Panorama wandern

Liebe Leutasch,

Mittenwald, Krün, Wallgau

13 Schlechtwetter Tipps

previous arrow
next arrow
Slider

Gaisalm Wanderung

Das ist die schöne Gaisalm - zwischen Karwendel Berge und Achensee
Das ist die schöne Gaisalm – zwischen Karwendel Berge und Achensee

Traumhaft am Achensee wandern und mit dem Schiff fahren

Willkommen in der Karibik in Tirol!
Willkommen in der Karibik in Tirol!

Hier beschreibe ich dir die fantastische Achensee Wanderung auf dem Mariensteig von Pertisau nach Achenkirch. Rund 8 Kilometer ist die Wanderung lang und Teil des rund 22 Kilometer langen Achensee-Rundwegs. Diese Wanderung zwischen Pertisau und Achenkirch ist der schönste Weg, den du direkt am Achensee wandern kannst! Es ist meist ein schmaler Steig, der sich entlang der Felsen schlängelt. Manchmal geht es richtig steil hinunter zum Wasser, das unten türkisgrün schimmert. Diese schönen Stellen vermitteln Karibikflair – Willkommen in der Tiroler Karibik! Auf halber Strecke liegt die Gaisalm. Perfekt zum Einkehren, mit Spielplatz für Kinder. Die Gaisalm ist die einzige Alm in Tirol, die du mit einem Schiff erreichen kannst. Den Rückweg kürze ich elegant mit einem der modernen Achensee Schiffe ab.

Wandern und mit dem Achensee Schiff zurückfahren: So sparst du dir 8 Kilometer Wanderung zurück
Wandern und mit dem Achensee Schiff zurückfahren: So sparst du dir 8 Kilometer Wanderung zurück

Gefällt dir das? – hier kommt die Beschreibung der gesamten Tour, los geht es mit dem besten Startpunkt und dem Parken:

Verbinde deine Wanderung mit dem Schiffserlebnis

Start für die Gaisalm Wanderung ist in Pertisau. Hierhin kommst du aus Bayern über den Tegernsee und den Achenpass oder aus dem Inntal über die Kanzelkehre und Maurach am Achensee. In Pertisau selbst fährst du am See entlang bis zum Ortsende. Hier ist der große Parkplatz. Wenn du noch mehr Seerlebnis haben willst, brauchst du gar nicht so weit mit dem Auto fahren, sondern kannst gleich vorne am Seespitz parken und die erste Teilstrecke mit dem Schiff von der Seespitze bis Pertisau fahren. Dank des neuen „Hop on hop off Tickets“ löst du am besten ein Tagesticket für´s Schiff und du kannst beliebig oft ein- und aussteigen. Das lohnt sich, weil es nur 2 Euro mehr kostet als das reguläre Ticket für die Teilstrecke Achenkirch – Seespitz. So kannst du nach der Wanderung auch gleich noch eine Achensee-Rundfahrt dranhängen – oder eben davor ein Stück Schiff fahren… Hier der Seespitz Parkplatz auf der Google Karte.

DIE Achensee Wanderung zur Gaisalm

Endgültiger Start der Wanderung ist bei der Schiffswerft in Pertisau. Hier geht der Wanderweg zwischen dem See und den Bergen los. Anfangs ist der Weg noch breit. Ein Forstweg, der aber für Radfahrer verboten ist! Stellenweise kannst du auch direkt am See über den groben Schotter und die Steine am Ufer wandern – ein kleines natürliches Spielparadies, wenn du mit Kindern unterwegs bist!

Von Pertisau zur Gaisalm wandern
Von Pertisau zur Gaisalm wandern

Nach rund 15 Minuten endet der breite Weg und der Wandersteig beginnt. Nun brauchst du auf jeden Fall gute Wanderschuhe. Anfangs ist der Wandersteig noch leicht, später kommen aber immer wieder sehr steinige und auch enge Stellen. Der Wandersteig führt mitten durch die Felsen und du brauchst einen sicheren Tritt. Rechts geht es steil runter zum See. Pass also bitte auf! An vielen Stellen ist auch ein Seil zum Festhalten.

Mariensteig Gaisalm

Du kannst hier eine atemberaubende Stimmung zwischen Berg und See genießen. Ich liebe das! Hinter jeder Ecke tun sich neue Ausblicke auf. Zwischendurch geht es auch einmal ein Stück durch den Wald. Dann kommt wieder eine Bucht. Die Zeit vergeht schnell. Laut Beschilderung brauchst du 1,5 Stunden von Pertisau bis zur Gaisalm. Hier ein paar Eindrücke:

Der schönste Abschnitt am Achensee Rundweg

Auf dem Weg zur Gaisalm genießen wir die tolle Stimmung
Auf dem Weg zur Gaisalm genießen wir diese tolle Stimmung
Hier wurde der Steig direkt in die Felsen geschlagen
Hier wurde der Steig direkt in die Felsen geschlagen
Der Mariensteig mit Blick auf den Achensee, recht hinten der Unnutz im Rofan
Der Mariensteig mit Blick auf den Achensee, recht hinten der Unnutz im Rofan
Der Blick in die anderen Richtung über den Steig zum Bärenkopf im Karwendel
Der Blick in die anderen Richtung über den Steig zum Bärenkopf im Karwendel

Vom Wandersteig direkt an den See

An einigen Stellen kommst du auch direkt vom Wandersteig hinunter an den Achensee. Du kannst das nutzen, um einfach nur über das das glasklare Wasser auf die schönen Berge zu schauen und die Natur zu genießen. So machen wir es jedenfalls. Andere Wanderer haben das „Baumaterial“ der Karwendel Steine genutzt und eine kleine Siedlung von Steinmännchen errichtet.

Am Achensee Rundweg auspannen und einfach nur über´s Wasser schauen
Am Achensee Rundweg auspannen und einfach nur über´s Wasser schauen
Der Achensee Rundweg quert eine Schotterreisse - hier werden fleißig Steinmänchen gebaut
Der Achensee Rundweg quert eine Schotterreisse – hier werden fleißig Steinmänchen gebaut
Kurz vor der Gaisalm - der Steg in den See
Kurz vor der Gaisalm – der Steg in den See

Nun ist die Gaisalm nicht mehr weit. Für ein paar Minuten führt der Wandersteig vom Wasser weg und es geht durch einen Wald. Dann ist die Gaisalm erreicht.

Die Gaisalm am Achensee

Herzlich willkommen auf der Gaisalm am Achensee
Herzlich willkommen auf der Gaisalm am Achensee
Gaisalm Achensee - was für eine traumhafte Lage!
Gaisalm Achensee – was für eine traumhafte Lage!

Die Hälfte der Wanderung von Pertisau nach Achenkirch ist geschafft. Die schöne Lage der Gaisalm lädt zum Verweilen ein. Wir machen eine Rast und essen etwas. Auf der Karte stehen Tiroler Gerichte wie das „Wilderer Pfandl“ für den großen Hunger. Serviert wird das Wild mit Preiselbeeren, Blaukraut und Spätzle. Wenn du gerne einen Salat essen willst, kann ich dir den Achentaler Bauernsalat empfehlen. Es ist eine große Portion gemischter Salat mit Kaspressknödeln und Kartoffelsalat. Wir haben beides probiert. Das sind die Bilder dazu:

So schaut der Achentaler Bauernsalat der Gaisalm aus
So schaut der Achentaler Bauernsalat der Gaisalm aus
Das ist das Wilderer Pfandl auf der Gaisalm
Das ist das Wilderer Pfandl auf der Gaisalm

Die Speisekarte gibt noch mehr viel mehr her, auch Kaiserschmarrn, Strudl, Kuchen und dergleichen. Viele Gäste machen die Wanderung von Pertisau bis hierher zur Gaisalm und steigen von hier auf das Schiff. Ausflugsgäste nehmen überhaupt das Schiff, um mit ihm über den See zur Alm zu fahren. Wir wollen den schönen Wandersteig noch ein Stück weiter wandern und machen uns auf den Steig in Richtung Achenkirch.

Gaisalm – Achenkirch wandern

Weiter auf dem Achensee Rundweg in Richtung Achenkirch - viele Stufen bergauf
Weiter auf dem Achensee Rundweg in Richtung Achenkirch – viele Stufen bergauf

Weitere 1,5 Stunden stehen auf der Beschilderung, um von der Alm nach Achenkirch zu kommen. Direkt nach der Gaisalm geht es über viele Stufen steil hinauf. Und das bleiben nicht die Einzigen! Während von Pertisau bis Gaisalm nur 35 Stufen waren, kommen nun noch viele Weitere: Von der Gaisalm bis Achenkirch haben wir 380 Stufen gezählt. So machst du einige Höhenmeter und die Ausblicke von oben sind schön, aber du brauchst auch eine gute Ausdauer und Kondition. Wenn du das nicht hast, steigst du besser schon in der Gaisalm auf´s Schiff. Das sind die landschaftlichen Eindrücke:

Karibik in Tirol mit Segelschiff - wir haben einige Segelschiffe gesehen
Karibik in Tirol mit Segelschiff – wir haben einige Segelschiffe gesehen
Das ist der Steig von der Gaisalm nach Achenkirch
Das ist der Steig von der Gaisalm nach Achenkirch
Vom Wandersteig können wir das Achensee Schiff schauen mit Kurs Richtung Gaisalm
Vom Wandersteig können wir das Achensee Schiff schauen mit Kurs Richtung Gaisalm
Kurz bevor wir Achenkirch erreichen, kommt ein kleiner Wasserfall von der Seekarspitze herunter
Kurz bevor wir Achenkirch erreichen, kommt ein kleiner Wasserfall von der Seekarspitze herunter

In Achenkirch endet der Wandersteig am Ufer und wir müssen in einer kleinen Runde um die Wiese der Bauernhöfe wandern. Der beschilderte Forstweg ist leicht zu finden. So kommen wir rund 15 Minuten später in Achenkirch am Badeplatz mit Spielplatz heraus. Für Kinder ist das nochmal ein kleines Paradies. Im Sommer kannst du hier auch baden und das Achensee Wasser genießen.

Mit dem Schiff von Achenkirch nach Pertisau

In Achenkirch gehen wir dann auf´s Schiff und fahren zurück Richtung Pertisau. Kurzer Zwischenstopp und Zustieg ist in der Gaisalm, die Haltestelle Leuchtturm wird auf dieser Route ausgelassen. Auf dem Achensee Schiff treffe ich Helene von der Schiffahrt. Über Facebook und unsere Gruppen haben wir uns schon vorher kennengelernt. Wir freuen uns, daß wir uns einmal wirklich treffen und so darf ich zum Kapitän und einen Blick aus der Brücke auf den See werfen. Christian ist schon 37 Jahre bei der Achensee Schiffahrt – für ihn der beste Job der Welt!

Kapitän Christian steuert stolz den Motor mit 2 x 400 PS
Kapitän Christian steuert stolz den Motor mit 2 x 400 PS
Das ist der Kapitänsblick auf der Schiffahrt über den Achensee
Das ist der Kapitänsblick auf der Schiffahrt über den Achensee

Offenlegung: Wir wurden bei diesem Beitrag von der Achensee Schiffahrt unterstützt. Herzlichen Dank an dieser Stelle, sonst könnte ich euch diese Tipps nicht geben. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluß auf unsere Erlebnisse. Alles was ich hier beschrieben habe, haben wir so selbst erlebt.

Die Achensee Karte

Zur besseren Orientierung habe ich hier die Achensee Karte mit allen Haltestellen der Achensee Schiffe und was du dort erleben kannst. Klick auf die Sterne und finde so direkt die Hotspots. NEU: Nutze das Hopp-on-hopp-off Ticket. Mit ihm kannst du an einem Tag beliebig oft an einer der Haltestellen auf das Achenseeschiff steigen und so die schönsten Ecken am Achensee entdecken! Günstiger, als wenn du jede Einzelfahrt einzeln lösen musst. Die Preise und den aktuellen Fahrplan findest du auf der Webseite der Schifffahrt:


Gaisalm Tipps merken

Wenn dir das auch so gut gefallen hat, merk dir am besten gleich einen Pin auf Pinterest. So findest du das alles schnell wieder. Du kannst auch deinen Freunden davon erzählen: Teile den Beitrag auf Facebook oder schick den Link als WhatsApp oder Email.