Blogheim.at Logo

Puittal


Meine persönlichen Tipps

Ich wohne hier und kenne alle Geheimtipps ⭐

Das Karwendel ist ein Traum mit ganz viel wilder Natur & berauschend schönen Ausflugszielen. Ich wohne hier und kenne alle tollen Plätze dieser Gegend. Bevor du den eigentlichen Beitrag liest, beglücke ich dich mit meinen ganz persönlichen Geheimtipps, wo es mir besonders gut gefällt. Lass dich inspirieren und lies dir diese Beiträge durch:

  1. Tipp: Abkühlung am geheimen See im Wald mit Bergblick  👀
  2. Tipp: Aussichtsberg de Luxe!
  3. Tipp: die schönsten Wanderungen ❤️
  4. Tipp: Hübsche Hütten im Karwendel
  5. Tipp: Urige Einkehr auf der Alm ⭐

Exklusiv und kostenlos klickst du für deine  gratis Wanderkarte oder hier für  gratis Prospekte

War der eine oder andere Tipp für dich dabei? Dann geht es jetzt zum eigentlichen Inhalt der gewünschten Seite. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken – wenn es dir gefällt, kannst du am Ende der Seite mit einem Klick diese Tipps als Email oder WhatsApp verschicken! Für dich zum Merken oder als Empfehlung an deine Freunde.
So, nun geht es wirklich los 🙂

Hier dein gewünschter Inhalt:


 

Das geheime Puittal in der Leutasch

Der Blick vom Scharnitzsattel auf das Puittal - hinten die Ahrnspitze
Der Blick vom Scharnitzsattel auf das Puittal – hinten die Ahrnspitze
Der Blick von der anderen Seite: Von der Ahrnspitze auf das Wettersteingebirge mit dem grünen Puittal in der Mitte - du siehst schön, wie das Hochtal ansteigt.
Der Blick von der anderen Seite: Von der Ahrnspitze auf das Wettersteingebirge mit dem grünen Puittal in der Mitte – du siehst schön, wie das Hochtal ansteigt.

So schön – das Puitttal
Wie das bekannte Gaistal zweigt das Puittal von der Hochebene der Leutasch ab. Es liegt auf der österreichischen Seite des Wettersteingebirge, eingebettet zwischen den hohen Türmen des Öfelekopfes und Leutascher Dreitorspitze auf der einen Seite und den Felsformationen der Gehrenspitze auf der anderen Seite. Ein tolles Eck in Tirol.

Im Gegensatz zum Gaistal liegt das Puittal relativ einsam und ist viel weniger frequentier – das liegt allein schon daran, dass man rund 400 Höhenmeter zu Fuß in dieses Seitental aufsteigen muss. Dort oben findest du ein wunderschönes Tal mit saftig grünen Almwiesen unter rauen Felswänden. Ein Paradies für wahre Bergfreunde.

Anreise Puittal

Schon eine tolle Anreise durch die Leutasch zum Puittal
Schon eine tolle Anreise durch die Leutasch zum Puittal

Wie komme ich ins Puittal?

Ausgangspunkt ist der Ortsteil „Lehner“ bzw. „Ahrn“ der Gemeinde Leutasch bei Seefeld. Wer aus Bayern von Mittenwald, Krün und Wallgau kommt, folgt am Ortsrand von Mittenwald der Beschilderung Richtung Lautersee, bleibt aber auf der schmalen Bergstraße nach Leutasch. An der Leutaschklamm vorbei, durch Unterleutasch durch, ca. 1 km nach dem Campingplatz kommt auf der linken Straßenseite ein kostenloser Parkplatz.

Von Innsbruck oder Seefeld ins Puittal

Wer von Seefeld kommt fährt in Leutasch durch den Ortsteil „Weidach“ durch und hält sich weiter Richtung Mittenwald. Nach dem Ortsteil „Ahrn“ geht  es ebenfalls noch ca. 1 km auf der Straße weiter, bis man dann – natürlich – auf der rechten Seite den Parkplatz findet.
Nun geht die Wanderung, ihr geht die kleine Straße auf der anderen Seite der Hauptstraße entlang, bis ihr dort auf den Wanderweg trefft. Jetzt links halten und nach etwa 500 Metern geht links rauf in den Wald und ins Puitttal.

Puittal wandern

Wanderung durchs Puittal
Die ersten 400 Höhenmeter geht es durch einen schönen Bergwald. Immer wieder durchsetzt mit größeren und kleineren Gesteinsbrocken, gibt es einen Vorgeschmack auf die alpine Bergwelt, die einen noch erwartet. Anfangs begleitet einen der Puitbach, bevor er sich später vom Weg entfernt und erst weit oben im Tal kurz vor dem Scharnitzjoch überquert wird. Der Weg durch den Wald ist steil und liegt am Morgen bis in den frühen Nachmittag hinein in der Sonne. Nach etwa einer Stunde Wegzeit kommt ein Gatter und der Wald endet plötzlich.

Blick auf die Leutasch

Von der Leutasch steigst du zum Puittal auf und hast dort diese Aussicht
Von der Leutasch steigst du zum Puittal auf und hast dort diese Aussicht

Aussichtskanzel vom Puittal auf Leutasch und Karwendel
Hier beginnt der schöne Teil des wilden Puittals: Vor einem erstreckt sich der weite und lange Talboden des Puittals. Einige Bänke laden zu einer kleinen Rast ein. Ohne Lehne kann man auf ihnen die Aussichten in beide Richtungen genießen – selbst Seefeld und das Karwendel ist zu sehen. Danach führt der Wandersteig ab hier nur noch leicht ansteigend durch das Tal. Mal über freie Wiesen, mal durch Latschen hindurch.