Wie geht schneeschuhwandern?

Wie geht schneeschuhwandern? Wo kann man Schneeschuhwandern lernen?
Wie funktioniert schneeschuhwandern? - man lernt es schnell und kann gleich eine leichte Schneeschuhwanderung auf eine Alm im Karwendel machen
Schneeschuhwandern im Karwendel - nach der ersten Schneeschuhwanderung zu einer urigen Hütte einkehren, auf der Loas bei Schwaz

Ratgeber Schneeschuhwandern: Anleitung zum Wandern mit Schneeschuhen
Wer noch nie mit Schneeschuhen in den Bergen unterwegs war, fragt sich, wie das Schneeschuhwandern geht, wo man es lernen kann und was man sonst noch beachten muss. Diese Fragen rund um die erste Schneeschuhwanderung beantworte ich hier.


Wie lernt man Schneeschuhwandern?

Schneeschuhwandern lernen
Prinzipiell hat das Schneeschuhwandern an sich keine eigene komplizerte Technik. Wie beim wandern setzt man beim Schneeschuhwandern ein Fuß hinter den anderen. Der Unterschied ist, dass die Füße bei einer Schneeschuhtour durch die breitere und längere Auflagefläche der Schneeschuhe mehr Fläche haben. Der Vorteil der Schneeschuhe: Wenn es einen halben Meter Schnee oder mehr hat, würde man ohne Schneeschuhe einsinken. Dank der großen Auflagefläche der Schneeschuh bleibst du mit den Schuhen oben. Die Schneeschuhe sinken nur einige Zentimeter in den Schnee.

Beim Gehen ist das anfangs ungewohnt, weil man etwas darauf achten muss, dass man sich nicht selbst gegenseitig mit dem linken Schneeschuh im rechten Schneeschuh und umgekehrt verhakt. Die Schneeschuhe sind ja viel größer und breiter als die normalen Schuhe. Nach ein paar Minuten ist dies aber kein Problem.

Hier im Film zeige ich euch, wie man die Schneeschuhe anzieht und wie das Schneeschuhwandern geht:

Mit Schneeschuhen bergab im Schnee

Mit Schneeschuhen bergab wandern
Nach den ersten Schritten auf den Schneeschuhen geht es hinauf auf Hügel und Berge. Probiert das mal zuerst an flacheren Steigungen aus. Bei frischem Pulverschnee macht dies viel Spaß, kostet aber auch viel Kraft. Hinunter geht es dafür viel schneller. Wenn der Schnee noch nicht vereist ist, kann man sich an steileren Hängen hinunterrutschen lassen. Sobald man auf den Schneeschuhen ein bisschen Gefühl für das Gleichgewicht entwickelt hat, macht es richtig Spaß.

Eine Schule für´s Schneeschuhwandern

Braucht man eine Schneeschuhwanderschule?
Im Normalfall kann man sich somit das Schneeschuhwandern selbst lernen. Wer es von einem Profi persönlich erklärt bekommen möchte, schliesst sich am besten einer geführten Schneeschuhwanderung für Anfänger an. Im Karwendelgebiet gibt es zum Beispiel kostenlos geführte Schneeschuhtouren in der Ferienregion Hall - Wattens bei Innsbruck.

Schneeschuhwandern Kurs

Kurse zum Schneeschuhwandern
Da gibt es die Erklärung zum Schneeschuhwandern und ihr macht auch gleich eine Tour mit dem Guide durch den Schnee. Darüber hinaus bieten Schneesportschulen mittlerweile auch eigene Kurse zum Schneeschuhwandern an. Hier lernt man neben dem Umgang mit Schneeschuhen auch notwendige Kentnisse der Lawinenkunde. Das ist ein wichtiges Thema und für Schneeschuhtouren in den Bergen wichtig. Wer im flachen Mittelgebirge wandert, wo es keine steilen Berge mit Lawinengefahr gibt, wird dies nicht brauchen. Mehr dazu auch hier unten auf der Seite.

Sicherheit beim Schneeschuhwandern

Damit das Schneeschuhwandern sicher ist
Das Schneeschuhwandern ist eine Form des Winterwandern, bei der man die Natur in vollen Zügen geniessen kann. Ein paar Dinge in Punkto Sicherheit gibt es aber zu beachten: Im Gegensatz zum Skifahren, befindet man sich beim Schneeschuhwandern normalerweise im nicht gesicherten Gelände. Während in den Skigebieten die Betreiber dafür sorgen, daß im Regelfall keine Naturgefahren wie Lawinen oder ähnliches den Wintersportlern zu nahe kommen können, ist dies fern der Pisten nicht der Fall.

Es kann jederzeit im entsprechenden Gelände und bei entsprechenden Schneeverhältnissen eine Lawine die Schneeschuhwanderung zum Alptraum werden lassen. Immer wieder werden Schneeschuhwanderer, Variantenfahrer und Skitourengeher von Lawinen verschüttet oder gar getötet. Hier soll keine Panik gemacht werden, aber dies ist dringend zu beachten.

Sicher Schneeschuhtouren machen
Es gibt kleinere Schneeschuhwandern in Tälern oder im Talwald, die bei guter Lawinensituation ungefährlich sind. Bei alpineren Schneeschuhwanderungen ist jedoch immer die notwendige Ausrüstung zum Schneeschuhwandern plus LVS, Schaufel und Sonde mitzuführen und jeder Schneeschuhwanderer sollte über Lawinenkentnisse verfügen.

Vielerorts werden Lawinenseminare auch kostenlos angeboten - sie sind die Basis für das Wissen um Lawinen und im Gelände lebenswichtig. Ergänzend gibt es zur Sicherheitsausrüstung den Lawinenairbag. Bei schlechten Schneeverhältnissen ist von alpinen Schneeschuhwanderungen im freien Gelände überhaupt abzuraten. Und wer sich mit Lawinen nicht auskennt, sollte am besten in der Gruppe eine kundigen Führers schneeschuhwandern.

---> Hier mehr Informationen über die richtige Ausrüstung zum Schneeschuhwandern.

Geführte Schneeschuhwanderungen und zu den schönsten Touren zum Schneeschuhwandern im Karwendel gibt es die Infos hier unten in den Bildern:

Die schönsten Touren

Das ist echter Winter: Unsere schönsten Touren zum Schneeschuhwandern in den Bergen auf Hütten und Almen im Karwendel

Die richtige Ausrüstung

Welche Schneeschuhe zum Schneeschuhwandern? Welche Ausrüstung braucht man für eine Schneeschuhtour in den Bergen?

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 


Blogheim.at Logo