Winterurlaub in Innsbruck

Was kann man im Winter in Innsbruck machen?
Innsbruck präsentiert sich im Winter als Hauptstadt in den Alpen, mit urbanem Flair und vielen Skigebieten rundherum. Kombinieren kann man bei einem Winterurlaub in Innsbruck das Bummeln durch die Altstadt Innsbruck mit den einladenden Geschäften rund um die Fußgängerzone mit dem Besuch von Sehenswürdigkeiten wie der Hofburg und dem Schloss Ambras.

Und dann sind da auch noch verschiedene sportliche Möglichkeiten in Reichweite: Direkt aus der Stadt kann man Skifahren ins Karwendel gehen und von der Stadt aus mit der Hungerburgbahn hinauffahren ins Skigebiet Nordkette. Auf der Südseite von Innsbruck gibt es mit dem Patscherkofel ein weiteres Skigebiet. Direkt daneben das Skigebiet Mutterer Alm. Von diesen beiden Skigebieten hat man einen tollen Blick auf das Karwendel.

Nicht zu vergessen sind die Möglichkeiten für Winterwanderungen rund um Innsbruck. Viele der Almen und Gasthöfe oberhalb von Innsbruck haben auch im Winter geöffnet. Zum Teil gibt es auch Rodelbahnen, die den "Abstieg" besonders lustig machen.

Skigebiet Innsbruck

Wo kann man Skifahren in Innsbruck?
Die drei nächstliegenden Skigebiete von Innsbruck sind an den Hausbergen direkt über der Stadt: Patscherkofel, Muttereralm sowie der Nordpark. Alle drei Skigebiete sind nicht weit von Innsbruck und gut mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Besonderes Herzblut schlägt für die Innsbrucker Bevölkerung, wenn es um den Patscherkofel geht: Am Patscherkofel fanden die Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 statt. Die Lifte sind immer noch in Betrieb, mittlerweile mit einer neuen Gondel!

Neueren Datums sind auch die Skilifte im Skigebiet Muttereralm. Die Kabinen- und Sesselbahnen erschließen zahlreiche Pisten, die sich besonders für einen Familienurlaub im Winter mit Kindern in Innsbruck eignen. Dort gibt es Abfahrten für Anfänger und auch Varianten für Pistenexperten sowie Skitourengeher. Direkt oberhalb von Innsbruck im Karwendel befindet sich das Skigebiet Nordpark (auf der Karwendelkette). Besonders Snowboarder schätzen hier das Schneevergnügen. Die ebenfalls modernisierte Nordkettenbahn bringt die Gäste aber auch ins Skigebiet ins Karwendel, wo man mit fantastischem Blick auf Innsbruck im Inntal die Wintersonne genießen kann.

--> hier findest du alle Details zum Skifahren in Innsbruck.

Skiurlaub in der Stadt der Alpen

Skihotels in Innsbruck kombinieren Sport und Stadterlebnis
Das besondere Flair der Skistadt Innsbruck erlebt man bei einem Aufenthalt in einem der 20 Innsbrucker Skihotels. Das Pistenvergnügen am Tag wird ergänzt mit einem nachmittäglichen Einkaufsbummel, einer abendlichen Kulturveranstaltung mit anschließendem Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants oder einer Late night in einer trendigen Bar. Die Nähe von Stadt und Natur kann beim Urlaub in einem der 3-, 4- oder 5-Sterne-Häuser so richtig genossen werden. Bereits ab einer Nacht ist das Paket mit dem 2-Tages-Skipass buchbar, An- und Abreise sind an keinen Tag der Woche gebunden, bei sieben Übernachtungen ist der 6-Tages-Skipass im Preis enthalten.

Damit kann man in den Skigebieten Axamer Lizum und Glungezer auf mehr als 60 Abfahrtskilometern Sonne, Schnee und Pistenzauber genießen, für die problemlose Anfahrt ins Skigebiet mit dem kostenlosen Skibus ist ebenfalls gesorgt. Gegen Aufzahlung erhält man den Innsbruck Gletscher Skipass, mit dem man die Wahl zwischen neun Skigebieten in Innsbrucks Umgebung hat und bei dem sich die Anzahl der Pistenkilometer auf 285 erhöht.

Winterwandern Innsbruck

Zum Winterwandern nach Innsbruck?
Auch dafür gibt es schöne Möglichkeiten. Die Winterwanderwege führen direkt aus der Stadt hinauf ins Karwendel, wo man Dank der sonnseitigen Lage selbst im Winter die Sonne hat. Vielbegangen sind die Winterwanderungen zur Rumer Alm und die umliegenden Almen und Gasthöfe.

--> Hier alle Details zum Winterwandern in Innsbruck


Innsbruck rodeln

Wo kann man in Innsbruck Rodeln?
Winterwandern und Rodeln ist eng verbunden. Mit dem Schlitten zuerst bergauf winterwandern - schön zum Beispiel gegenüber dem Karwendelgebirge bei der Rinner Alm und der Sistranser Alm - um von oben den tollen Ausblick zu geniessen und nach der Einkehr hinunter zu sausen.

--> Alle Rodelbahnen im Überblick zum Rodeln in Innsbruck.

Weihnachtsmarkt Innsbruck

Welcher ist der schönste Weihnachtsmarkt in Innsbruck?
Bereits ab Mitte November öffnen in Innsbruck die ersten Weihnachtsmärkte. Der Christkindlmakrt vor dem bekannten goldenen Dachl in der Altstadt von Innsbruck ist wohl der meistbesuchte Weihnachtsmarkt der Stadt. Es gibt aber rundherum eine Vielzahl weiterer Adventmärkte, teils auch sehr versteckt und romantisch. Und wenn du einen Weihnachtsmarkt mit Blick auf die Berge und gleichzeitig über die Stadt Innsbruck suchst, bist du auf der Hungerburg richtig.

---> das sind die 6 schönsten Weihnachtsmärkte in Innsbruck.

Mehr Ideen für den Winterurlaub im Karwendel und das sind empfehlenswerte Hotels im Karwendel.

So ist Innsbruck im Winter:

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: