Die bekannte Skitour auf den Gilfert in Weerberg

So schaut man samt Gipfelkreuz hinüber zum Kellerjoch, Rofangebirge und Karwendelgebirge
Das ist der grandiose Ausblick am Gilfert zum Alpenhauptkamm

Eine der schönsten Skitouren in den Tuxer Alpen
Zu jeder Jahreszeit war ich schon auf den Gilfert, aber die Skitouren im Winter hinterlassen den größten Eindruck bei mir. Zu schön ist das freie Gelände oberhalb der Nonsalm für eine Skitour. Die ersten Touren gehen im Dezember, die letzten Firntouren dann mit erschwertem Aufstieg im April. Jetzt ist es März und ich gehe vom Parkplatz in Weerberg mit angeschnallten Tourenski los.

Wo ist der beste Start für die Skitour auf den Gilfert?
Du fährst am besten aus dem Inntal zwischen Innsbruck und Kufstein bei der Autobahnausfahrt Pill ab. Durch den kleinen Ort kommst du zur Straße in den Bergort Weerberg. Die Durchgangsstraße schlängelt sich an den Häusern und Bauernhöfen vorbei. Ganz am Ende der Straße, in Innerst, findest du den großen Parkplatz für Tourengeher (kostenpflichtig). Hier beginnt auch der Aufstieg zur Weidener Hütte, aber das ist nicht das heutige Ziel.
---> Hier noch mehr Details über Innerst.

Die Gilfert Skitour ab Innerst
Vom Parkplatz in Innerst führt ein Weg (nicht mit dem Auto befahrbar) ins Nurpenstal. Hier entlang führt der Aufstieg zum Gilfert. Durch das Waldgebiet folgst du der meist sehr gut ausgetretenen Skitourenspur links hinauf und zweigst aus dem Nurpenstal ab. Vorbei an einigen einzelnen Hütten gelangst du so auf den präparierten Winterweg, der in die Nonsalm führt. Im Winter ist das die Nonsalm Rodelbahn. Du mußt aber nicht dieser Spur bis zur Nonsalm folgen. Links gibt es durch den Wald eine schmale Aufstiegsspur für Skitourengeher. Dieser folgend kommst du in das freie Gelände. Sobald die Bäume weniger werden tut sich ein sagenhafter Ausblick auf. Im Rücken das Karwendel und rundherum viele Bergspitzen der Tuxer Alpen. Mit jedem Höhenmeter ist mehr zu sehen.

---> hier in meinem Gipfelvideo siehst du das alles:

Der Aufstieg auf den Gilfert
Damit du dieses Panorama geniessen kannst, musst du noch ein Stück hinauf. Immer weiter geht der Aufstieg. Das baumfreie Gelände ist bei der Abfahrt ideal, beim Aufstieg dagegen nicht förderlich: Der Gipfel mit dem Kreuz ist schon von weitem zu sehen, aber doch noch so weit weg. Nach 3 Stunden ist der Gipfel dann aber wirklich erreicht. 1300 Höhenmeter sind es bis zum Gilfert - Gipfelkreuz. Du bekommst hier oben noch mehr Bergpanorama. Hinter dem Gilfert ist das Skigebiet Hochfügen und dahinter der Alpenhauptkamm. Wie im Video.

Der Aufstieg ist geschafft, die Felle kommen in den Rucksack und die Abfahrt wartet. Davor lohnt es aber noch eine Pause am großen Gipfelkreuz machen. Zu schön ist es hier oben. Gestern hat es geschneit, so habe ich heute eine Schicht Pulverschnee auf der härteren Schneedecke. Das hätte ich mir im März nicht mehr erträumen lassen.

---> so lässig war die Abfahrt - samt Sturz:

Bei der Nonsalm endet der rund 700 Höhenmeter lange Skihang am Gilfert

So fahre ich dann im frischen Pulverschnee hinunter zur Nonsalm - eine wunderbare Abfahrt, die nie enden sollte. Unterhalb von der Nonsalm gibt es noch kleinere Hänge zum Abfahren, das letzte Stück bei guter Schneelage bis zum Auto am Parkplatz. Was für eine tolle Skitour in den Tuxer Alpen, hat mir genauso gut gefallen wie vor ein paar Tagen die Skitour am Achensee zum Gschöllkopf.

Achtung: Das Begehen der Skitour erfolgt auf eigene Gefahr. Unbedingt die aktuelle Lawinensituation beachten und mit ausreichendem alpinen Wissen plus der geeigneten Skitourenausrüstung starten!

Skitouren im Karwendelgebiet

Diese 25 Skitouren lohnen sich im Karwendel und den Tuxer Alpen - samt Pistenskitouren & Nachtskitouren

Ausrüstung für Skitouren

LVS, Sonde, Schaufel, Skitourenhose, Tourenski - alles rund um die richtige Skitourenausrüstung

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge