Fröhliche Ferienwohnung

Alpenwelt Karwendel

Corona im Karwendel

previous arrow
next arrow
Slider

Klumpern

Klumpern am Fuße des Karwendel

KLUMPERN - exotischer Wintersport im Winterurlaub in Hall Wattens am Glungezer (Bild: TVB Hall Wattens)
KLUMPERN – exotischer Wintersport im Winterurlaub in Hall Wattens am Glungezer (Bild: TVB Hall Wattens)

Wintersport auf einer Kufe: Das Klumpern

Was sich waghalsig und wahnsinnig anhört, ist in Wirklichkeit ein großer Spaß. Nachdem das Rodeln eine der beliebtesten Wintersportarten der Tiroler ist, fand man am Klumpern auch gleich Gefallen. Ist es doch letztlich „Rodeln auf einer Kufe“. So manchner Tulfer zeigt beim wöchentlichen Klumpern, dass man auch auf einer Kufe auf dem Klumper sitzend rasant ins Tal flitzen kann.

Jeden Donnerstag Klumpern

Immer am Donnerstagabend trifft sich gegenüber dem Karwendel in Tulfes der örtliche Klumperverein. Im Winter trainieren die Klumperbegeisterten auf der SKiübungswiese im Ort. Eine Beleuchtung hellt die Skipiste auf und das Vergnügen kann beginnen. Jeder ist eingeladen das Klumpern selbst auszuprobieren. Ein Klumper kann kostenlos vor Ort ausgeliehen werden. Mit ein bisschen Körpergefühl klumpert man nach zwei, drei Versuchen selbst den Hang hinunter.

Wann kann man das Klumpern probieren?

Seit 1998 treffen sich zwischen Weihnachten und Ende Februar die Klumperfreunde in Tulfes jeden Donnerstag um 20.00 Uhr. Ab 21.00 Uhr findet jeweils ein Slalomrennen auf dem Klumper statt. Um 22.00 Uhr gibt es die Siegerehrung mit Urkunde. Man trifft sich in der Holzhütte mit den anderen Teilnehmern und tauscht Tipps und Tricks aus, wie man das Gleichgewicht im Schnee hält und möglichst schnell ins Tal kommt.

Wer kann teilnehmen?

Mitmachen kann jeder Einheimische oder Gast. Klumpern können Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Selbst Oma und Opa sitzen in Tulfes auf einem Klumper.

Woher kommt das Klumpern?

Das Klumpern stammt aus Südtirol. Beim Besuch der Rodel WM 1972 in Olang in Südtirol lernte eine Gruppe aus Tulfes das sogenannte „Rennböckele“ kennen, eine Art einkufige Rodel. Unter dem Trägerbrett war eine Eisenschiene angebracht und quer darüber eine Sitzfläche aus Holz. Als begeisterte Rodler griffen die Tulfer die Idee auf und bauten das Gerät nach. Die Eisenkufe wurde durch einen Kurzski ersetzt und da man sich nicht mehr an den ursprünglichen Namen des Gefährtes erinnerte, wurde der „Klumper“ geboren.

Der Klumperverein

Der „Klumperverein Tulfes“ wurde gegründet und die ersten Vereinsmeisterschaften wurden bald abgehalten. Über 100 begeisterte Mitglieder verzeichnet der Verein heute und bei den jährlichen Klumperrennen gehen im Durchschnitt 70 Teilnehmer an den Start. Gäste im Winterurlaub verfolgen die lustigen Rennen.

Die Klumper WM

Der Verein organisierte 2010 und 2015 die Klumper WM. Maximal 120 Teilnehmer dürfen sich zu dieser Veranstaltung anmelden. Die Teilnehmer kommt nicht nur aus Tulfes: Auch aus Deutschland, der Schweiz und anderen Teilen Österreichs reisen die Teilnehmer an.

Außergewöhnlicher Wintersport

Wenn du noch mehr außergewöhnliche Wintersportarten entdecken willst, wird dich auch das Figln interessieren. Eine große Anhängerschaft liebt es im sonnigen weichen Schnee zu Figln. Es wird einige Kilometer entfernt von Tulfes zelebriert – in Sichtweite:

–> das ist Figln