Die wunderschöne Karlskirche in Volders

So idyllisch wirkt die Karlskirche in Volders, direkt rechts führt die Autobahn vorbei
Prächtig ist der Turm der Volderskirche in Tirol

... oder von der Autobahnkirche in Tirol
Wenn man Bilder von der Karlskirche zwischen Innsbruck und Kufstein sieht, denkt man an ein idyllisches Plätzchen in der Tiroler Bergwelt. Sechs Kuppeln umgeben einen schmucken Turm, dahinter die Berge der Tuxer Alpen mit dem markanten Patscherkofel.

Als die Kirche im Rokokostil erbaut wurde, war dies auch so: Nur ein kleiner Feldweg führte neben der Kirche durch das Inntal. Heute liegt das eindrucksvolle Gotteshaus in Volders direkt neben der Autobahn. Wer auf der A12 von Innsbruck in Richtung Schwaz fährt, kann sogar von der Autobahn aus auf einen Rastplatz ausfahren und dort direkt in die Karlskirche hinein gehen. Das brachte den volkstümlichen Namen "Autobahnkirche" ein.

Die bekannteste Autobahnkirche in Tirol

Der Stein des Gehorsams in der Karlskirche
So kommt es auch, dass die Karlskirche wohl eine der meistgesehenen Kirchen in Tirol ist. Millionen Autofahrer lenken an ihr vorbei, die Wenigsten kennen sie von innen. Dabei gäbe es Einiges zu sehen. Interessant ist die Geschichte rund um den "Stein des Gehorsams". Als die Kirche gebaut wurde (dafür brauchte man 34 Jahre!), musste man sich Baumaterial beschaffen. Um Steine zu bekommen, wurden oberhalb am Berg per Sprengung Felsen abgetragen. Bei einer dieser Sprengungen löste sich ein größerer Stein, der den Abhang hinunter rollte in Richtung Feldweg. Auf diesem waren gerade Leute unterwegs.

Ein Mann rief: "Steh still im Namen Gottes". Und tatsächlich soll der Felsbrocken zur Ruhe gekommen sein. Als das Pferde-Fuhrwerk samt Menschen passierte rief der Mann, der Stein könne im Namen Gottes weiter rollen. Und tatsächlich ging es mit dem Stein nochmals weiter bergab. Er kam im Inntal zu liegen. Besucher der Karlskirche können den "Stein des Gehorsams" heute noch sehen, wenn sie in der Kirche sind.

Karlskirche in Volders als Ausgangspunkt

Die Karlskirche Volders ist mehr!
Erfahren kann man diese Bewandtniss und weitere Geschichten der Region bei einer Stadtführung in Hall in Tirol. Für Gäste sogar kostenlos. Wir waren bei einer dabei. Das haben wir gesehen und erfahren:

--> die lässige Stadtführung in Hall.

Die Historie der ehemaligen Salzstadt ist groß und strahlt in die ganze Gegend. Ein Gang durch die Gassen in Hall in Tirol lohnt, hier ist die größte Altstadt von Tirol. Ein Besuch lohnt sich im Tirol Urlaub!

Im Winter ist bei viel Schnee die Skitour von der Karlskirche auf den Glungezer beliebt. Ich war auch mal mit Tourenski unterwegs. So ist die

--> Glungezer Skitour ab Karlskirche.

Und im Sommer ist der Kugelwald Spielplatz ein Top-Ziel, bzw. der bekannte Zirbenweg.

--> das bietet die Region Hall in Tirol sonst noch tolles.

Sehenswürdigkeiten Tirol

Viele der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tirol befinden sich im Karwendel. Schlösser, Wasserfälle, Klamm, Seen, Bergwerk

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: