Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

St. Magdalena winterwandern

Winterwandern nach St. Magdalena im Halltal

Winterwanderung nach St, Magdalena im Halltal, Karwendelgebirge
Winterwanderung nach St, Magdalena im Halltal, Karwendelgebirge

Im Winter zum ehemaligen Kloster St. Magdalena wandern
Genügend Kraft und Ausdauer braucht man bei der Winterwanderung im Halltal: Die steilste Stelle weist nämlich ein Steigung von über 30 Prozent auf! Ansonsten ist die Wintertour aber nicht so anstrengend, da die Entfernung nicht zu groß ist. Tolles Karwendel Feeling inmitten der steinernen Riesen!

Wo kann man die Winterwanderung ins Halltal beginnen?

Gestartet wird die winterliche Wanderung oberhalb von Hall im Gemeindegebiet von Absam, nahe dem idyllisch gelegenen Ort Gnadenwald. Links der Strasse befindet sich das Gasthaus Walderbrücke, hier in diesem Bereich ist ein großer Parkplatz gebaut worden. Dort das Auto parken. Von hier verläuft die ehemalige Mautstrasse hinein ins Halltal, sie ist herrlich geeignet zum Wandern in Tirol.

Der Winterwanderweg durch das Halltal nach St. Magdalena

Was sich anhört wie ein Spaziergang im Winterurlaub, ist aber in Wirklichkeit eine nicht zu unterschätzende Wanderung im Winter: Es gilt gut 400 Höhenmeter hinauf zu wandern und diese gehen sich im Winter weit anstrengender als im Sommer. Ausserdem ist die Strasse sehr steil. Sie verläuft im Talboden und wird links und rechts von den Bergen des Karwendel förmlich eingekesselt. Sehr schön zum Anschauen und viele alpine Eindrücke – gerade im Winter.

Allerdings sind die steilen Berge auch tückisch: Es ist besonders auf Lawinen zu achten. Zudem ist ein Abweichen von der Strasse auf keinem Fall zu empfehlen. Gewandert wird hier übrigens auf historischen Pfaden: Die Strasse wurde für den Salzabbau angelegt – ganz oben bei den sogenannten Herrenhäusern befinden sich die Salzlagerstädten und das ehemalige Salzbergwerk Hall. Der sogenannte Soleweg führt durch das Halltal. Auf Schauftafeln gibt es Informationen über den Abbau des weißen Goldes.

Winterwandern St. Magdalena im Halltal

Unterhalb wurde schon in der Hallstattzeit auf dem Ort von St. Magdalena gesiedelt. Der Gebäudekomplex besteht aus Kirche und Nebengebäude. Es war schon Kloster und Jagdhaus, seit 1874 wird es als Gasthaus genutzt.
Bis hierher kommen auch im Winter viele zum Winterwandern herauf – bei guter Schneelage nicht selten mit Rodel oder Schlitten im Schlepptau. Hinunter kann man mit genügend Rodelerfahrung den Weg gemütlich abkürzen. Leider ist aber gerade im unteren Bereich im Halltal oft kein Schnee und damit das Rodeln nicht empfehlenswert. Zudem handelt es sich um keine offizielle Rodelbahn. Also wandern wir im Tirol Urlaub von Magdalena wieder zu Fuss herunter und kommen mit einem tollen Landschaftserlebnis vom wilden Karwendel nach Hause.

–> das schöne Halltal

Was kann man im Winter in Hall machen?

Wer noch einen Tag länger Zeit hat, kann in einem Hotel in Hall übernachten und im Advent den beliebten Weihnachtsmarkt Hall besuchen oder eine der umliegenden Sehenswürdigkeiten.

Hier der Überblick über die schönsten Touren zum Winterwandern