Bergtour auf die Hüttenspitze im Halltal

Vom Halltal wandern auf die Hüttenspitze im Karwendel
Aussichtsreiches Panorama auf der Hüttenspitze Wanderung über Hall in Tirol
Unterhalb der Hüttenspitze gibt es einen Blick in das Halltal im Karwendel

Anspruchsvolle Wanderung aus dem Halltal auf die Hüttenspitze im Karwendel
Knackig ist der Anstieg auf die Hüttenspitze. Insbesondere oberhalb der Alpensöhnehütte wird es steil - unterhalb des Gipfels geht es ohne Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nicht hinauf! Nach der kurzen Kletterei unterhalb des Gipfels gibt es dafür einen tiefen Ausblick in das Halltal mit den bekannten Gipfeln kleiner und großer Bettelwurf. Auch die Herrenhäuser und das ehemalige Kloster St. Magdalena sind von oben zu sehen. Eine lohnende Bergtour mit ca. 1100 Höhenmetern für Könner im Karwendel.

Verlauf der Bergtour auf die Hüttenspitz
Eines vorweg: Diese gesamte Tour ist nicht offiziell beschildert. Warum? Einerseits anspruchsvoll, auch Steinschlaggefahr. Eine Haftung kann auch hier nicht übernommen werden. Wer diese Tour nachwandert, tut dies auf eigene Gefahr.

Zur Alpensöhnehütte wandern
Von Absam geht es hinauf durch das Halltal. Bei der ersten Ladhütte ist rechts ein Steig gut zu sehen - wie geschrieben, ohne Beschilderung. Wir gehen hinauf durch das sogenannte Klamml, das sogar mit einem Seil die Möglichkeit des Festhalten bietet. Dann ist es nicht mehr weit zur sogenannten Halltalhütte. Dies ist eine Privathütte. Von hier geht es weiter den Berg hinauf mit schönen Ausblicken auf das Halltal und bald ist die Alpensöhnehütte erreicht. Sie wird auch Winklerhütte genannt, im Sommer gibt es am Wochenende auch Essen und Trinken hier.

Nun nimmt die Steigung nochmals zu. Den roten Punkten an den Bäumen folgend findet man den steilen Steig. Nach dem Aufstieg durch die Latschen mündet der Weg in die Merklrinne. Für Wanderer ist hier Schluß! Unterhalb gibt es eine schöne Aussicht bei einem kleinen Kreuz.

Ansonsten beginnt nun der alpine Teil der Tour auf die Hüttenspitze. Über die Rinne hinauf bis zum großen roten Punkt. Dieser ist nicht übersehbar. Hier dann nicht weiter in der Merklrinne - sondern nach links wenden. Aus der Rinne geht es durch Latschen ins freie Gelände. Ab hier ist die Tour mit einem roten Punkt auf dem felsigen Gelände markiert. Man muß genau schauen wo man hintritt. Viele kleine Steine machen das Gelände rutschig und es geht tief hinunter. Zudem ist es steil. Es folgen auch einige Kletterstellen. Oben dann auf dem Grat hinüber zum Gipfel. Ein schönes Gipfelkreuz steht hier oben. Die Aussicht ist nach rund 1100 Höhenmetern der Lohn für viel Schweiß. Das Halltal ist wunderbar zu übersehen. Ganz klein St. Magdalena. Die großen schroffen Wände direkt in greifbarer Nähe.

Die schönste Zeit ist sicher im Herbst, wenn die Sonne nicht mehr so stark die Wände aufheizt und die sonst kühlen Aussentemperaturen angenehm beim bergaufwandern sind.

Zurück ins Halltal wandern wir gleich wie beim Aufstieg. Man könnte von der Alpensöhnehütte auch rechts hinunter ins Halltal wandern und die Bettelwurfreisse hinuntergehen. Dafür ist dann die Wanderung im Halltal ab dem Bettelwurfeck sehr schattig im Herbst.

Wie kommt man hin?
Am Rande des Alpenpark Karwendel geht am großen Parkplatz am Beginn des Halltals in Absam los. Leicht erreichbar mit dem Auto über Hall. Nach Hall in Tirol kommt man schnell über die A12 (Autobahn Innsbruck - Kufstein).

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Wanderung Karwendelgebirge

Der Überblick über das Thema Wandern im Karwendel: Welche Tour, wo, welche Wanderausrüstung

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: