Martinskopf

4.7/5 - (9 votes)

Martinskopf Wanderung am Herzogstand

Der Herzogstand ist eines der schönsten Wanderziele in den Bayerischen Alpen. Der Ausblick auf das Karwendel ist grandios und zu Füßen liegt der türkisgrün schimmernde Walchensee. Während die meisten auf den Herzogstand-Gipfel mit dem Pavillion eilen, bleibt der Martinskopf am Herzogstand links liegen. Für mich perfekt, denn ich wandere genau hier hinauf – ohne die anderen Wanderer und Bergbahnfahrer. Wie du die Martinskopf Wanderung am Herzogstand ebenfalls planen kannst, das verrate ich dir in diesem Beitrag. Viel Spaß damit!

So habe ich meine Herzogstand Wanderung gemacht

Links im Bild der Martinskopf, rechts der klassische Herzogstand Gipfel mit dem Pavillion
Links im Bild der Martinskopf, rechts der klassische Herzogstand Gipfel mit dem Pavillion
Das Ziel der Wanderung: Dieser Blick vom Herzogstand auf Walchensee und Karwendel
Das Ziel der Wanderung: Dieser Blick vom Herzogstand auf Walchensee und Karwendel

Es ist Zeit für meine Tour an den Herzogstand
Schon lange wollte ich mal wieder auf den Herzogstand wandern gehen und oben auf den türkisgrünen Walchensee und das mächtige Karwendelgebirge schauen. Dazu braucht es ein gutes Wetter, damit sich die Wanderung am Herzogstand lohnt. So habe ich im Juni gewartet, bis ein sonniger Tag vorhergesagt war. Ich gehe auf den Martinskopf am Herzogstand – das ist einer der Gipfel hier oben. Du siehst ihn auf dem Bild in der Mitte. Das Gipfelkreuz auf der bewaldeten Pyramide ist mein Ziel:

Herzogstand wandern: Der Waldgipfel in der Mitte ist der Martinskopf
Herzogstand wandern: Der Waldgipfel in der Mitte ist der Martinskopf

Gleich in der Früh bin von Wallgau mit dem Fahrrad an den Walchensee gefahren. Dort verbringe ich ein paar Tage Urlaub im Gasthof Post in Wallgau. Die rund 10 Kilometer gehen leicht zu fahren und ich habe kein Parkplatzproblem bei der Herzogstandbahn. Dort geht es erfahrungsgemäß stark zu und mit dem Fahrrad finde ich immer leicht einen Parkplatz!
–> Mehr Informationen zum Parken am Walchensee

Ausgangspunkt Herzogstand Wanderung Martinskopf

Wo startet die Wanderung auf den Herzogstand?
Mit dem Mountainbike fahre ich am See entlang und vom Ort Walchensee in Richtung Urfeld. Am Ortsende ist links der große Parkplatz der Herzogstandbahn, gleich daneben die Talstation der Bahn. Hier biege ich links ab und halte mich dann rechts (es gibt einen Parkplatz links von dieser Einfahrtsstraße und rechts). Am Ende des rechtsliegenden Parkplatzes beginnt unter den schattigen Bäumen der Wanderweg auf den Herzogstand. Hier finde ich auch das erste Schild für die Herzogstand Wanderung. Wenn du auf Wanderschilder achtest, findest du diesen Einstieg leicht.

Martinskopf Wanderung auf den Herzogstand

Endlich ein Blick über den Walchensee - wenn auch verwachsen, das Türkis ist toll!
Endlich ein Blick über den Walchensee – wenn auch verwachsen, das Türkis ist toll!

Meine Wanderung auf den Herzogstand
So folge ich dem anfangs breiten Wanderweg den Berg hinauf. Es ist der kürzeste und direkte Anstieg auf den Herzogstand. Ein anderer Wanderweg in dieses Gebiet führt ebenfalls vom Ort Walchensee hinauf. Dieser Wanderweg hat sein Ziel aber auf dem benachbarten Heimgarten. Du könntest somit auch über den Heimgarten zum Herzogstand wandern. Dieser Weg ist jedoch deutlich länger in Hinblick auf die Wegkilometer und aufgrund der Gegensteigung auch mit mehr Höhenmetern verbunden. Deshalb wähle ich den direkten Weg vom Walchensee auf den Herzogstand.

3 x Herzogstand Gipfel

Fahrenberg und Martinskopf
Auf „meinem“ Wandersteig sind es rund 800 Höhenmeter bis zum Sattel zwischen Fahrenberg und Martinskopf – beide Spitzen gehören zum Herzogstand. Der Herzogstand ist nämlich kein einziger Gipfel, sondern besteht aus 3 Spitzen. Je nachdem welcher Gipfel links oder rechts vom Sattel dein endgültiges Ziel ist, kommen rund 100 Höhenmeter dazu. Mit dem Bild vom türkisblauen Walchensee steige ich vom Parkplatz hinauf. Anfangs gibt es im dichten Wald gar nichts zu sehen. Das Blätterdach ist dicht. Nur an einer Stelle erhasche ich ein Stück vom Walchensee.

Wandersteig Herzogstand

Auf dem schmalen Wandersteig führt die Herzogstand Wanderung hinauf - hier die einzige Möglichkeit die Trinkflasche zu füllen!
Auf dem schmalen Wandersteig führt die Herzogstand Wanderung hinauf – hier die einzige Möglichkeit die Trinkflasche zu füllen!
Der Blick zurück - auf das Karwendel scheint schon die Sonne
Der Blick zurück – auf das Karwendel scheint schon die Sonne

Auf dem Wandersteig in Richtung Herzogstand wandern

Auf dem nun schmalen Wandersteig geht es weiter hinauf. Ich überhole einige andere Wanderer, die über den steilen Steig klagen. So steil ist er aber auch nicht. Diese Herzogstand Wanderung verläuft auf einem Wandersteig in den Bergen, würde ich sagen. Es ist halt kein Spaziergang im Englischen Garten, sondern eine Bergwanderung. Plane diese Wanderung gut und starte an heißen Sommertagen möglichst früh: Die Sonne wärmt den Aufstieg schnell auf. Zum Glück bin ich heute früh aufgestanden, es ist auch jetzt schon ziemlich warm. Wer hier mittags wandern geht, schwitzt noch mehr. Schritt für Schritt folge ich dem markierten Wandersteig hinauf.

Vom Fahrenberg zum Martinskopf wandern

Vom Fahrenberg wandere ich im Aufstieg hinüber in den sogenannten Larchwald, der sich unterhalb vom Martinskopf befindet. Immer weiter folge ich dem Steig und auf einmal stehe ich oben. Der Wandersteig endet vor der Türe des Herzogstandhauses, dem Gasthof am Herzogstand. Ich bin vor 9 Uhr unterwegs, mein Glück. So ist noch nicht soviel los, weil die Bergbahn erst ab 9 Uhr die Ausflugsgäste nach oben auf den Berg fährt.

Links oberhalb vom Herzogstandhaus: Der Martinskopf
Links oberhalb vom Herzogstandhaus: Der Martinskopf
Am Herzogstandhaus komme ich an - hier geht´s vorbei zum Martinskopf (1674 m)
Am Herzogstandhaus komme ich an – hier geht´s vorbei zum Martinskopf (1674 m)
Beim Martinskopf wandern
Beim Martinskopf wandern

Vom Herzogstandhaus auf den Martinskopf am Herzogstand wandern

Ich geniesse den Ausblick am breiten Grat und gehe hinauf auf den Martinskopf. Unterhalb vom Herzogstandhaus führt der Wanderweg hinauf, in sehr gemäßigter Steigung – weil mit vielen Spitzkehren angelegt. Der König Ludwig war hier auf dem Pferd unterwegs und er ließ den Wanderweg deswegen so anlegen. Und dann bin ich oben. Was für ein Blick. Am Martinskopf gibt es diesen tollen Rundblick mit Karwendel, Kochelsee und Walchensee. —> diesen kurzen Film mit dem Panorama solltest du dir nicht entgehen lassen.

Optional: Vom Herzogstand zum Heimgarten wandern

Was dann – auf dem Aufstieg hinunter oder über den Heimgarten?
Nach meiner Wanderung im Karwendelgebiet auf den Herzogstand überlege ich: Entweder kann ich auf dem gleichen Wanderweg zurück nach Walchensee wandern oder ich gehe oben die Rundtour über den Pavillon hinüber zum Heimgarten. Hinauf habe ich bis hierher gut 2 Stunden gebraucht.

Ausblick von der Übereschreitung Herzogstand Heimgarten
Ausblick von der Übereschreitung Herzogstand Heimgarten

Hinunter auf dem direkten Weg wären es nochmal knapp 2 Stunden. Die Wegvariante über den Heimgarten würde einen Rückweg von rund 4 Stunden bedeuten, incl. weiterem Aufstieg von ca. 400 Höhenmetern. Teilweise geht es über einen schmalen Grat zwischen Pavillon und Heimgarten. Such es dir aus – den direkten Rückweg habe ich oben mit dem Aufstieg beschrieben. Wenn du über die Heimgarten Wanderung oder sonst etwas über den Herzogstand wissen möchtest, findest du das
—> hier in meinem Artikel über den Herzogstand am Walchensee.

Meine Martinskopf Wanderung

Mir hat die Martinskopf Wanderung am Herzogstand sehr gefallen. Die Aussicht ist gigantisch von diesem Gipfel. Vor allem sind in diesem Bereich vom Herzogstand deutlich weniger Leute unterwegs. Die Meisten wandern hinüber zum Pavillion. Nimm dir eine gute Brotzeit mit und genieße das Martinskopf-Panorama. Hier noch meine Daten zur Wanderung:

  • technisch mittelschwere Bergwanderung
  • komplett auf einem Wandersteig, keine Forststraße
  • ca. 2,5 Stunden Aufstieg
  • ca. 2 Stunden Abstieg
  • ca. 800 Höhenmeter bergauf und auch bergab
  • höchster Punkt: Martinskopf 1675 m

Webcam Walchensee

Wenn du einen Ausflug oder gar einen Urlaub am Walchensee verbringen willst, kannst du hier in der Webcam einen Blick von oben auf den schönen See werfen. Es lohnt sich!
–> schau hier die Webcam Walchensee.

Und wie wird das Wetter?
Das aktuelle Wetter für die nächsten Stunden und dazu noch eine verlässliche Wettervorhersage für die nächsten 7 Tage habe ich hier im –> Karwendel Wetter.

Weiterführende Links

Martinskopf merken

Merk dir den besonderen Gipfel am Herzogstand, die meisten Leute gehen an ihm vorbei, immer weiter der Menschenmasse hinterher – dabei ist dieser Gipfel ein Traum! Nutze diesen Pin auf Pinterest, teil den Beitrag mit deinen Freunden auf Facebook – oder schicke ihnen den Link über WhatsApp oder Email. Klick dazu einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 83 Mal geteilt!