Blogheim.at Logo

Herzogstand


Meine persönlichen Tipps

Ich wohne hier und kenne alle Geheimtipps ⭐

Das Karwendel ist ein Traum mit ganz viel wilder Natur & berauschend schönen Ausflugszielen. Ich wohne hier und kenne alle tollen Plätze dieser Gegend. Bevor du den eigentlichen Beitrag liest, beglücke ich dich mit meinen ganz persönlichen Geheimtipps, wo es mir besonders gut gefällt. Lass dich inspirieren und lies dir diese Beiträge durch:

  1. Tipp: Mit dem Fahrrad zum einmaligen Seebensee 👀
  2. Tipp: Aussichtsberg de Luxe!
  3. Tipp: die schönsten Wanderungen ❤️
  4. Tipp: Hübsche Hütten im Karwendel 
  5. Tipp: Urige Einkehr auf der Alm

Exklusiv und kostenlos klickst du für deine  gratis Wanderkarte oder hier für  gratis Prospekte

War der eine oder andere Tipp für dich dabei? Dann geht es jetzt zum eigentlichen Inhalt der gewünschten Seite. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken – wenn es dir gefällt, kannst du am Ende der Seite mit einem Klick diese Tipps als Email oder WhatsApp verschicken! Für dich zum Merken oder als Empfehlung an deine Freunde.
So, nun geht es wirklich los 🙂

Hier dein gewünschter Inhalt:


 

Der Herzogstand in Bayern

Der Herzogstand am Walchensee beim Karwendel
Der Herzogstand am Walchensee beim Karwendel

Alles was du über den Herzogstand am Walchensee wissen willst
Neben dem Jochberg ist der Herzogstand der Aussichtsberg direkt am Walchensee. Die beiden Gipfel erheben sich sich direkt vom Ufer des beliebten Stausees in Bayern. Von hier oben hast du einen grandiosen Rundblick über die Bayerische Karibik mit dem türkisblauen Walchensee und auf die Berge in Bayern. Bis hinüber ins Karwendelgebirge nach Tirol reicht die Fernsicht bei gutem Wetter.

Was mir erst jetzt bei meiner Herzogstand Wanderung bewusst wurde: der Herzogstand ist kein einzelner Gipfel, sondern setzt sich aus mehreren Gipfeln zusammen. Zuoberst steht das Pavillon, unterhalb das Herzogstand Gipfelkreuz. Hier pilgern die meisten Besucher hin. Unweit davon liegt der Gipfel vom Martinskopf und vom Fahrenbergkopf. Beide Gipfel lohnen sich, vielleicht sogar mehr als der Gipfel mit dem Pavillon, zu dem alle Seilbahnfahrer pilgern. In diesem Beitrag gebe ich dir den kompletten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten auf einem der meistbesuchten Münchner Hausberge.

Der Fahrenberg am Herzogstand

Der Fahrenberg mit Kapelle am Herzogstand
Zuvorderst am Walchensee steht der Fahrenberg, auch als Fahrenbergkopf bezeichnet. Als ich bei meiner Radtour rund um den Walchensee gefahren bin, habe ich ihn für DEN Herzogstand gehalten. Vom Fahrenberg schaust du hinunter auf den türkisblauen Bergsee. Vom Fahrenberg Gipfel hast du einen der besten Ausblicke auf den Walchensee. Ganz oben auf dem Gipfel steht die Fahrenbergkapelle auf 1627 Metern, von der aus du diesen Blick hast:

Traumblick: Von der Fahrenberg Kapelle auf den Walchensee samt Halbinsel Zwergern und das Karwendel
Traumblick: Von der Fahrenberg Kapelle auf den Walchensee samt Halbinsel Zwergern und das Karwendel
Die Kapelle auf dem Fahrenberg am Herzogstand in Bayern
Die Kapelle auf dem Fahrenberg am Herzogstand in Bayern

Die Herzogstandbahn

Mit der Herzogstandbahn auf den Berg oder lieber wandern?
Nicht weit von der Kapelle steht die Bergstation der Herzogstandbahn. Es ist eine ältere Seilbahn, die aber fleißig von Ausflugsgästen genutzt wird, um die Aussicht von hier oben schweißfrei zu genießen. Sie spart einen rund 1000 Höhenmeter großen Aufstieg. Echte Wanderer nehmen den Wandersteig vom Ufer des Walchensee. Er beginnt neben der Talstation der Herzogstandbahn. Beim Herzogstandhaus treffen der Wandersteig und der Weg der Bergstation wieder zusammen. Bergbahnfahrer wandern in rund 15 Minuten hierher, auf dem Wandersteig dauert die Herzogstand Wanderung zum Herzogstandhaus rund 2,5 Stunden. Hier habe ich die Wanderung beschrieben, mit der du dir die Herzogstandbahn sparen kannst. Sie beginnt direkt am Parkplatz in Walchensee:

Das Herzogstandhaus am Gipfel

Das Herzogstandhaus hoch über dem Walchensee
Die Geschichte der Herzogstandhäuser ist bewegt. Der erste Bau geht auf das Jahr 1857 zurück. König Max II ließ sich ein kleines Jagdhaus errichten. 1865 baute König Ludwig II ein Königshaus. Nach verschiedenen Bränden und Unglücken steht seit 1991/92 der Gebäudekomplex in der Art, wie er heute zu sehen ist. Es ist ein Ausflugsgasthaus am Berg, Übernachten auf Anfrage. Für mich keine Option, voller kann keine Hütte sein.

Öffnungszeiten Herzogstandhaus
Das Haus am Herzogstand auf 1575 Metern ist im Sommer und Winter geöffnet. Im Sommer von 01. Mai bis ca. 15. November, je nach Schneelage. Täglich ab 9.15 Uhr ist das Herzogstandhaus offen. Dienstag ist geschlossen, Ruhetag – außer während der bayerischen Schulferien, dann ist auch offen, es gibt dann keinen Ruhetag.
Im Winter ist Herzogstandhaus von 26.12. bis 30.04. nur an den Wochenenden geöffnet.