Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Karwendelbahn

Die Karwendelbahn Mittenwald

Seit 1957 von Mittenwald ins Karwendel
Ein reicher Metzger aus München hatte die Idee, eine Bergbahn in Mittenwald zu bauen. Am 07. Juni 1957 war es das erste Mal soweit: Die Gäste konnten mit der Gondel hinauf auf 2244 Meter Seehöhe fahren. Bis zu 350 Personen konnte die Bahn befördern. Im Sommer nutzten dies Wanderer und die Nutzer des Klettersteigs. Im Winter waren es die Skifahrer, die die abenteuerliche Abfahrt im Dammkar aufsuchten. Heute ist die Karwendelbahn nach einigen Neuerungen immer noch im Betrieb. Ein Infozentrum über das Naturschutzgebiet im bayerischen Karwendel wurde als Attraktion gebaut, um Leute nach oben auf die Bergstation zu locken.

Heiraten am Berg

Wer eine besondere Hochzeitslocation sucht, kann übrigens hier oben in der „Röhre“ – wie die Einheimischen liebevoll das Naturinformationszentrum Bergwelt Karwendelam nennen – seine Hochzeit planen. Standesamtlich kann hier auf Anmeldung geheiratet werden. Zum Feiern empfehlen sich zahlreiche Gasthöfe im Tal rund um Mittenwald. Dort gibt es auch ein gutes Angebot für ein schönes Hotel in Mittenwald. Stilvoller ist das Chalet in den Bergen – und ich habe hier einen Überblick über die besten Locations zum Heiraten in den Bergen.

Wandern mit der Karwendelbahn

Wer die Karwendelbahn als Aufstiegshilfe nutzen möchte, kann hier oben diese Wanderungen unternehmen: Die leichteste Tour ist die Rundwanderung am Plateau. Rund eine Stunde dauert sie. Vom Berg ins Tal wandern, über den Dammkarsteig zur Dammkarhütte und weiter nach Mittenwald. Zu schaffen ist diese einfache Wanderung in 4-5 Stunden Gehzeit. Schwer aber dafür sehr aussichtsreich ist die 2-3 Stunden lange Wanderung auf dem Heinrich-Noe-Steig. Wer einen Klettersteig ohne langen Zustieg im Karwendel machen möchte, ist auf der Bergwelt Karwendel – der Bergstation der Karwendelbahn – auch richtig. Der Mittenwalder Klettersteig ist hier oben. Mit einer Dauer von 7 – 9 Stunden erfordert er aber eine sehr gute Kondition plus die richtige Ausrüstung (nicht ohne Klettersteigset!).

Skifahren mit der Karwendelbahn

In den Wintermonaten fährt die Karwendelbahn auch. Dann können Freerider mit der Gondel hinauf fahren und auf der bekannten Dammkarabfahrt im Tiefschnee ins Tal. Dieses Skierlebnis ist allerdings wirklich nur für Könner, denn die Skipiste wird nicht mehr präpariert. Wenn du ein tolles Skigebiet nahe Mittenwald suchst, empfehle ich dir die schneesichere Rosshütte mit den tollen Pisten.

–> Mehr Informationen über Mittenwald.