Kaufberatung Wanderschuhe

Was ist bei Wanderschuhen zu beachten?
Willkommen bei meiner Kaufberatung Wanderschuhe! Wer Wanderungen in den Bergen zu Almen und Hütten unternehmen möchte, sollte sich vorher gute Wanderschuhe kaufen. Sie können Leben retten - das hört sich vielleicht etwas dramatisch an, aber wenn man bei Nässe einen Steig hinunterwandert und wegen schlechten Schuhen ausrutscht und in die Tiefe stürzt, ist genau dies der Fall.

Doch was ist bei Wanderschuhen wichtig? Hier geht es weiter im Artikel: Auf was muß ich bei Bergschuhen zum Wandern achten?

Der beste Wanderschuh

Welcher Wanderschuh passt zu welcher Wanderung?
Wanderschuh Kategorie A, B, C oder D? Nicht jeder Wanderschuh ist gleich - in Hinblick auf den Anwendungsbereich. Wanderschuh ist nicht gleich Wanderschuh - und damit gibt es auch keinen "besten Wanderschuh".

In erster Linie solltest du dir vor dem Kauf von Trekkingschuhen überlegen, welche Art von Wanderungen du unternehmen willst. Die Hersteller von Wanderschuhen haben unterschiedliche Arten von Wanderschuhen entwickeltelt, je nachdem wie schwer der Wanderweg ist, welchen Untergrund der Weg hat.

Leichte Wanderschuhe

Es gibt die einfachste Kategorie von Wanderschuhen. Sie sind einfach gemacht, in der Art wie festere Turnschuhe. Mit ihnen kann man bestens - aber auch perfekt - auf Forstwegen oder Almwegen wandern. Es sind niedrige Wanderschuhe oder auch Wanderstiefel.

Hier eine Auswahl dazu, samt aktueller Preise:

Wanderschuhe mit harter Sohle

Schwierige Wanderwege oder Klettersteige kann man damit aber nicht gehen. Hierfür ist eine bessere Wanderausrüstung, also Wanderschuhe der Klasse B oder C geeignet. Sie haben einen festeren Aufbau, sind meist halbhoch - also knöchelhoch und verfügen auf jeden Fall über eine gute rutschfeste Sohle.

--> der Mountain Trainer ist für mich so ein Schuh:

Wanderstiefel

Die höchste Kategorie für Wanderschuhe besteht in der Kategorie D. Dies sind dann Wanderstiefel, die geeignet sind für Hochtouren im alpinen Gelände. Sie haben eine absolut feste Sohle und sind damit für Steigeisen geeignet mit denen man auch über Eis und Schnee am Gletscher gehen kann.

Und so macht es Sinn je nach Art der gewünschten Wanderung mit dem entsprechenden Wanderschuhe zu wandern. So wie es unangenehm ist mit einem Wanderschuh der Kategorie D auf einem Almweg zu wandern, einem schweren Schuh mit viel zu viel Halt, ist es nutzlos mit einem weichen und leichten Wanderschuh der Klasse A über den Gletscher zu wandern.

Kinderwanderschuhe

Brauchen Kinder Wanderschuhe?
Ja, daran sollte man nicht sparen. Zum einen haben Kinderwanderschuhe eine bessere Sohle als eine Turnsohle. Diese sorgen gerade bei schmalen Wandersteigen für einen besseren Halt und damit eine höhere Sicherheit. Zum anderen freuen sich Kinder, wenn sie wie Mama und Papa extra Wanderschuhe zum Wandern bekommen. Das erhöht die Motivation zum Wandern ungemein. Hier ein Beitrag über Wanderschuhe für Kinder bei uns im Familienreiseblog:

--> konkrete Modelle und Tipps für Kinderwanderschuhe.

Wanderschuhe müssen zum Fuß passen

Gute Passform von Wanderschuhen
Neben der richtigen Kategorie des Wanderschuhs ist die Passform ganz wichtig. Der beste Trekkingschuh hilft nicht, wenn er nicht an den entsprechenden Fuß passt. Jeder Wanderschuhhersteller baut seinen Schuh anhand einer anderen Fußanatomie. Und so passen dem einen Wanderer Wanderschuhe sehr gut, die einem anderen Wanderer überhaupt nicht passen.

Dies kann man am besten aus Erfahrung mit Bergschuhen oder durch probieren beim Anziehen feststellen. Beim Anprobieren ist darauf zu achten, daß der Wanderschuh oder Wanderstiefel fest sitzt und keine Falten wirft, die am Fuß scheueren. Beim Anprobieren mag das nicht hinderlich sein, wenn man aber eine Hüttenwanderung über mehrere Tage macht, bringen die Falten Schmerzen und auch Blasen.

Welche Größe bei Wanderschuhen?

Die richtige Größe des Trekkingschuhs
Zu beachten ist, daß Füße beim Wandern anschwellen und unter Umständen größer sind, als beim probieren. Deswegen sollte man Wanderschuhe auf keinem Fall zu knapp oder klein kaufen. Gerade bei Wanderschuhen aus Leder ist zu bedenken, daß sich das Leder nach einer gewissen Tragezeit weitet.

Einen besseren Halt bekommt man im Wanderschuh auch durch das Tragen von Wandersocken. Sie können die Halt im Schuh gegenüber "normalen" Socken verbessern und zudem das Rutschen im Wanderschuh verhindern.

Ich bestelle meine Wanderschuhe lieber immer eine Nummer größer und ziehe dann dickere Socken an!

Pflege Wanderschuhe

Pflege von Wanderschuhen
Wanderschuhe sollte man nicht in erster Linie nach dem Aussehen auwählen, sondern nach der Passform und der richtigen Art von Wanderschuh, wie oben beschrieben. Länger halten Wanderschuhe, die im Bereich der Zehen außen eine Gummierung haben. Diese hilft Abscharbungen durch Steine oder anderen spitzen Gegenständen zu verhinden und verlängert die Lebensdauer. Auch förderlich ist eine gute Pflege der Wanderschuhe.

So sind Lederschuhe länger haltbar, wenn man sie entsprechendem Wachs behandelt. Dies fördert auch die Wasserundurchlässigkeit. So kann man knöchelhohe Wanderschuhe auch gut zum Winterwandern und Schneeschuhwandern tragen. Wanderschuhe aus künstlichen Materalien sollte man mit dem je nach Hersteller variierenden Pflegesprays behandeln, um die Athmungsaktivität und den Schutz gegen Wasserdurchlässigkeit zu erhöhen.

Wanderschuhe Test

Wanderschuhe im Test
Im Laufe der Zeit hatten wir schon viele Wanderschuhe, von unterschiedlichen Herstellern und unterschiedliche Modelle. Wir haben uns verschiedene Wanderschuhe eines Herstellers angeschaut.

--> hier speziell unseren Erfahrungen mit SALEWA Wanderschuhen

 

 

Das lohnt sich im Karwendel im Sommer

Wandern, Radfahren, mit Kindern im Karwendel - Inspiration & unsere Tipps für den Sommerurlaub im Karwendelgebirge

Das lohnt sich im Karwendel im Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwandern im Karwendel und die schönsten Ideen für den Winterurlaub im Karwendelgebirge

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 


Blogheim.at Logo