Tiroler Zelten - Traditionelles Weihnachtsgebäck

So sieht der Tiroler Zelten von außen aus. Unten das Rezept
Traditionelles Weihnachtsgebäck: Tiroler Zelten, hier von innen mit den guten Zutaten laut Rezept

Zelten oder Stollen?
Was den Bayern der Stollen an Weihnachten bedeutet, ist den Tirolern der Zelten. Dabei handelt es sich nicht um eine Fehlinterpretation eines Zelts, "Zelten" ist der Name für das traditionelle Weihnachtsgebäck in Tirol.

Gemeinsam ist beiden Weihnachtsgebäcken, dass sie viel Kalorien haben und im Winter für einen Zuckerschub im Blut sorgen. Und sowohl der Weinachtsstollen als der Tiroler Zelten sind traditionelles Brauchtum, das heute noch gelebt wird.

Echte Tiroler Zelten vom Bauern gebacken
Das traditonelle Handwerk des Zeltenbacken wird heute in der Region rund um Schwaz noch aktiv gelebt. Verschiedene Bauern backen auf Bestellung für Gäste und Einheimische das leckere Zeltenbrot. Teilweise gibt es sogar unterschiedliche Zeltensorten: Neben dem traditionellen Zelten z.B. ein Apfelbrot.
Hier unser Rezept für einen traditionellen Zelten zum selberbacken.

Zutaten für einen Tiroler Zelten
Für den Teig:
500 g Weizenmehl
500 g Roggenmehl
eine Prise Salz
ein bisschen Wasser
20g Hefe
Dazu Gewürze nach Belieben und Geschmack: Kümmel, Fenchel und Koriander

Für die Fruchtmasse:
500 g Rosinen
500 g Feigen
300 g ganze Haselnüsse, nicht gemahlen
200 g ganze Walnüsse, nicht gemahlen
100 g ganze Mandeln, nicht gemahlen
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Messerspitze Anis
1 Messerspitze Piment
1 unbehandelte Zitrone Saft
1 unbehandelte Orange Saft
evtl. 150g Zitronat
evtl. 1/8 l Rum
oder 1/8 l Schnaps
1/8 l Weißwein
1/16 l Orangensaft
10g Zimt
10g Kardamon
10g Ingwer - wer will
10g Zeltengewürz oder Lebkuchengewürz
10g Anis
Rezept für einen echten Tiroler Zelten zum selber backen

Wie backt man Tiroler Zelten? - das ultimative Rezept
Zuerst wird die Fruchtfüllung hergestellt. Die Rosinen, Feigen mit den Nüssen in einer Schüssel vermengen. Gewürze dazugeben und mit dem Orangensaft und Weißwein vermischen. Diese Schüssel über Nacht abdecken und ruhen lassen.

Am nächsten Tag zu der Fruchtfüllung den Schnaps oder Rum dazugeben und nochmal ruhen lassen.

Dann an die Mischung des Teigs machen. Es wird ein Hefeteig angesetzt

Aus einem Teil des Weizenmehls, dem Wasser, Salz und der Hefe einen Vorteig mischen. Diesen ein bisschen ruhen lassen und dann das restliche Mehl dazumischen. Dieser Teig wird dann auf einem Backofenblech ausgerollt. Es sollten quaderförmige Stücke sein, Anzahl und Größe nach Wunsch.

Auf die einzelnen Teigstücke wird dann die Fruchfüllung verteilt und jeweils zusammengerollt. Diese fertigen "rohen" Zelten kommen dann in den Backofen und backen bei 200 Grad je nach Größe der einzelnen Zelten 30-50 Minuten.

Tipp: Auf die Zelten vor dem Backen einzelne Mandeln zur Verzierung anbringen. Sie sind ein Indikator für die Backzeit - wenn die Mandeln braun werden, ist es meist Zeit die Tiroler Zelten aus dem Ofen zu holen.

Weihnachtsmärkte in Tirol

Die schönsten Adventmärkte in Innsbruck, Hall, Schwaz, Rattenberg und Kufstein - Weihnachtsmärkte in Tirol rund um das Karwendel

Weihnachtsmarkt Mittenwald

Im bayerischen Karwendel ist besonders der Weihnachtsmarkt Mittenwald nahe dem Geigenbaumuseum sehenswert

Der Karwendel Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Der Karwendel Winter

Skifahren oder Langlaufen im Karwendel, kilometerlange Rodelbahnen und die schönsten Ideen für den Winterurlaub