Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Museum Jenbach

Das Jenbacher Museum in Tirol

Die Sensenindustrie war groß in Jenbach, zu sehen ist das noch im Jenbacher Museum zu Füßen des Karwendel
Die Sensenindustrie war groß in Jenbach, zu sehen ist das noch im Jenbacher Museum zu Füßen des Karwendel

Mehr als ein Heimatmusem in Tirol
Eine Vielzahl unterschiedlicher Austellungsgegenstände findet man im Museum in Jenbach am Fuße des Karwendel. Wenn man das Gebäude im Inntal von aussen sieht, wirkt es unscheinbar. Nach dem Betreten öffnet sich aber eine eigene Welt. Auf 700 Quadratmeter Fläche sind zahlreiche Exponate zu unterschiedlichen Themen zu sehen.

Die Sensenindustrie in Jenbach

Im Erdgeschoss ist unter der unromantischen Kategorisierung „Industrie“ verschiedenes aus der Jenbacher Geschichte zusammengetragen. Gleich im ersten Raum wird die Geschichte der Achenseebahn und der Zillertalbahn beleuchtet. Groß war früher die Sensenherstellung in Jenbach, was in den unterschiedlichen Sensen deutlich wird. Für unterschiedliche Arbeiten sind unterschiedliche Arten von Sensen notwendig, sehr interessant zu sehen. Die Sensen aus Jenbach wurden in die ganze Welt exportiert und die Qualität geschätzt. Bei der Weltausstellung in Paris im Jahre 1900 wurde die Goldmedaille für eine Jenbacher Sense verliehen. Ebenfalls eng verbunden mit Jenbach ist die Geschichte der ehemaligen Jenbacher Werke. Sie ist auch detailreich dargestellt.

Die Natur

Im ersten Stock findet man die Natur. Schmetterlinge (4000 verschiedene Arten!), Vögel und Pilze sind zu hunderten zu sehen. Sehr interessant für Kinder, gerade die interaktiven Elemente wo man auf Knopfdruck etwas sieht. Auch für wissensdurstige Schulkinder sind die zahlreichen präparierten Tiere ein Eldorado.

Museum für Wintersport in Jenbach

Rund um den Wintersport geht es im oberen Stockwerk des Jenbacher Museum
Rund um den Wintersport geht es im oberen Stockwerk des Jenbacher Museum

Im obersten Stockwerk geht es in erster Linie um den Wintersport im Winterurlaub. Die Abteilung rund um den alpinen Skilauf ist in der Größe und in diesem Umfang einzigartig in ganz Österreich. Die Geschichte des Ski über Jahrhunderte von Jahren wird sehr interessant vermittelt. Perfekt dokumentiert mit den zahlreichen Skisets. Selbst Metallski und Plastikski werden dokumentiert. Kein anderes Museum in Österreich zeigt dies über die jeweiligen Ortsgrenzen hinweg. Gleich ist es bei der Abteilung über den Skilanglauf. Und dann gibt es noch einiges von Skispringern zu sehen. Sogar die Ski der Stars sind im Museum ausgestellt: Die Orginal-Ski von Andi Goldberger und der finnischen Skispringlegende Matti Nykänen.

Anreise Museum Jenbach in Tirol

Ganz leicht zu finden: Von der Autobahn KufsteinInnsbruck in Jenbach abfahren und in den Ort hineinfahren. Gleich am Ortsrand auf der linken Seite befindet sich das Museum. Parkmöglichkeiten finden sich direkt vor dem Jenbacher Museum.

Öffnungszeiten Jenbacher Museum

Passend zum Sommerurlaub hat das Museum von Mai bis Oktober geöffnet. Wer seinen Winterurlaub im Advent rund um Jenbach verbringt, kann an den Adventswochenenden die Exponate ansehen.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Nicht weit entfernt vom Museum, auf der alten Landstrasse in Richtung Stans ist kurz nach Jenbach das bekannte Schloss Tratzberg zu besichtigen. Und in dessen Umgebung in Stans befindet sich noch die beliebte Wolfsklamm im Karwendel