Jochberg wandern

Auf den Jochberg am Walchensee wandern, unten die Jocheralm

Aussichtsreiche Wanderung zwischen Kochelsee und Walchensee
Eine der beliebtesten Wanderungen in den Münchner Hausbergen führt oberhalb des Kochelsee über die Jocheralm auf den Jochberg. Vom Sattel am Kesselberg wandern die meisten Wanderer, man könnte auch in Sachenbach direkt am Walchensee starten oder in der Jachenau. Warum ist diese Wandertour so beliebt? Der Gipfel ist leicht zu erreichen und oben gibt es einen fantastischen Blick über den Walchensee und den Kochelsee samt Karwendel.

Anfahrt Jochberg

Wie kommt man zum Ausgangspunkt der Jochberg Wandertour?
Ab München geht es auf der Autobahn A96 in Richtung Berge (Garmisch Partenkirchen). Über Wolfratshausen fährt man nach Kochel am See. Hier am schönen Kochelsee entlang und die kurvenreiche Strasse hinauf zum Sattel - dem Kesselberg. Bevor es wieder hinunter zum Walchensee geht, führt links der Wandersteig durch den Wald. Parkplätze sind hier leider Mangelware! Gerade an schönen Wochenenden heisst es am Walchensee parken und hier herauf wandern.

Die Jochberg Wanderung am Walchensee

Verlauf der Jochberg Wanderung am Walchensee
Auf dem Wandersteig geht es ab dem Kesselberg in Serpentinen den Berg hinauf. Der Wanderweg E4 führt in Richtung Jochberg und Jocheralm. Hinter uns befindet sich der bekannte Herzogstand - ein weiteres beliebtes Wanderziel für den Großraum München

Rechts bleibt der bewaldete Desselkopf liegen. Dem Wanderweg folgend, kann man direkt hinaufwandern zum Gipfelkreuz. Der Umweg zur Jocheralm bietet sich für den Rückweg an. In den Sommermonaten ist die Alm für eine Einkehr geöffnet.

Über die Jocheralm wandern auf den Jochberg

Die Jocheralm auf dem Wanderweg zum Jochberg am Walchensee

Auf den Jochberg mit Blick ins Karwendel
Aber nun heisst es durch hinaufwanden auf den Gipfel. Durch den Wald geht es meist schattig hinauf. Nach rund einer Stunde lichten sich die Bäume und geben einen Blick auf den Walchensee und den Kochelsee frei. Wunderbar!

Wir wandern bei der Wegabzweigung nicht rechts zur Alm, sondern geradeaus weiter hinauf. Über die weite Almwiese geht es zum Gipfelkreuz. Im oberen Bereich wandern wir am Grat entlang, aber nicht an der Steilkante - der Wanderweg verläuft unterhalb des Gipfelkreuz auf der der Jocheralm zugewandten Seite. Der Hang in Richtung Kochelsee fällt dagegen steil hinab. Sehen kann man dies alles von vom Gipfelkreuz.

Beliebte Wanderung zwischen Kochelsee und Walchensee

Der Gipfel am Jochberg war leider im Nebel

Gipfelschau über dem Walchensee und Kochelsee
Von hier gibt es eine wirklich sehr beeindruckende Rundumschau: Zuerst natürlich auf die beiden bekannten bayerischen Gebirgsseen Kochelsee und Walchensee. Überragt von Heimgarten und Herzogstand. Auf der anderen Seite die beliebte Benediktenwand. Und im Süden: Die schönen Spitzen des Karwendel.

... und dann noch an den Walchensee zum Baden
Zurück wandern wir entweder auf dem gleichen Weg, wobei die kleine Runde zur Jocheralm lohnenswert ist. Von hier gibt es die Wegvariante via Sachenbach. Von dort kann man direkt am Ufer des Walchensee zurück zum Ausgangspunkt wandern. Dieses Wegstück verläuft jedoch auf einem sehr breiten Weg - entschädigt wird man dafür mit dem schönen Blick über den See. Im Sommer kann man auch im Walchensee baden und sich abkühlen.

---> diese Wanderungen am Walchensee gefallen dir sicher auch!

Der Walchensee in Bayern

Türkisblau, ein bisschen Wind, umgeben vom Herzogstand, Jochberg und dem Karwendel: Das lohnt am Walchensee in Bayern

Hüttenwanderungen

Die Karwendeltour ist die Beliebteste - diese und noch andere mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Wir stellen Hüttentouren vor.

Tageswanderungen

Am Wochenende einen Wanderausflug? Eine schöne Wanderung im Karwendel? - unsere schönsten Tageswanderungen

Wanderung Karwendelgebirge

Der Überblick über das Thema Wandern im Karwendel: Welche Tour, wo, welche Wanderausrüstung

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen
90 %
1
5
4.5
 




Blogheim.at Logo

Die Google Empfehlung für´s Karwendel: