Das Hotel St. Georg zum See in Eben

Das ist der Ausblick von meinem Balkon im Wellnesshotel St. Georg in Eben am Achensee
Das ist Abendstimmung von der Seeterrasse am Achensee

**** Hotel mit Blick über den Achensee
Heute wache ich mit einem wunderbaren Bergpanorama auf: Ich sehe auf die sonnigen Gipfel von Bärenkopf, Feilkopf und Seebergspitze. Die Sonne ist vor wenigen Minuten aufgegangen und erleuchtet nach und nach die Bergspitzen, bis ich die Sonnenstrahlen den Talkessel mit dem Achensee erreichen. Dieses Naturschauspiel kann ich von meinem Balkon im Hotel St. Georg zum See am Achensee in Maurach beobachten.

Jetzt im Herbst ist die besonders schön anzuschauen, weil die Laubbäume rund um den Bärenkopf in allen Gelbtönen und Rotschattierungen gefärbt sind. Wenn die Morgensonne dann noch von der Seite hineinscheint, ist die Blattfärbung besonders schön. Dieser Blick über den See war schon gestern Abend toll, aber ganz anders als am Morgen.

Ab Hotel wandern am Achensee
Ich bin seit gestern im Hotel am Achensee. Gestartet habe ich den Wanderurlaub gestern mit der Herbstwanderung auf das Ebner Joch und Einkehr auf der sonnigen Dalfazalm. Die Bergtour mit über 1000 Höhenmetern verlangt Kondition, aber die Aussicht und die vielen schönen Eindrücke waren es wert. Schaut euch hier mal die Bilder der Tour auf das Ebner Joch an. Nach meiner Wanderung habe ich den neuen Wellnessbereich im Hotel erkundet.

Direkt vom Hotel am Achensee wandere ich auf das Ebner Joch und die Astenau Alm
Das ist das stimmungsvolle Schwimmbad im Wellnesshotel
Der Blick in den Wellnessbereich, hier rechts geht es zu den beiden Saunen

Wellnesshotel am Achensee
Schön modern finde ich das Schwimbecken, das mit vielen gemütlichen Liegen umgeben ist. Einen Stock tiefer ist der Wellnessbereich. Das war mein Ziel nach der Wanderung. Zwei Saunen gibt es in diesem Hotel und ein Dampfbad. Hier fühle ich mich wohl und lasse mich in der 80 Grad warmen Sauna aufwärmen und die Muskeln entspannen. Es lässt sich gut aushalten und es ist gar nicht viel los in der Sauna.

Das Zimmer im **** Hotel
Oben im Ruheraum sitze ich noch ein bisschen, wo ich auch wieder den Achensee in der Ferne sehe. Dann gehe ich hinauf ins Zimmer. Sie wurden auch renoviert. Helles Holz wurde für die Verkleidung und die Möbel modern verarbeitet. Toll ist das unversiegelte Holz hinter dem Bett, das dem Zimmer in den Alpen ein tolles rustikales Flair verleiht. Auf dem Sofa mit dem Tischchen richte ich mir mein Büro zum Schreiben dieser Zeilen ein.

Die neuen gemütlichen Zimmer im Wellnesshotel St. Georg mit der Holzwand

Ein herzlich geführtes Hotel am Achensee
Auch sonst ist das Hotel angenehm. Die Familie Hundsbichler führt das Hotel seit Jahrzehnten. Mittlerweile haben die Eltern das **** Hotel an die Kinder übergeben, die das Lebenswerk weiterführen und an der einen oder anderen Stelle modernisieren. Allen gemein ist das Herzblut und das Engagement, den Gästen eine angenehme Zeit im Urlaub zu bereiten. Während die Seniorchefin die leichteren Spaziergänge kennt (direkt vom Hotel kann man zum und dann am Achensee spazieren gehen), weiß Tochter Marina die Wanderungen auf die Gipfel rund um das Hotel St. Georg. Sie ist selbst gerne in den Bergen von Rofan und Karwendel unterwegs und kennt daher alle Wanderungen am Achensee.

Essen und Trinken im Hotel St. Georg
Cathrin ist die Juniorchefin und spielt auch im Restaurant die erste Geige. Sie serviert abends die Gerichte gemeinsam mit dem angestellten Personal an den Tisch und erkundigt sich nach dem Befinden der Gäste. Das mehrgängige Menü war gut, beim Frühstücksbuffet hat mir die sehr große Brotauswahl (unbedingt das Nussbrot probieren!) und die süßen Kuchen geschmeckt.

Tolle Wanderung vom Hotel St. Georg auf die Dalfazalm
Vom Hotel St. Georg an den Achensee spazieren - so schön ist es hier im Herbst
Franz Kostenzer führt durch seine Schnapsbrennerei neben dem Hotel

Was lohnt sich rund um das Hotel am Achensee?
Im Herbst zum Wandern kann ich noch eine tolle und nicht ganz so anstrengende Wanderung wie auf das Ebner Joch empfehlen: Nahe zum Wellnesshotel ist die Dalfazalm. Als Almwanderung eine tolle Tour, mit tollen Aussichten über den Achensee. Oben lohnt sich die Einkehr in der Dalfazalm, der Kaiserschmarren ist wirklich gut - auf der sonnigen Aussichtsterrasse. Das sind die Bilder und die Beschreibung zur Dalfazalm Wanderung.

Wenn es ein Spaziergang sein soll, geht von der Hoteltüre weg der Spazierweg durch die Wiese an den Achensee. Dort am Ufer geht es kilometerlang, entweder in Richtung Seespitz oder in Richtung Buchau. Ein breiter Weg zum Flanieren, besonders toll zum See geniessen sind die Panoramaliegen am Ufer.

Und jeden Donnerstag lohnt sich der Ausflug in die Schnapsbrennerei. Der Nachbar vom Hotel ist ein über Österreich hinaus bekannter Schnapsbrenner. Aus seiner Passion heraus brennt er über 100 verschiedene Sorten Schnaps - sogar Whisky! Bei der Führung durch die Schnapsbrennerei erzählt Franz Kostenzer von der Herstellung der edlen Brände, zeigt seinen Lagerkeller mit den Holzfässern und lässt seine Schnäpse verkosten. Das war sehr interessant in der Edelbrennerei. Vielleicht stelle ich euch die ganze Geschichte hier noch vor.

Wenn ihr mehr über das Hotel wissen wollt, das ist der Kontakt zum Hotel St. Georg zum See
Telefon +43 5243 5332
Email info@stgeorgzumsee.at
Und wenn ihr einen Urlaub im Hotel verbringen wollt, könnt ihr euch hier vorab über Preise und Angebote informieren. Das ist  der direkte Link zu den Zimmern und Preisen.