Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Adlerweg Achensee Lamsenjochhütte

Adlerweg Etappe: Vom Rofan am Achensee zur Lamsenjochhütte im Karwendel

Am Adlerweg wandern entlang des Achensee, beim gutem Wetter mit Abkühlung im See mit Blick auf das Karwendel und Rofan
Am Adlerweg wandern entlang des Achensee, beim gutem Wetter mit Abkühlung im See mit Blick auf das Karwendel und Rofan

Am Adlerweg wandern
Wir sind auf dem Adlerweg in Tirol unterwegs. Wir wandern auf dieser Etappe vom schönen Rofan hinunter an den türkisblauen Achensee (wenn es warm ist auch ideal zum Baden!) – bevor der Anstieg auf die Lamsenjochhütte folgt. Du wanderst hier auf den Schwingen des Adlers auf dem Adlerweg durch Tirol, wie es abwechslungsreicher nicht sein kann. Einziger Wehmut: Der breite Weg!

Adlerweg wandern am Achensee

So geht die Adlerweg Wanderung vom Achensee zur Lamsenjochhütte:

Am besten startest du in Pertisau am Parkplatz Karwendeltäler bei der Kasse der Mautstrasse zur Gramaialm. Wenn du von der vorigen Etappe den Anschluss brauchst, fährst du am besten aus dem Rofan mit der Rofanseilbahn hinunter und gehst am See entlang nach Pertisau, Karwendeltäler. Dieser Weg zieht sich aber, evtl. einen Bus nutzen zwischen Eben am Achensee und Pertisau.

Über den Achensee

Adlerweg Achensee wandern - am See ins Karwendel hinein wandern
Adlerweg Achensee wandern – am See ins Karwendel hinein wandern

Der Achensee ist mit 719 Hektar Fläche (9 km lang, 1 km breit und 133 m tief) der größte See in Tirol. Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Sommerfrischler an den See. 1889 wurde die dampfbetriebene Achensee-Zahnradbahn fertiggestellt, die heute noch Ausflügler aus Jenbach im Tal zum Seespitz bringt, sie die Sehenswürdigkeit am Achensee.

Adlerweg wandern Lamsenjochhütte

Auf dem Adlerweg wandern zur Lamsenjochhütte im Karwendel
Auf dem Adlerweg wandern zur Lamsenjochhütte im Karwendel

Von Pertisau auf dem Adlerweg zur Gramaialm wandern
Schliesslich sind wir am Achensee entlang nach Pertisau gewandert. Auf einem schottrigen Fahrweg geht es zur Gramaialm und dann von der Gramaialm taleinwärts weiter in Richtung Lamsenjochhütte. Der Weg ist der Sonne ausgesetzt und teilweise steil. Die Lamsenspitze, der markante Kletter-Berg, ist schon von Weitem zu sehen. Der Hauptanstieg erfolgt an dem sonnigen Hang im Talschluss: In zahlreichen und weiten Serpentinen steigt man zur Lamsenjochhütte auf 1953 m auf.

Streckenlänge: 16 km (von der Mautstelle Karwendeltäler in Pertisau bis zur Lamsenjochhütte)

Ziel: Lamsenjochhütte (1953 m)

Höchster Punkt: 1953 m

Höhendifferenz: rund 1000 m im Aufstieg (ab Maurach am Achensee)

Gehzeit : 2 – 5 Std.

rund 1 Std. zu Fuß – meist am Seeufer entlang – von der Seilbahntalstation in Maurach zur Mautstelle am Beginn der Karwendeltäler in Pertisau, 4 Std. von der Mautstelle zur Lamsenjochhütte, plus wenige Minuten Seilbahnfahrt; alternativ mit dem Achenseedampfer von der Station Seespitz nach Pertisau oder mit dem Linienbus von Maurach nach Pertisau – dann rund 4 Std. Gehzeit zur Lamsenjochhütte; alternativ mit dem Taxi von Maurach zur Gramaialm – dann rund 2 Std. Gehzeit von der Gramaialm zur Lamsenjochhütte

Schwierigkeitsgrad: Roter Bergweg

Tourcharakter: Leicht

Kinder: ab 10 Jahren bzw. ab 6 Jahren (bei Taxifahrt bis zur Gramaialm)

Quelle: Tirolwerbung, tirol.at

–> nächste Adlerweg Etappe: Lamsenjochhütte – Falkenhütte

–> mehr Ideen für deine Hüttenwanderung