Zum Plumsjoch mountainbiken im Karwendel

Aus dem Bereich des Ahornboden abbiegen zum Plumsjoch - schöne MTB Tour
Der Blick über das Rißtal im Karwendel, beim Biken auf das Plumsjoch
Zur Plumsalm mountainbiken im Karwendel, auf dem Weg zur Plumsjochhütte
Das Ziel beim MTB Plumsjoch: Die Plumsjochhütte, gut zum Mountainbiken im Karwendel

Leicht zum Mountainbiken in der Eng
Wir lieben diese MTB Tour auf das Plumsjoch. Es ist eine der leichteren Touren mit Mountainbike im Bereich des Ahornboden und der Eng. Trotzdem ist die Landschaft wunderbar und mit der Plumsjochhütte gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit nahe des höchsten Punkts der Tour im Karwendel.

So biken wir auf das Plumsjoch
Je nach Belieben auf einem der Parkplätze in Hinterriß parken und entlang der Ahornboden Mautstraße fahren, vorbei an den Hagelhütten, bis links die Forststraße zum Plumsjoch und zur Plumsjochhütte abzweigt. Rund 19 Kilometer sind es einfach, mit 770 Höhenmetern.

Von Hinterriß am Rißbach durch das schöne Karwendeltal mountainbiken
Wir fahren won Hinterriss mit dem Mountainbike durch das ursprüngliche Risstal hinein ins Karwendelgebirge. Immer wieder sieht man den blau-grünlich schimmernden Rißbach. Wir fahren vorbei an den Hagelhütten - hier beginnt zwar der Wanderweg zur Plumsjochhütte, die MTB Strecke einige hundert Meter später. Erst noch über die große freie Almfläche mit den schönen Ahornbäumen.

Vom Rißtal zur Plumsalm mountainbiken
Bevor ein Stück Wald kommt, ist links ein Parkplatz, der P9 und zugleich der Beginn der Plumsjoch Forststrasse. Wir biegen in diese Forststraße ein, legen einen kleineren Gang ein und treten fortan gemütlich ohne Verkehr weiter. Bei durchgehend angenehmer Steigung treten wir hinauf. Zuerst kommen wir bei der Plumsalm vorbei. Im Sommer wohnen hier die Almerer, es gibt keine Bewirtschaftung in Form von Ausschank oder Essen.

Von der Plumsalm zum Plumsjoch mountainbiken
Immer weiter der Forststrasse folgend kommen wir der Plumsjochhütte näher. Einige Stellen werden steiler, bleiben aber immer sehr gut fahrbar. Kein Vergleich mit der MTB Tour auf die Lamsenjochhütte. Bald ist die Plumsjochhütte und die große Almwiese zu sehen, es dauert aber noch einige Kurven und Höhenmeter, bis wir auf der Plumsjochhütte ankommen. Von hier oben hat man einen super Blick auf die Hauptgipfel im Karwendel. Besonders präsent ist die Falkengruppe auf dem Plumsjoch.

MTB Ziel Plumsjochhütte
Wenige Höhenmeter unter dem Plumsjoch ist die Plumsjochhütte. Sie ist im Sommer als Gastbetrieb geöffnet. Es gibt Essen und Trinken innen in der Hütte, beliebt ist die Terasse samt Ausblick. Hier alle Infos zur Plumsjochhütte.

Von der Plumsjochhütte nach Hinterriß biken
Zurück fährt man dieselbe Strecke, wobei man von der anderen Perspektive wieder neue tolle Ausblicke hat. Eine lohnenswerte MTB Tour im schönen Karwendel, durchwegs auf der offiziell beschilderten "MTB-Route 452". Die Route zählt technisch zu den einfacheren Strecken zum Mountainbiken im Karwendel, ist landschaftlich aber auf den vorderen Rängen. Diese Tour ist Teil der MTB Karwendeltour.

Das Rißtal

Alles über das Gebiet Hinterriss Eng mit derm Ahornboden und dem Ort Hinterriss - die schönsten Plätze im Rißtal

Der große Ahornboden

Bekannt seit 1972: Alle Informationen über das bekannte Naturdenkmal großer Ahornboden im Karwendelgebirge. Einer der schönsten Plätze der Alpen.

Die besten MTB Touren

Das sind die schönsten Touren auf dem Mountainbike im Karwendel. Diese Hütten und Almen lohnen sich zum Biken.

Biken im Karwendel

Warum ist es gerade im Karwendelgebirge so schön zum Mountainbiken? Wir zeigen es Ihnen in Text und Bildern.

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 


Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: