Skitour Sonntagsköpfl

Die Skitour auf das Sonntagsköpfl in den Tuxer Alpen

Skitour Sonntagsköpfl in den Tuxer Alpen
Skitour Sonntagsköpfl in den Tuxer Alpen

Eine mittelschwere Skitour mit Panoramablicken auf das Karwendel
Das Sonntagsköpfl ist einer der Gipfel, die auf den ersten Blick nicht so besonders wirken. Warum soll man auf das Sonntagsköpfl hinaufgehen? Wer das erste Mal mit den Tourenski hinaufgestiegen ist und danach die Abfahrt genossen hat, wird sich diese Frage nicht mehr stellen – eher: Wann geht es das nächste Mal hinauf auf das Sonntagsköpfl? Der Ausblick auf das Karwendel ist traumhaft!

Start der Sonntagsköpfl Skitour

Ausgangspunkt Sonntagsköpfl Skitour
In einigen Führern wird das Sonntagsköpfl ab Hochfügen gegangen. Es gibt aber auch eine Variante oberhalb von Schwaz. Bei einem Winterurlaub in der Region fährt man schnell mit dem Auto hinauf nach Pillberg. Bei guter Schneelage parkt man am Parkplatz Hochpillberg (kostenpflichtig, dafür aber geräumt) an der Abzweigung zur Loas. Hier kann man gleich die Skitourenski anziehen und losgehen. Die Loasstrasse würde ich nicht mit dem Auto befahren zum Loassattel.

—> hier die Google Karte für die Anreise zum Parkplatz.

Meine Skitour auf´s Sonntagsköpfl

Super Skitour zum Gipfel des Sonntagsköpfl in den Tuxer Alpen
Super Skitour zum Gipfel des Sonntagsköpfl in den Tuxer Alpen
Sonntagsköpfl Skitour: Die Abfahrt im Pulverschnee in Richtung Hochfügen

Verlauf der Skitourenroute
Zuerst geht man sich gemütlich ein. Man folgt dem Weg in die Loas, der im Winter auch als Weg zum Winterwandern genutzt wird. Zum Warmlaufen ist diese Strecke ganz gut, es wird nicht zu steil. Nach einer knappen halben Stunde ist die Loas erreicht. Es ist das Joch zwischen Inntal und Zillertal. Ein guter Ausblick auf das Karwendel lässt uns Skitourengeher kurz stoppen, bevor es nun in die Skitourenspur geht.

Skitour von der Loas auf das Sonntagsköpfl

Über leichtes Berggelände geht es mit den Tourenski hinauf zum kleinen Gamsstein (rund 600 Höhenmeter). Vom Gipfelkreuz aus, heisst es nun: Hinunter auf die andere Talseite. Es geht einige Höhenmeter hinunter, man kann sich an einem kleinen Bergwald orientieren. Der Maschentalbach wird gequert und es folgt der längere Aufstieg hinauf zum Sonntagsköpfl. Auf 2244 Metern Seehöhe ist das Gipfelkreuz erreicht.

Die Abfahrt gestaltet sich anfangs ähnlich der Aufstiegsroute. Beim Maschentalbach ist wieder auffellen angesagt, hinauf auf den kleinen Gamsstein. Von dort lockt eine Abfahrt über die Schneebruggalm zurück auf den Loas Winterweg. Dort folgt man wie beim Aufstieg dem Weg, bis man den Ausgangspunkt erreicht.

Insider Skitour Sonntagsköpfl

Die langen Abfahrten machen diese Skitour so attraktiv. Es gibt viel freies Gelände ohne Bäume, wo man den Schnee so richtig geniessen kann.
Für den Aufstieg sollte man ca. 3 Stunden Gehzeit einrechnen. Mit Gegenanstieg sind es rund 1300 Höhenmeter. Die beste Zeit für eine Skitour auf das Sonntagsköpfl ist zwischen Dezember und März.

Noch mehr Skitouren dieser Art?

Hier habe ich eine Übersicht der empfehlenswerten Skitouren in den Tuxer Alpen.

Achtung: Das Gehen der Skitour erfolgt auf eigene Gefahr! Beachten Sie die Lawinengefahr, mit alpinen Gefahren ist zu rechnen. Unbedingt auf geeignete Skitourenausrüstung achten.