: Rund um das bekannte Goldene Dachl reihen sich die alten und historischen Gebäude aneinander. Darunter sind die bekannten Bauwerke wie die Hofburg, die Annasäule, der Stadtturm, der Innsbrucker Dom St. Jakob und die vielen historischen Häuser mit den vielen Erkern in bunten Farben. Am bekanntesten ist die Silhouette am Inn mit dem Blick auf die Nordkette im Karwendel. Hier zeige ich dir diese Aussicht – und dann geht´s ab zur Lösung der Frage nach dem Parkplatz…

Innsbruck Altstadt - die bunten Häuser der Mariahilfstraße und Innstraße, überragt vom Karwendel
Innsbruck Altstadt – die bunten Häuser der Mariahilfstraße und Innstraße, überragt vom Karwendel

Innsbruck parken

Anreise: Wo parken in die Altstadt Innsbruck?
Wir parken unser Auto am Rennweg, beim Congress. Das Parken ist eine schwierige oder besser gesagt „kostspielige“ Angelegenheite in Innsbruck – wer kann, sollte am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt kommen. Der Zug wäre meine Empfehlung als Reisemittel: Selbst mit dem Zug kommst du nämlich relativ nah an das Zentrum von Innsbruck heran. So sparst du dir den Stau in der Innenstadt, die Parkplatzsuche und natürlich das Parkticket. Es lohnt sich, den 5 minütigen Fußmarsch in die Altstadt in Kauf zu nehmen.

Für alle, die mit dem Auto kommen: Die Congress-Parkgarage liegt zentral in der Stadt. Und wenn du eh die höchstgelegene Sehenswürdigkeit in Innsbruck besuchen willst, kannst du sogar kostenlos parken. Wenn du ein Ticket für die Fahrt zum Hafelekar, dem „Top of Innsbruck“ buchst, ist dein Parkticket inkludiert und du kannst danach auch noch die Altstadt mit den Sehenswürdigkeiten besuchen.

Mein Tipp: Zusätzlich sparen mit dem Rabattcode! Buch dein Top-of-Innsbruck-Ticket vorher und sichere dir mit meinem Rabattcode auch noch 10%! –> so geht das günstig – inkl. kostenlos Parken in der Innenstadt!

Innsbruck Stadtrundgang

Innsbruck Altstadt

Nach dem Hafelkar zum Innsbruck Stadtrundgang: Hofburg und Hofkirche

Ich bin ja nach dem Hafelekar Ausflug vom Top-of-Innsbruck in die Altstadt. Von der Talstation der Nordkettenbahn siehst du schon die beeindruckende Hofburg. Kaiser Maximilian I hat sie fertig gestellt. Das Gebäude mit den großen Kuppen und den reichhaltigen Ornamenten wirkt schon von außen sehr feudal. Du kannst um die Hofburg herum gehen und auch einen Blick in den Innenhof werfen. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, sollte sich den Besuch der Räume vornehmen, insbesondere der Riesensaal mit den Leinwandportraits von Maria Theresia ist sehr schön. Ich war bei einem späteren Besuch auch mal drin, hier meine Erlebnisse auf meiner Webseite über die Altstadt: –> der Blick in die Hofburg Innsbruck

Der feudale Brunnen vor der Hofburg - der Eingang in die Altstadt Innsbruck
Der feudale Brunnen vor der Hofburg – mein „Eingang“ in die Altstadt Innsbruck

Direkt neben der Hofburg ist die imposante Hofkirche. Das große runde Gebäude lohnt sich betreten zu werden, nicht nur wegen des Grabmal des Kaisers. Das Fotos von den „Schwarzen Mandern“ ist berühmt. Leider muss für den Besuch der Hofkirche auch Eintritt bezahlt werden. Es gibt aber mehr zu sehen, als ich anfangs erwartet habe. Du kannst vorab einen Blick hinein werfen: –> so schaut es in der Hofkirche aus

Von der Hofkirche und der Hofburg (es gäbe auch noch den Hofgarten anzuschauen, sogar kostenlos) machen wir uns nun aber endgültig auf in die historischen Gassen. Der Zugang in die Altstadt ist bereits eine dieser Gassen. Über die Hofgasse auf den Weg zur wohl berühmtesten Sehenswürdigkeit von Innsbruck – dem goldenen Dachl. Noch schnell die Information zum Hofgarten. Er hat auch eine große Vergangenheit für einen Besuch ist relevant: Riesige Grünfläche mitten in der Stadt, cool für ein Picknick und toller Spielplatz für Kinder! So nun ab in die Hofgasse.

Durch die Hofgasse hinein in die Innsbruck Altstadt
Durch die Hofgasse hinein in die Innsbrucker Altstadt

Die Hofgasse in Innsbruck
Die Hofgasse ist aber nicht nur Verbindung sondern auch an sich sehr schön. Eine schmale Gasse mit wunderbar renovierten Häusern und den vielen vielen Erkern laden zum Verweilen ein. Bei warmen Temperaturen fast schon südliches Flair und das mitten in den Alpen. Unbedingt geniessen! Du kommst auch schon zu den ersten Cafes und Restaurants. In dieser Ecke ist das Strudl Cafe mit der größten Auswahl an Strudln in ganz Innsbruck! Es gibt nicht nur Apfelstrudel, Topfenstrudel und Mohnstrudel sondern auch viele ganz eigene Kreationen.. –> Hier mein Artikel über die Hofgasse Innsbruck

Goldenes Dachl in Innsbruck

Wer die Altstadt Innsbruck sehen möchte, kommt am goldenen Dachl nicht vorbei
Wer die Altstadt Innsbruck sehen möchte, kommt am goldenen Dachl nicht vorbei

Das goldene Dachl – die TOP Sehenswürdigkeit
Pflicht bei einem Rundgang durch die Innsbrucker Altstadt ist sicher das goldene Dachl. Von der Hofburg gehst du durch die Hofgasse und stehst direkt am Goldenen Dachl. So manche Geschichten ranken sich um das berühmteste Bauwerk von Innsbruck. Ich verschone dich mit der historischen Geschichte.

Eine Begebenheit der neueren Geschichte ist immer wieder interssant: 2657 goldene Schindeln zieren das goldene Dachl, sieben davon wurden im April 2012 gestohlen. Der Dieb dachte wohl, es seien massive Goldschindeln, in Wirklichkeit hat jede der goldenen Schindeln einen Goldanteil von 0,1 Gramm. Also nicht lohnenswert. Betrachte auch die kunstvollen Verzierungen am Balkon unter dem Dachl. Ein Meisterwerk. Der Erbauer Kaiser Maximilian ließ sich auch nicht lumpen und so sind für findige Historiker Relieftafeln mit Rätseln angebracht. Eines dieser Rätsel wurde erst 2020, also nach 500 Jahren gelöst. Wenn du mehr darüber lesen willst, findest du hier Bilder und die Erklärung. Sehr interessant, aber auch detailliert. Für einen schnelleren Überblick und die wesentlichen touristischen Daten hier mehr Bilder und Infos über das Goldene Dachl

Maria Theresien Straße Innsbruck

Innsbruck Altstadt - so schön ist die Maria-Theresien- Straße. Viele Geschäfte + Restaurants sind hier
Innsbruck Altstadt – so schön ist die Maria-Theresien- Straße. Viele Geschäfte + Restaurants sind hier

Maria Theresien Straße Innsbruck – die Prachtstraße
Vom goldenen Dachl führt uns der Besuch der Altstadt von Innsbruck durch die Herzog – Friedrich – Straße weiter. Auch hier sind es viele historische Häuser, die eine tolle Kulisse bilden. Schnell über den Burggraben und schon ist in der Maria Theresien Straße die prachtvolle Annasäule zu sehen. Entlang der gesamten Achse zwischen Goldenem Dachl und Annasäule sind zahlreiche Geschäfte, Shops, Boutiquen, Restaurants, Cafe. Hier spürst du die Stadt! Urbanes Leben mitten in den Bergen. –> Mehr über die Prachtstraße, die Maria-Theresien-Straße Innsbruck.

Die Annasäule in der Maria-Theresien-Straße

Die schöne Annasäule ist eine der beliebtesten Innsbruck Sehenswürdigkeiten in der Altstadt
Die schöne Annasäule ist eine der beliebtesten Innsbruck Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Die Annasäule in Innsbruck
Mitten in der Maria-Theresien-Strasse ist die Annasäule – aus echtem Marmor aus Tirol. Er kommt aus Kramsach – bei einer Wanderung durch die Tiefenbachklamm oder Kaiserklamm kannst du ihn in der „freien“ Natur bewundern. Zurück nach Innsbruck: Rund um die Annasäule gibt es viele Cafes. Gerade im Sommer lohnt sich hier eine Pause. Einfach nur verweilen, einen Kaffee trinken, einen Blick auf die Nordkette des Karwendel werfen und das bunte Treiben beobachten. Hier schlägt das Herz von Innsbruck. Touristen treffen auf Studenten, auf Geschäftsleute oder einfach nur den einen oder anderen Innsbrucker, der hier schon immer wohnt. –> Weitere Details über die Annasäule

Innsbruck Altstadt: Die Triumphpforte

Hier endete früher die Altstadt von Innsbruck - bei der Triumphpforte
Hier endete früher die Altstadt von Innsbruck – bei der Triumphpforte

Wenn du einen Tag Zeit für Sightseeing in Innsbruck hast, kannst du mit dem Hafelekar starten, der höchsten Sehenswürdigkeit der Stadt. Dort oben könntest du auch mit einem Traumblick Mittag essen. Danach reicht die Zeit noch für den Rundgang zur Hofburg, durch die Hofgasse zum Goldenen Dachl und durch die Maria-Theresien-Straße zur Annasäule, evtl in der Verlängerung auch noch zur Triumphpforte. Von dort ist es auch nicht weit zurück zur Parkgarage beim Congress-Zentrum.

So hast du in einem Tag die Top-Sehenswürdigkeiten in Innsbruck gesehen. Selbst wenn das Wetter nicht perfekt ist, lässt sich dieser Innsbruck Stadtrundgang gut machen. Wenn mehr Zeit ist, hier unsere Tipps für weitere schöne Innsbruck Sehenswürdigkeiten und alles über die Nordkette – dem Karwendelgebirge oberhalb der Stadt:

Innsbruck Altstadt Plan

Willst du die schönsten Innsbruck Sehenswürdigkeiten einmal selbst bei einem Stadtbummel entdecken? Dann empfehle ich dir den kostenlosen Stadtplan der örtlichen Tourismusorganisation. Du kannst dir den Innsbruck Altstadt Plan kostenlos daheim herunterladen oder bei deinem Besuch im Büro der Stadt abholen. Hier alle Infos plus Downloadmöglichkeit. Über diesen Stadtplan hinaus gibt es natürlich noch umfangreichere Broschüren und gar Bücher, auch dazu habe ich den Link mit dem kompletten Überblick:

Innsbruck Altstadt Webcam

Alles Informationen, die ich dir eingangs versprochen habe, findest du bislang im Text. Nur ein Link fehlt noch: Der zu den besten Webcams der Stadt. Es gibt eine sehr coole Webcam auf dem Dach des großen Hauses nahe des Bahnhofs. Von dort kannst du die Stadt toll überblicken… auch schau einfach selbst, diese und weitere tolle Webcams der Stadt:

Innsbruck Altstadt merken

Merk dir diese Tipps für deinen Ausflug in die Altstadt Innsbruck! Wenn du irgendwo in der näheren Umgebung bist, willst du das sicher auch mal live sehen. Mit dem Pin auf Pinterest kannst du es dir für die nächste Urlaubsplanung merken. Über Facebook kannst du es sogar mit deinen Freunden teilen – oder als WhatsApp oder Email schicken. Einfach eines der Symbole unter den Bildern klicken und los geht´s.