Blogheim.at Logo

Rodeln Achensee

Tipp vom Autor:

Der Karwendel Kalender 2023 zeigt dir passend zu jedem Monat die besten Ideen für einen Ausflug oder Urlaub im Karwendel. So findest du nächstes Jahr die üppigen Almwiesen mit urigen Hütten, klare Bergseen und viele gemütliche Plätze in der Natur. Auch perfekt als Geschenk für Weihnachten!
Hier kannst du ihn vorab sehen & bestellen

5/5 - (7 votes)

Rodeln Achensee – das sind die präparierten Rodelbahnen!

Zum Rodeln am Achensee - diese Rodelbahnen sind in Pertisau, Achenkirch und Eben am Achensee im Karwendel und Rofan zu finden
Zum Rodeln am Achensee – diese Rodelbahnen sind in Pertisau, Achenkirch und Eben am Achensee im Karwendel und Rofan zu finden

Rodeln ist einfach ein wunderbares Freizeitvergnügen im Winter. Entweder du wanderst auf den präparierten Bahnen selbst hinauf und genießt dabei die verschneite Landschaft oder aber du nutzt bei manchen Rodelbahnen eine Aufstiegshilfe. Entweder bei einer Bergbahn oder auch bei einem Transport mit einem Rodelexpess. Am Achensee gibt es alle Möglichkeiten. Rund um den See und in der Nähe findest du mehrere Rodelbahnen. Bei einigen ziehst du deinen Rodel selbst hinauf. Hier geht es meistens etwas ruhiger zu. Bei Bahnen mit Aufstiegshilfe sind dagegen meistens mehr Menschen unterwegs. So ist für jeden etwas dabei: ruhige Naturrodelbahnen und Rodelgaudi ohne Anstrengung.

Wo kann man am Achensee rodeln?
Ich zeige dir, wo du am Achensee rodeln kannst. Das Angebot an Rodelbahnen ist in der Achenseeregion schon da. Mir persönlich fehlen aber vor allem richtig langen Rodeltouren, die hinein führen in die winterlichen Berge und das abseits der Skigebiete. Das lieben wir im Winter besonders, auf den langen Bahnen im Karwendel zu rodeln. Wir haben aber die vorhandenen Rodelbahnen am Achensee zusammengetragen und listen sie hier auf.

Natürlich kannst du am Achensee rodeln, es gibt auch längere Bahnen. Aber die nutzt du am besten in Verbindung mit einer Bergbahn. Einsame lange Rodelbahnen, wo du in der Winterlandschaft ruhig hinauf wanderst, gibt es nicht. Ebenso zeige ich die Möglichkeiten, wo man einen Rodel ausleihen kann.

Die offziellen Rodelbahnen am Achensee

Wo ist das rodeln am Achensee erlaubt?
Insgesamt gibt es in der Region Achensee sechs Rodelbahnen. Die Länge geht von 800 Metern (insbesondere für Kinder geeignet) bis über 4 Kilometer Länge. Wer sich beim Rodeln nicht so viel anstrengen möchte, kann in Achenkirch mit dem Lift der Christlumbahn bis zur Mittelstation hinauffahren und mit dem Rodel hinunter rodeln. In Pertisau bringt dich der Rodelexpress, ein Traktor mit Anhänger zum Start der Rodelbahn und am Zwölferkopf bist du ebenfalls mit der Bahn unterwegs.

Beleuchtete Rodelbahnen am Achensee

Nachts rodeln am Achensee
Alle Rodelbahnen führen nicht direkt ins Karwendelgebirge oder Rofan hinein, sondern befinden sich eher am Rand. Auffallend ist dagegen die gute „Nachtausstattung„: fast alle Rodelbahnen am Achensee sind mit Beleuchtung ausgestattet und werden abends betrieben. Im touristischen Pertisau, Achenkirch und Maurach ist die Rodelbahn täglich beleuchtet. Ebenso in Wiesing und Steinberg, wo es eher ruhig ist. In Achenkirch wird die Christlum-Rodelbahn jeweils Mittwochabend beleuchtet.

Diese Rodelbahnen gibt es im Karwendel am See in Tirol

Welche Rodelbahnen und Rodelstrecken gibt es am Achensee?

Zur besseren Orientierung hier ein Überblick, welche Rodelbahnen am Achensee man in welchen Orten mit dem Schlitten und Rodel nutzen kann – auf eigene Verantwortung! Bitte beachte auch, dass bei wenig Schnee die Rodelbahnen nicht in Betrieb sind. Informier dich vorher beim Tourismusverband oder bei der Bergbahn.

Rodelbahn Maurach

Auf 1,5 Kilometern Länge führt die Rodelbahn von Maurach ins Rofan hinauf in Richtung Buchaueralm. Da die Rodelbahn auf der Seite des Tourismusverbandes aufscheint, ist sie wohl offiziell zum Rodeln freigegeben (ohne Garantie!). Denn auf der gleichen Strecke führt auch die Talabfahrt vom Rofan zum Achensee hinunter. Es sind zwar meistens keine Massen an Skifahrern zu erwarten, trotzdem solltest du Vorsicht walten lassen. Da die Rodelbahn abends beleuchtet ist, wenn das Skigebiet schon geschlossen hat, bietet sie sich also gut zum Nachtrodeln an. Die Strecke ist eher kurvenreich, du solltest also ein wenig Können mitbringen oder langsam in die Kurven fahren. Beleuchtung gibt es jeweils von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr.
–> lies hier mehr zur Rodelbahn im Rofan

Rodelbahn Pertisau

Aus dem Dristenautal geht es hier zum Rodeln in Richtung Zwölferkopf. Wer die 1,3 Kilometer lange Rodelbahn nicht hinauflaufen möchte (rund 100 Höhenmeter Unterschied), kann sich mit dem Rodelexpress hinaufbringen lassen (kostenpflichtig). Der Rodelexpress ist ein umgebauter Traktor mit Anhänger. Er fährt unter der Woche stündlich bis 18.00 Uhr und von Freitag bis Sonntag sogar bis 20.00 Uhr. Wenn du lieber zu Fuß gehst, brauchst du etwa eine halbe Stunde hinauf. Oben gibt es eine Rodelhütte, sowie eine Schneebar (Essen und Trinken „to go“). Die Rodelbahn hat zwei Serpentinen, ist aber nicht allzu steil und leicht zu fahren. Jeden Abend beleuchtet bis 22.00 Uhr.

Rodelbahn Wiesing

Rund 370 Höhenmeter überwindet die Rodelbahn aus dem Inntal von Wiesing hinauf an den Achensee. Die Bahn beginnt am westlichen Ortsrand von Wiesing und nutzt Teile des Fernradweges Bavaria Tyrolensis. 3 Kilometer gibt es hier zu rodeln. Da es am Start der Rodelbahn unten in Wiesing eigentlich keine Parkplätze gibt, startest du am besten oben am Achensee in Eben. Hier gibt es beim Notburgaheim bzw. beim Gasthof Kirchenwirt auch einen Parkplatz. Dann kannst du die mittelschwere Rodelbahn hinunterfahren. In Wiesing gibt es am Ende der Rodelbahn eine Bushaltestelle (Wiesing Abzw. Stanglegg – vorher über den Busfahrplan informieren). So kommst du wieder hinauf oder aber du ziehst den Rodel auf der Bahn nach oben. Bis 24.00 Uhr ist diese Rodelbahn auch beleuchtet.

Rodelbahn Achenkirch

Im Skigebiet Christlum gibt es eine lange Rodelbahn in der Ferienregion Achensee. 3,5 Kilometer ist die Rodelbahn lang, 350 Höhenmeter gibt es zum Rodeln. Wem dies zu anstrengend zum Hinaufgehen ist, kann mit dem Skilift fahren. Dies nutzen auch viele Sportler und so ist bei der Rodelbahn oft viel los. Das finde ich persönlich zum Hinaufgehen dann nicht so schön, da einem ständig Rodler entgegen kommen, also doch eher mit Lift. Beim Rodelabend am Mittwoch ist der Lift von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr für Rodelfahrten in Betrieb, dann ist die Bahn auch am Abend beleuchtet. Ein Vorteil dieser Rodelbahn ist, dass sie in schneearmen Zeiten auch beschneit wird.
–> mehr zur Rodelbahn Christlum

Rodelbahn Steinberg

Die ruhigste Rodelbahn befindet sich in Steinberg am Rofan. Am Ortsbeginn von Steinberg führt die Rodelbahn links hinauf. Sie ist rund 800 Meter lang. Fast ohne Kurven und nicht allzu steil, ist diese Rodelbahn somit perfekt für Familien und Menschen, die gerne abseits von Liftanlagen unterwegs sind. 20-30 Minuten dauert die Aufstiegszeit und so kann man auch gerne ein zweites Mal hinauf gehen und dann wieder bergab rodeln. Die Rodelbahn ist täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet. Am Einstieg gibt es einen Parkplatz.

Rodelbahn Zwölferkopf

Die längste Rodelbahn am Achensee ist die Rodelbahn am Zwölferkopf in Pertisau. 630 Höhenmeter und 4,8 Kilometer führt die Rodelbahn ins Tal. Hinauf kommst du mit der Zwölferkopfbahn. Erst geht es über den Rand der Übungspiste, bevor die eigentliche Rodelbahn startet. Diese ist am Anfang etwas steiler und führt in einigen Kehren bergab. Der unter Teil der Bahn ist dann flacher. Auf dieser Rodelbahn hast du wahrscheinlich den schönsten Achenseeblick. Sie eignet sich allerdings weniger dazu selbst bergauf zu gehen, da dir viele Rodler entgegen kommen. Diese Rodelbahn ist die einzige am Achensee, die nicht beleuchtet ist.

Rodeltipps

An dieser Stelle möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass auch beim Rodeln Gefahren bestehen. Wer noch nie auf einer langen Rodelbahn gefahren ist, unterschätzt dies oft. Leider passieren jedes Jahr zahlreiche Unfälle, die teils zu schwere Verletzungen führen. Fahr also bitte angemessen zu deinem Können und dem Zustand der Bahn. Bei Neuschnee sind die Bahnen tendenziell langsamer. Nach sonnigen Tagen, wo es in der Nacht gefriert, entwickeln sich oft eisige Stellen. Besonders in den Kurven solltest du Acht geben. Für Rodler empfehle ich ebenso wie beim Skifahren einen Helm, insbesondere für Kinder! Trotzdem ist Rodeln natürlich ein großer Spaß und ein herrliches Vergnügen im Winter!

Rodelverleih am Achensee

Wenn man in den Winterurlaub fährt, ist das Auto schnell voll. Meist hat dann nicht auch noch Rodel oder Schlitten Platz. Diese kann man aber vor Ort ausleihen. Das sind die Verleihstellen für einen Rodel rund um den Achensee:
Rofan Reisen
Familie Albrecht, Dorfstr. 44, A-6212 Maurach am Achensee
Telefon +43 52435209

Sport Busslehner
Familie Busslehner, Hausnummer 185, A-6215 Achenkirch
Telefon +43 52466316

Sport Leithner
Herr Leithner, Hausnummer 36, A-6213 Pertisau
Telefon +43 5243 536363

Sport Wöll
Herr Wöll, Hausnummer 11c, A-6213 Pertisau
Telefon +43 5243 5871

Sport-Shop Achensee
Herr Hlebaina, Hausnummer 114, A-6215 Achenkirch
Telefon +43 5246 6747

Sport Wörndle
Walter Wörndle, Dorfstrasse 26, A-6212 Maurach
Telefon +43 5243 6107

Der Rodel oder Schlitten alleine reicht nicht aus zum Rodeln. Du brauchst einige Dinge mehr für deine Ausrüstung. Gerade für den Aufstieg lohnen sich Grödel. Was wir sonst noch schätzen, liest du hier:
–> das sind meine Tipps für deine richtige Rodelausrüstung

Extra Tipp: Rodeln in der Wildschönau

Einzigartig rodeln in der Wildschönau - mit dem Coaster!
Einzigartig rodeln in der Wildschönau – mit dem Coaster!

Nicht direkt am Achensee, aber nur gut 30 Kilometer entfernt liegt die Wildschönau. Wenn du über Kufstein nach Tirol fährst, kommst du fast direkt daran vorbei. Hier haben wir eine schöne Rodelbahn ausprobiert. In der Wildschönau, einem Hochplateau oberhalb von Wörgl findest du ein kleines, schönes Skigebiet. Und hier gibt es auch diese lange Naturrodelbahn. Du kannst mit dem Lift hinauf fahren oder zu Fuß hoch stapfen. Die Rodelbahn ist wirklich lang und hat herrliche Ausblicke hinüber zum Kaisergebirge. Für Familien und Fans von Sommerrodelbahnen gibt es außerdem noch ein weiteres Highlight: den Drachenflitzer. Diese Coaster Bahn fährt das ganze Jahr über, auch im Winter. Auf Schienen fährst du in deinem Coaster-Schlitten absolut sicher ins Tal. Es ist ein großer Freizeitspaß für alt und jung! Also einfach warm anziehen und dann auf den breiten coolen Sitzen den Drachenflitzer hinunter sausen. Schau so war es bei uns in der:
—> Wildschönau beim Rodeln und am Drachenflitzer

Weiterführende Links für deinen Winterurlaub am Achensee und im Karwendel

Rodeln Achensee merken

Merk dir diese Tipps mit einem Pin bei Pinterest, dann findest du meinen Beitrag schnell wieder bei deiner nächsten Urlaubsplanung oder der Planung für den schönsten Ausflug in die Berge! Gefällt das auch deinen Freunden? – dann teil den Beitrag über Facebook. Sie werden es dir danken… Du kannst diesen Beitrag auch als Email oder WhatsApp verschicken – einfach auf die Symbole unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 7 Mal geteilt!