Die Achenseebahn

Die Achenseebahn zählt zu den meistbesuchten Tirol Sehenswürdigkeiten
Kurz vor der Fahrt an den Achensee muß die Lokomotive vor den Zug, von Jenbach aus schiebt die Zahnradbahn den Wagon hinauf ins Karwendel
So fährt die Achenseebahn am 3-Spuren Bahnhof in Jenbach los

Dampfzug aus der Kaiserzeit - ein Ausflug in alte Zeiten
So fühlt man sich, wenn man mit der Achensee-Dampf-Zahnradbahn von Jenbach an den Achensee hinauffährt. Auch heute werden die Züge noch mit Dampf betrieben. Ein Erlebnis, das auch Kinder sehr gerne geniessen - es geht zu wie im Bilderbuch! Pfeifende Lokomotiven, fauchende und dampfende Ventile, stampfende Kolben und hämmernde Auspuffschläge machen den Ausflug zu einem unvergesslichen Dampfzug-Erlebnis.

Ein Muss für jeden Bahnliebhaber: Fahrt mit der Achenseebahn

Die ältesten, ausschließlich mit Dampf betriebenen Zahnradlokomotiven der Welt sind mehr als 125 Jahre alt. Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Jenbach, am Fuße des Karwendel im Inntal. Der Bahnhof ist bekannt, weil hier drei Spuren aufeinander treffen: Da ist einmal das Gleis der Achenseebahn vom Achensee herunter. Aus dem Zillertal dampft auf einer eigenen Spurbreite die Zillertalbahn und dann gibt es noch das Gleisnetz der "normalen öffentlichen Züge" der österreichischen Bundesbahn und der deutschen Bahn. Es sind immer noch Teile der alten Bahn von 1889 in Betrieb.

Die Geschichte der Achenseebahn
Die älteste ausschließlich mit Dampf betriebene Zahnradbahn Europas verkehrt schon mehr als 100 Jahre. 1888 wurde die Konzession für den Betrieb einer Bahn von Jenbach nach Maurach entlang dem Karwendelgebirge durch Kaiser Franz Josef I erteilt.
Am 8. Juni 1889 konnte der Regelbetrieb der Achenseebahn AG aufgenommen werden. Seither fährt die Bahn ohne Unterbrechung und mit weitestgehendem Original-Zugmaterial die Strecke vom Bahnhof Jenbach zum Achensee.

Nostalgie, Romantik und Beschaulichkeit, das sind die Attribute, die die jährlich über 100.000 Bahnbegeisterten an „ihrer“ Achenseebahn so schätzen. Mehr zur Geschichte der Achenseebahn erfährt man direkt in Jenbach beim Jenbacher Museum, rund 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt. Dort wurden viele Details liebevoll gesammelt und aufbereitet. Es sind Modelle zu sehen und auch Gegenstände rund um die Bahn aus den letzten 100 Jahren. Das Museum ist nur während der Sommermonate geöffnet. Ein Besuch lohnt sich auch beim Familienurlaub Achensee mit Kindern - es gibt eine kleine Modelleisenbahn.

Wie verläuft die Achenseebahn zwischen Inntal und Achensee
Vom Bahnhof Jenbach aus erreicht man bei einer Steigung von 16 % und einer Fahrtzeit von 45 Minuten den Achensee. Er ist der größte See Tirols. Auf dem Weg zum Achensee sieht man links das Rofan und rechts das Karwendel mit dem markanten Bärenkopf.

Was kann man mit der Fahrt der Achenseebahn verbinden?
An der Endhaltestelle der Achenseebahn befindet sich zugleich die Haltestelle vom Achensee Schiff. Die Fahrpläne der Achenseebahn und der Achenseeschiffahrt sind so getaktet, daß man vom Dampfzug aussteigen und in das Schiff einsteigen kann. Somit ist ein Direktanschluss zur Achenseeschiffahrt gegeben und eine Möglichkeit den Tag zu verbringen. Wenn man umgekert vom Achensee hinunter nach Jenbach fährt, lohnt sich der Besuch im Jenbacher Museum und ganz besonders von Schloss Tratzberg. Die riesige Schlossanlage zählt zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Tirol!

Wann hat die Achenseebahn geöffnet?
Die historischen Dampfzüge sind nur in den Sommermonaten in Betrieb. Die Öffnungszeiten der Achensee Dampfzahnradbahn: Anfang Mai - Ende Oktober. Die Züge verkehren täglich. Den aktuellen Fahrplan gibt es hier, für Reisegruppen empfiehlt sich eine Reservierung Telefon Achenseebahn +43 5244 62243

Sehenswert am Achensee

Mit Schiff und Bahn am Achensee unterwegs, über den See, zu Wasserfällen und Aussichtsplätzen

Sehenswürdigkeiten Tirol

Viele der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tirol befinden sich im Karwendel. Schlösser, Wasserfälle, Klamm, Seen, Bergwerk

Der Achensee in Tirol

Diese Dinge solltest du im Urlaub am Achensee im Sommer und Winter unbedingt machen. Unsere Freizeitaktivitäten am See zwischen Karwendel und Rofan

Das Rofan im Sommer

Egal ob wo du im Rofan im Frühling, Sommer oder Herbst wandern möchtest - diese Wanderungen lohnen im Rofangebirge mit diesem Karwendelblick

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge