Sonnjoch

Sonnjoch Karwendel

Der Gipfel des Sonnjoch vom Falzthurntal gesehen
Der Gipfel des Sonnjoch vom Falzthurntal gesehen

Das Sonnjoch ist einer dieser beeindruckenden Karwendel Berge, die sich für eine Wanderung besonders lohnen. Der 2457 Meter hohe Gipfel ist eine markante Erhebung zwischen der bekannten Eng am Großen Ahornboden und dem Falzthurntal am türkisblauen Achensee. Aus beiden Tälern führt eine schöne und zugleich fordernde Bergtour zum Gipfel. Anspruchsvoller aufgrund der Länge ist es von der Eng – über die Binsalm, Binssattel und Gramaisattel, evtl. mit Zwischenabstecher auf dem Gipfel des Gramaijoch.

Etwas kürzer ist die Sonnjoch Wanderung vom Gramai – Parkplatz im Falthurntal. Über den Gramaihochleger und den Gramaisattel führt der leichtere Anstieg. Alpine Profis nehmen den Anstieg über den Bärenlahner Sattel aus dem Falzthurntal. Das ist aber aufgrund der anspruchsvollen Stellen nicht für normale Wanderer zu empfehlen!

Ich zeige dir hier die meistbegangene Sonnjoch Wanderung von der Gramai auf den Gipfel. Das ist für die Meisten fordernd genug, nicht nur wegen der 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg! Das Highlight dieser Wanderung im Karwendel ist natürlich das Bergpanorama und die hohe Wahrscheinlichkeit, Steinböcke beobachten zu können. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Sonnjoch Wanderung

Auf dem Sonnjoch Gipfel - oben Sonne, unten der Nebel, wunderbare Herbstwanderung
Auf dem Sonnjoch Gipfel – oben Sonne, unten der Nebel, wunderbare Herbstwanderung

Im Gebiet am Achensee von der Gramaialm zum Sonnjoch wandern
Die Wanderung auf das Sonnjoch gehört zu den mittelschweren bzw. stellenweise schweren Wanderungen im Karwendel. Im unteren Bereich bis zum Gramaialm Hochleger ist es ein Wandersteig, im oberen Bereich ist zusätzliche Aufmerksamkeit erforderlich, da es durch lockeres Gestein und Geröllfelder geht. Hier solltest du nicht ausrutschen, da es stellenweise weit nach unten geht. Am Gipfel des Sonnjoch geniesst du einen fantastischen Ausblick, sogar ein Stück des Achensee ist zu sehen. Eine wunderbare Bergwanderung in einem Tirol Urlaub!

Anfahrt Sonnjoch Wanderung

So kommst du zur Sonnjoch Wanderung
Ausgangspunkt der Bergwanderung ist die Gramaialm nahe des Achensee im Karwendelgebirge. Du erreichst den großen Wanderparkplatz mit dem Auto ab Pertisau am Achensee. Hier führt eine Mautstrasse durch das Falzthurntal direkt zur Gramaialm, wo ein großer Parkplatz viele Stellplätze bietet.

Sonnjoch wandern im Karwendel

Auf dem Gipfel des Sonnjoch ist es leicht zu wandern
Auf dem Gipfel des Sonnjoch ist es leicht zu wandern

So geht der Wanderweg bei der Sonnjoch Bergtour
Die Gramaialm liegt auf einer Höhe von 1263 Metern, das Sonnjoch ist 2457 Meter hoch. Somit stehen gut 1200 Höhenmeter an. Von der Gramaialm wandert man in Richtung Talschluss. Ohne viel Höhenmeteruntreschied ist nach rund 20 Minuten die Abzweigung zum Gramai Hochleger erreicht. Hier rechts dem Wandersteig folgen, ein Schild zeigt den Weg an. Nun wird es steiler, aber perfekt zum Wandern. In Folge wird ein Bach gequert, wo man nochmal die Wasserflasche auffüllen kann.

Zum Gramai Hochleger wandern

Die Steigung nimmt weiter zu und man kommt so aus dem Talkessel heraus. Bald ist der Wanderweg von schroffen Felsen umgeben, während man aber selbst auf dem Weg zwischen grünen Almwiesen steht. Nach rund 500 Höhenmeter ist die große Almwiese der Gramaialm (Hochleger) erreicht. Man wandert direkt an der Alm vorbei, um dann rechts abzubiegen. Es geht noch ein Stück über die Almwiesen, aber in Folge wird der Wandersteig anspruchsvoller. Die langen Geröllfelder des Sonnjoch sind schon zu sehen. Wenn man nun genauer aufpasst, kann man mit großer Wahrscheinlichkeit sogar Steinböcke hier oben sehen.

Der anspruchsvolle Anstieg zum Sonnjoch Gipfel:  Die kleinen Steine auf dem Felsen machen den Wanderweg rutschig
Der anspruchsvolle Anstieg zum Sonnjoch Gipfel: Die kleinen Steine auf dem Felsen machen den Wanderweg rutschig

Auf dem schwarz (also schwierig) gekennzeichneten Wandersteig muss man nun besonders auf die vielen kleinen Steine aufpassen, die so manche Stelle gefährlich machen – dies gilt insbesondere für den Abstieg. Selbstredend, dass du für diese Bergtour wirklich gute Wanderschuhe und eine Wanderausrüstung brauchst. Ideal sind hier auch Wanderstöcke. Sie geben auf dem rutschigen Wanderweg zusätzlichen Halt.

Nach insgesamt 3 Stunden Gehzeit ist das Gipfelkreuz erreicht. Unbedingt genug Zeit für eine Pause am Gipfel einplanen. Hinunter wandert man entlang der Aufstiegsspur.

Die beste Zeit für die Sonnjoch Wanderung

Besonders im Herbst, wenn unten am Achensee der Nebel hängt, ist das Gamsjoch ein beliebter Ausflugsgipfel. Ideal für eine Herbstwanderung, denn hier oben zeigt sich oft die Sonne! Die Wanderung auf das Sonnjoch ist jedoch nur zu empfehlen, solange kein Schnee hier oben liegt. Zu steil sind die abfallenden Wände im oberen Bereich. Bei Schnee und Eis auf keinen Fall zu gehen. Selbst schon bei Nässe an einigen Stellen im Gipfelbereich kritisch. Wenn du Glück hast, kannst du hier oben Steinböcke beobachten. Ich hatte hier einmal das Vergnügen. Sie standen im felsigen Gelände unterhalb des Gipfels. Es war unbeschreiblich:

Steinböcke leben im Karwendel - am Gamsjoch habe ich sie getroffen
Steinböcke leben im Karwendel – am Gamsjoch habe ich sie getroffen

Weiterführende Links

–> Mehr Ideen zum Wandern am Achensee

–> und meine schönsten Karwendel Wanderungen.

—> www.ahornboden-engalm.com

Die Sonnjoch Wanderung merken

Wenn du diese gewaltige Natur bei deiner nächsten Wanderung entdecken willst und vielleicht sogar mal Steinböcke in der Natur sehen willst, solltest du dir diesen Pin auf Pinterest merken – oder den Link als Email oder WhatsApp an deine Freunde senden.