Slider

Grödel und Spikes

Echt jetzt: Grödel und Spikes an den Schuhen im Winter?

Mittlerweile tragen wir alle Grödel - die Snowlines geben uns auf Eis den perfekten Grip
Mittlerweile tragen wir alle Grödel – die Snowlines geben uns auf Eis den perfekten Grip

Braucht man Grödeln im Winter?

Bislang habe ich im Winter zum Winterwandern knöchelhohe Schuhe angezogen und bin damit gut zurecht gekommen. Da wo ich hinwollte, kam ich hin und ausgerutscht bin ich auch nicht. Heuer wäre ich aber bei meiner Schneewanderung in Seefeld einige Male gerutscht bin. Als ich dann einmal der Breite nach hingefallen bin, war es soweit: Ich wollte Grödel. Was ich vorher belächelt habe (ja, ich gebe es zu) möchte ich daher probieren.

Grödel statt Spikeschuh

Ich habe mich umgeschaut, was es auf dem Markt gibt, um auch auf Schnee und Eis sicher wandern zu können. Meine Mitrodler sind meist auch mit normalen Winterschuhen unterwegs gewesen, nur eine Rodlerin hatte besondere Winterschuhe von VIKING mit eingearbeiteten Spikes. Extra Spikeschuhe möchte ich mir aber nicht kaufen. Was ist die Alternative?

Grödel montieren

Snowline Grödel – die Schneeketten bzw. Spikes für Wanderschuhe
Von Werner Koch habe ich mich in das Geheimnis der Eiskrallen an den Winterschuhen einweihen lassen. Sie werden bei Bedarf an jeden beliebigen Schuh „aufgezogen“: Vorne einsteigen, hinten über die Ferse ziehen und die snowline-Ketten sitzen. Mit einem dicken Gummiband werden die Schneeketten auf der Schuhsohle gehalten. Bei unserer Rodeltour haben wir es selbst ausprobiert:

—> im Video siehst du wie einfach die „Schneeketten“ am Schuh anzulegen sind:

Der Reiseblogger: So schauen die snowline Schneeketten aus

Tagsüber warm, nachts kalt – rutschig ist der Wanderweg. snowline Spikes schafft Abhilfe. So einfach geht´s.—> https://www.karwendel-urlaub.de/ausruestung/wandern/winterwandern/schneeketten/

Gepostet von Markus Schmidt am Montag, 12. März 2018

Grödel Test

Mit Schneeketten an den Schuhen bergauf unterwegs

Mit dieser Ausrüstung zum Winterwandern sind wir dann durch Schnee und Eis bergauf gegangen. Als wir unterwegs waren, war ein Frühlingstag am Berg. Teilweise lag Schnee auf der Rodelbahn, an einigen Stellen war es eisig. Aber nicht überall war Eis. Trotzdem habe ich festgestellt, dass man mit den Snowlines weniger rutscht – auch bergauf – als mit normalen Schuhen. Wir haben es ausprobiert.

—> hier im Video siehst du den Unterschied:

Der Reiseblogger: Das bringen die snowline – Schneeketten

Was bringen die snowline Spikes an den Wanderschuhen? Hier unser Test mit Viking Footwear am Berg:—> https://www.karwendel-urlaub.de/ausruestung/wandern/winterwandern/schneeketten/

Gepostet von Markus Schmidt am Montag, 12. März 2018

Mit snowline bergauf und bergab

Wir sind nach dem Videodrehen nebeneinander den Berg hinauf gegangen. Mit snowline an den Schuhen bist du nicht nur sicherer unterwegs, sondern auch schneller am Gipfel, weil du weniger rutscht. Beim Rodeln in Richtung Tal haben wir die Schneeketten an den Schuhen gelassen. Das funktioniert auch, ist aber gewöhnungsbedürftig: Die spitzen Zacken greifen schnell im Eis. Du musst aufpassen, daß sie den Fuß nicht zu stark mitziehen, sonst steigt die Verletzungsgefahr.

Grödel ist nicht gleich Grödel

Welches ist die richtige snowline Grödel für dich?

Dafür brauchst du aber mit snowline keine Angst mehr vorm Rutschen auf dem Eis zu haben. Der Schutz ist wirklich sehr hoch. Die snowline Schneekrallen am Schuh haben mich überzeugt. Wir haben die Chainsen Pro ausprobiert. Sie haben stärkere Krallen. Es gibt sogar noch ein Modell mit Spitzen am Schuh vorne. Für leichtere Wanderungen gibt es die snowline Schneeketten auch mit weniger „Kralle“.

5 unterschiedlich starke Schneekrallen mit den Grödeln

Die Schneeketten für die Schuhe gibt es in fünf Ausführungen. Je nachdem ob du eher im flachen oder alpinen Gelände unterwegs bist, suchst du dir den Passenden
Rutschschutz aus:

– Chainsen City: Bieten sicheren Halt bei Glatteis und auf verschneiten Wegen im flachen Gelände! Ideal für den Spaziergang im Park, durch Wald oder in der Stadt.

– Chainsen Trail: Klein & kompakt für den Allround-Einsatz und vor allem Trailrunning. Nur 170g pro Paar.

– Chainsen Light: Leicht und griffig, wenn’s auf jedes Gramm ankommt. Für kleinere Winterwanderungen.

– Chainsen Pro: Der Klassiker für jeden Einsatz, ideal zum Winterwandern, Rodeln oder Nordic Walking. —> den würde ich euch bei Eis und Schnee empfehlen.

– Chainsen Pro XT: Für Einsätze die noch mehr Grip erfordern.

Was ich noch sagen wollte

Mittlerweile denke ich, daß die Schneekrallen ihre Berechtigung haben (nicht nur weil ich die Schneektten zum Probieren bekommen habe – Danke an Werner Koch für die Zusammenarbeit!). Wenn es rutschig ist, machen sie wirklich Sinn. Sie sind zudem leicht im Rucksack zu verstauen, schnell montiert und der Preis ab rund 40 Euro ist in Ordnung.

Wenn ich die Schneewanderung nicht gemacht hätte und das Rutschen nicht in dieser Dimension erfahren hätte, würde ich die Grödel heute noch überflüssig halten. Aber so weiss ich um die Vorteile!

Grödel kaufen

Grödel online und im Geschäft kaufen
Zu kaufen gibt es die snowline Grödel in den gut sortierten Bergsportgeschäften und Schuhläden.

—> natürlich kriegst du sie auch im Internet, hier der direkte Link.

Sonst noch wissenswertes über Grödel

Bevor ihr in eine Hütte hineingeht, bitte die snowlines ausziehen. Die Krallen machen den Boden kaputt und damit haben die Hüttenwirte keine Freude. Noch ein Hinweis zum Schluß: Die snowlines sollten auch im Sommer bei Altschneefeldern nützlich sein. Werde ich jedenfalls auch mal ausprobieren.

Mit Grödel winterwandern und den Schnee mit der Sonne genießen!
Mit Grödel winterwandern und den Schnee mit der Sonne genießen!

Hier nun meine schönsten Winterwanderungen – dort kannst du deine neuen snowline Schneekrallen gleich ausprobieren. Wenn du noch mehr über die Winterwanderausrüstung wissen willst, geht es hier weiter:

—> Mehr Tipps für die richtige Ausrüstung zum Winterwandern