Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Bärenlahner Sattel

Bergwandern auf den Bärenlahner Sattel

Vom Bärenlahner Sattel sieht man hinüber ins Risstal im Karwendel
Vom Bärenlahner Sattel sieht man hinüber ins Risstal im Karwendel

Die Karwendel Wanderung zum Bärenlahner Sattel
Auf den ersten Blick wirkt der Ausgangspunkt der Bergtour zum Bärenlahner Sattel unscheinbar. So ist das zuerst nur Wald und oben schroffes Karwendelgestein – während hier unten im Falzthurntal am Talende die bekannte Lamsenspitze grüßt. Doch wenn man beim richtigen Licht genauer schaut, sieht man, daß das von Einheimischen titulierte „Bärenlahner“ seinen Reiz haben könnte.

So kommen wir zum Bärenlahner Sattel

Um zum Ausgangspunkt der Wanderung zu kommen, fährt man am Achensee nach Pertisau und zum Parkplatz Karwendeltäler. Dort befindet sich die Mautstelle, denn die weitere Strasse in Richtung Gramaialm ist kostenpflichtig. Wer in einem der Hotels am Achensee wohnt, spart sich in der Früh die Anreise und kann je nach Jahreszeit den besten Zeitpunkt wählen: Im Sommer sollte man besonders früh aufbrechen, im Herbst ist gerade der späte Vormittag gut geeignet – dann hat man im Sattel noch Sonne und muss nicht frieren.
Vor der Gramaialm wird ein Kuhrost auf der Strasse gekreuzt, von links kommt ein Wanderweg, rechts zeigen gelbe Wanderschilder den Aufstieg zum Sonnjoch via Bärenlahner Sattel an – unser Ausgangspunkt ist erreicht.

Vom Falzthurntal auf den Berg wandern

So starten wird bereits inmitten des Karwendelgebirge. Durch ein Stück Wald wandern und dann beginnt das Abenteuer. Wild ist es hier und das keine 200 Meter von der Mautstrasse entfernt. Auch sehr angenehm ist, daß sonst keine Leute unterwegs sind. So geht man alleine entlang dem Bach, um dann rechts vom Bach den Wandersteig hinauf zu gehen. Durch den Bergwald mit viel Buchen wandert man steil hinauf. Sobald man diesen verlässt, wandert man auf grünen Bergwiesen. Wunderbar!

Der Blick in Richtung Achensee bei der Karwendel Bergwanderung
Der Blick in Richtung Achensee bei der Karwendel Bergwanderung

Im Kontrast mit dem Sonnjoch zur Linken wirkt das Grün der Wiese nochmals besser. Der Wandersteig wird immer steiler – jetzt wird auch klar, warum dieser Wanderweg als schwerer Wanderweg gekennzeichnet ist. Mit Kindern hat man auf diesem schwarzen Wandersteig nichts verloren. Bald wird es steinig, das Gras wird vom Karwendel üblichen losen Schotter abgelöst. In diesem Bereich sind unterhalb des Sonnjoch Gämsen zu sehen. Auch von Steinböcken berichten Einheimische, vor allem wenn es Herbst wird. Dann kann man hier in der Mittagszeit sogar Sonne geniessen.

Und hier die Steinböcke im Karwendel, ein echtes Bergerlebnis in Tirol
Und hier die Steinböcke im Karwendel, ein echtes Bergerlebnis in Tirol

Das Wanderziel, der Sattel

Nach rund 900 Höhenmeter im direkten Aufstieg ist der Bärenlahner Sattel im Karwendel erreicht. Wunderbar präsentiert sich von hier oben das bekannte Risstal, das sich direkt auf der anderen Seite des Bärenlahner Sattel befindet. Den Achensee sieht man hier oben nicht, dafür bekannte Gipfel im Karwendelgebirge. Auf der Wiese des Sattel lässt es sich gut rasten. Zurück wandert man auf dem gleichen Wandersteig. Geübte Bergsteiger können von hier weiter auf das Sonnjoch, jedoch ein schwieriger Steig.

Mehr Ideen zum Achensee wandern im Karwendel