2-tägige Hüttenwanderung im Wettersteingebirge

Die Kulisse des Wettersteingebirge auf unserer mehrtägigen Hüttenwanderung
Mit Nebel und Sonnenschein 2 Tage wandern bei Seefeld

2 Tage wandern rund um die Wettersteinhütte
Es gibt Berglandschaften und es gibt traumhafte Berglandschaften. Unsere 2-tägige Wanderung führt uns durch eine solch wahrhaftige Traumlandschaft. Saftig grüne Almwiesen, Bergblumen und duftende Kräuter, Gemsen, Pferde, Schafe, Murmeltiere... Eigentlich könnt ich hier schon aufhören, oder? Wir wandern in Leutasch bei Seefeld durch das Puittal zur Wettersteinhütte. Hier übernachten wir, machen uns am 2. Tag auf den Weg über die Rotmoosalm und anschließend hinunter ins Gaistal. Vorher erklimmen wir noch die Gehrenspitze, ein markanter und eindrucksvoller Gipfel. Diesen Gipfel müsste man auf unserer mehrtägigen Wanderung nicht gehen, ist aber sehr lohnenswert. Es ist eine traumhafte 2-tägige Hüttenwanderung im Wettersteingebirge.

Das Wettersteingebirge ist mehr als Zugspitze
Die Meisten kennen das Wettersteingebirge und die Hütten von der bayerischen Seite rund um Garmisch Partenkirchen. Aber die Berge haben auch auf der andern Seite etwas zu bieten. Und das möchte ich euch hier zeigen. Los geht unsere Wanderung im Ortsteil Gasse in der Leutasch. Nachdem das Ende der Hüttenwanderung auf der anderen Seite vom Berg ist, im Gaistal, parken wir das Auto dort. So kommen wir am Ende der mehrtägigen Hüttentour gleich beim Parkplatz an und können heim fahren. Die Distanz zwischen Auto und Anfangspunkt überbrücken wir mit dem Bus - aus dem Gaistal fährt vormittags um 9.28 Uhr und 11.28 Uhr der öffentliche Bus nach Weidach. Laut Busfahrplan verkehrt der Bus unter der Woche und am Wochenende.

So geht die Hüttenwanderung in der Leutasch in Tirol
Von der Bushaltestellen Weidach müssen wir ein paar Minuten an der Straße nach Gasse wandern, dem nächsten Weiler in der Leutasch. Von der wenig befahrenen Straße finden wir gleich links den Wanderweg fern der Straße. Jetzt beginnt unsere Wanderung wirlich. Eben wandern wir in Richtung Puittal. Wir kommen aus der Siedlung heraus und wandern über Wiesen, queren den Puitbach und wandern in den Wald hinein. Links geht es nun auf dem Wandersteig hinauf. Rund 1000 Höhenmeter wandern wir hinauf durch das tolle Tal. Nur wenige Wanderer kennen diesen Wanderweg. Die meisten wandern von der anderen Seite aus dem Gaistal zur Wettersteinhütte.

Aus der Leutasch wandern wir hinauf in Richtung Puittal
Am Wanderweg im Wald wachsen Walderdbeeren - ein paar reife Beeren lassen wir uns schmecken
Oben im Puittal haben wir hinter der Baumgrenze diesen tollen Blick in Richtung Ahrnspitze

Durch das Puittal zum Scharnitzjoch wandern
Umso schöner gefällt es mir ohne große Massen im Wettersteingebirge zu wandern. Landschaftlich besonders toll wird es auf rund 1400 Metern Seehöhe, hier kommen wir aus dem Wald heraus und haben einen fantastischen Ausblick. Hinter uns schauen wir hinüber zum Karwendel, sogar Seefeld und das Plateau können wir von oben sehen. In Gehrichtung rechts von uns die Spitzen vom Wettersteingebirge, links die markante Gehrenspitze. Leider haben wir heute gemischtes Wetter, mit Wolken und Nebel. So sehen wir nur einen Teil dieser Schönheiten, die aber so schon sehr beeindruckend sind - wie mag das erst bei blauem Himmel sein?

Nach einer kurzen Pause auf den Aussichtsbänken im Puittal wandern wir weiter. Immer geradeaus folgen wir dem Wandersteig, er führt uns komplett durch das schöne Tal auf das Scharnitzjoch hinauf. Hier oben gefällt es mir besonders gut, aber auch der gesamte Weg dorthin ist wunderbar, abwechslungsreich und beeindruckend. Wir sehen Kühe, Pferde, Schafe - und sogar Gämsen! Die Wolken ziehen hier besonders schnell. Ich habe einen kurzen Film gemacht, so kannst du diese Stimmung auch erleben:

Gehrenspitze wandern oder direkt zur Wettersteinhütte?
Wir wandern weiter hinauf. Oben am Scharnitzjoch holt uns der Nebel vollständig ein. Schade, der Blick hier wäre wunderbar. Eigentlich wollte ich vom Scharnitzjoch den Abstecher auf die Gehrenspitze wandern, rund 300 zusätzliche Höhenmeter wären das. Der Ausblick und die Szenerie mit den Felsen muss dort oben besonders sein. Bei dem Nebel macht das aber heute keinen Sinn. So wandern wir hinunter zur Wettersteinhütte, wo wir übernachten werden. Vom Joch führt der schöne Wandersteig in einem großen Bogen über den Almboden hinunter zur Hütte.

Im Puittal blühen im Sommer die Almrosen
Auf dem Scharnitzjoch wird es richtig neblig
Wir wandern hinunter in die Sonne zur Wettersteinhütte

Auf der Wettersteinhütte einkehren und übernachten
Wir freuen uns schon auf die urige Hütte! Das letzte Mal war ich im Winter hier oben, meterhohe Schneewände waren da - schau mal hier diese Winterbilder der Wettersteinhütte an. Jetzt ist Sommer und wir können nach der rund 3,5 Stunden langen Wanderung auf der sonnigen Terrasse sitzen und schauen hinüber zur Hohen Munde. Hüttenwirt Hans macht uns eine sehr gute und vor allem große Brotzeit - Beate bringt uns für den Durst eine große Apfelschorle.

Der Abend versöhnt uns mit Sonne und Ausblick auf der Wettersteinhütte
Die gute Jausenplatte schmeckt nach der Wanderung besonders gut

Tag 1 der Hüttentour ist zu Ende
Jetzt wo wir auf der Hütte sitzen, verziehen sich die Wolken mehr und mehr. So können wir zumindest von hier aus das schöne Bergpanorama geniessen. Der erste Tag der Hüttenwanderung geht zu Ende. Wir sind sehr glücklich hier oben, nach knapp 1000 Höhenmetern Aufstieg und rund 200 Höhenmetern Abstieg. Morgen wandern wir weiter, jetzt geht es zum Übernachten ins Lager der Wettersteinhütte.

---> und so geht die 2-tägige Hüttenwanderung von der Wettersteinhütte weiter.

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge