Jenbach am Fuße des Karwendel

Die Sensenindustrie gehörte zu Jenbach in Tirol
Eine der beiden historischen Bahnen in Jenbach: Die Achenseebahn fährt von Jenbach ins Karwendel an den Achensee

Der Ort Jenbach in Tirol
Jenbach befindet sich an den Ausläufern des Karwendel. Es ist der östlichste Ort und wird umgeben von den Bergen des Karwendel, des Rofan im Norden und von den Tuxer Alpen im Süden. Durch die zentrale Lage im Inntal wuchs in Jenbach schon früh die Instustrie. Im Mittelalter wurde aus dem rund 10 Kilometer entfernten Schwaz das Silber zur Verhüttung nach Jenbach gebracht. Es entwickelte sich eine weltweit beachtete Sensenindustrie.

Sie gab in der damaligen Welt den Ton an, die Sensen wurden in die ganze Welt exportiert und erhielten 1900 sogar auf der Weltausstellung in Paris eine Goldauszeichnung. Sie ist heute im Jenbacher Museum im Zentrum von Jenbach zu sehen. Ebenfalls sehr eindrucksvoll und einzigartig in Österreich ist das Skimuseum im Jenbacher Museum. In dieser Größe gibt es in ganz Österreich keine Dokumentation des Skilaufs, incl. der original Ski weltbekannter Atlethen wie Andreas Goldberger oder Matti Nykönnen.

Die ersten Häuser in Jenbach gehen wahrscheinlich darauf zurück, daß man sich am Bach ansiedelte, der vom Achensee in den Inn fliesst. Das Wasser des Kasbach - so heisst dieser Bach - nutzte man unter anderem als Energiequelle zur Eisenbearbeitung. Mehrere Mühlen standen in Jenbach. Auf dem Themenweg durch den Ort bekommt man einige Informationen dazu. Auch heute gibt es immer noch einige Kleinkraftwerke, die die Wasserkraft nutzen. Ein Großteil des Wassers vom Achensee wird vom Tiroler Energieversorger TIWAG zur Stromerzeugung im Achenseekraftwerk in Jenbach genutzt.

Der 3 Spuren Bahnhof in Jenbach
Jenbach befindet sich auch direkt am Innradweg. Im Sommer fahren jeden Tag hunderte Radfahrer durch das Inntal und geniessen das Ambiente der Berge in Verbdingung mit den Sehenswürdigkeiten. Wenn man in Jenbach seinen Sommerurlaub verbringt - ob mit oder ohne Fahrrad, gehört eine Fahrt mit den historischen Zügen dazu.

Jenbach ist bei Eisenbahnliebhabern bekannt für seinen Bahnhof. Er vereint drei unterschiedliche Züge mit jeweils unterschiedlichen Gleisarten. Sie unterscheiden sich in der Spurweite (dem Abstand der Gleise voneinander). Da ist einmal der überregionale Zugverkehr. Internationale Schnellzüge aus Deutschland und Italien halten in Jenbach - viele Urlauber nutzen dies für die Anreise nach Jenbach. Ausflugsverkehr und Linienverkehr zugleich wickeln die historischen Züge der Achenseebahn und der Zillertalbahn ab. Die Achenseebahn verkehrt von Mai bis Oktober mit den alten Dampflokomotiven von Jenbach an den Achensee.

Die Zahnradbahn ist eine sehr beliebte Attraktion. Sie verkehrt bereits sei 1889! Hier alle weiteren Informationen zur Achenseebahn. Auch die Zillertalbahn geht auf diese Zeit zurück. Seit 1902 verkehren von Jenbach über Fügen nach Mayrhofen im Sommer auch hier historische Züge, die mit Dampf betrieben werden.

Im Winterurlaub über Sylvester gibt es den geschmückten Sylvesterzug ins Zillertal. In ihm wird feuchtfröhlich der Jahresausklang gefeiert. Durch die Nähe zum Zillertal, nutzen viele Wintergäste Jenbach als Ausgangspunkt zu den umliegenden Skigebieten.

Sehenswürdigkeiten rund um Jenbach
Die Dichte an Sehenswürdigkeiten in und um Jenbach ist sehr groß. Nur 2 Kilometer vom Ort entfernt befindet sich über dem Inntal in den Bergen des Karwendel das bekannte Schloss Tratzberg. Viele kennen es vom Vorbeifahren, man sieht es von der Autobahn. Zu tausenden kommen die Besucher in den Sommermonaten, um sich Schloss Tratzberg anzuschauen. Ein besonderes Naturschauspiel befindet sich einige Kilometer weiter. Im Nachbarort Stans ist die Wolfsklamm im Karwendel
Auch interessant ist ein Besuch des Silberbergwerk Schwaz, wo früher das Silber abgebaut wurde, das in Jenbach verhüttet wurde.

Anreise Jenbach
Leicht zu erreichen über die Inntalautobahn Innsbruck - Kufstein in Tirol. Ausfahrt Jenbach von Innsbruck kommend, bzw. Ausfahrt Schwaz von Kufstein kommend.

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 


Blogheim.at Logo